mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Delay Lines für Antennenarrays


Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

In meinem Skript über Antennen-Arrays werden immer wieder Delay Lines 
angenommen, die ein Signal zwischen den Einzelantennen um eine 
bestimmten Phasenwinkel verzögern.

Nur kann ich mir nicht so recht vorstellen, wie solche 
Verzögerungsleitungen funktionieren. Digital speichern und verzögert 
wiedergeben dürfte ja bei den typischen hohen Frequenzen kaum mehr 
möglich sein. Und einfach nur gezielt längere Leitungen einbauen geht 
auch nicht, da die Phasendrehung ja je nach Anwendung verändert werden 
können muss.

Gruss
Michael

: Verschoben durch Moderator
Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke einfach eine Leitung des entsprechenden 
Wellenlängenbruchteils? Eventuell.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich denke einfach eine Leitung des entsprechenden
> Wellenlängenbruchteils? Eventuell.

Dann kann man die Phasendrehung ja nicht ändern, was aber für gewisse 
Anwendungen notwendig ist.

Die Wikipedia ( http://de.wikipedia.org/wiki/Verz%C3%B6gerungsleitung ) 
gibt schonmal etwas Auskunft. Offenbar werden tatsächlich schaltbare 
Leitungslängen verwendet. Damit ist man allerdings auf sehr begrenzte 
Wertebereiche festgelegt, was ja nicht ausreicht, um z.B. einen 
Radarstrahl zu schwenken. Insbesondere frage ich mich auch, wie man 
solch hohe Frequenzen überhaupt schalten kann - Halbleitertransistoren 
haben ja recht hohe Kapazitäten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  mr.chip (Gast)

>Dann kann man die Phasendrehung ja nicht ändern,

Doch, u.a mit abstimmbaren LC Gliedern.

>Wertebereiche festgelegt, was ja nicht ausreicht, um z.B. einen
>Radarstrahl zu schwenken.

Dort dreht sich die Antenne ;-) Jaja, es gibt auch elektronisch gedrehte 
Radarantennen.

> Insbesondere frage ich mich auch, wie man
>solch hohe Frequenzen überhaupt schalten kann

u.a. mit PIN-Dioden. Oder ganz ordinär mit HF-Relais.

MFG
Falk

Autor: Johannes B. (jotschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier: http://www.radartutorial.eu/06.antennas/an16.de.html
Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit die Phasenschiebung rein 
mechanisch zu machen (in Hohlleitertechnik r.b. mit Kurzschlussschiebern 
und Richtkopplern).
Natürlich gibt es spezielle Hochfrequenztransistoren die einige GHz 
schalten.

Gruß, Johannes

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dort dreht sich die Antenne ;-) Jaja, es gibt auch elektronisch gedrehte
> Radarantennen.

Genau die meine ich eigentlich primär mit meiner Frage. Hätte wohl am 
besten mal meinen Dozenten gefragt, der hat aber seine Stelle gewechselt 
und sitzt nun wohl irgendwo in der Area 51, jedenfalls fast ;-)

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, "Mr. Chip",

der wikipedia-Artikel ist in der Frage "delay" und "RADAR" etwas 
daneben.

In solchen Fragen greife ich zuerst zum Klassiker: Skolnik, Radar 
Handbook, dickes Kapital über "Phased Array".
Beeindruckend fand ich die Mikrowellen-Phasenschieber mit 
ferritgefülltem Hohlleiter - die Vormagnetisierung änderte die 
Ausbreitungsgeschwindigkeit.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.