mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM->Sinus->Microstepping


Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Mittels eines Atmega8 und PWM erzeuge ich einen Sinus, sowie einen 
Cosinus. Mit diesen beiden Signalen möchte ich einen Schrittmotor mit 
Microschritten betreiben.

Dabei stellen sich mir jedoch zwei Fragen, bzw. Probleme. Ersteres wäre, 
wie verschiebe ich den von 0-5V erzeugte Sinus nach -2.5 und +2.5 V? Da 
ich diese Spannung sowieso noch gerne verstärken würde, sagen wir mal 
auf +12/-12V mache ich das wohl am schlausten mit einem 
Operationsverstärker, doch wie genau?

Zweites Problem zeigte sich mir, als ich nur einen Sinuswellenberg 
erzeugen wollte oder sogar nur einen viertel einer Sinusperiode. Der 
Tiefpassfilter war wie zu träge und als ich das PWM-Signal stoppte, fiel 
die Spannung zu langsam ab. Wäre ein Schrittmotor angeschlossen gewesen, 
hätte er bestimmt noch einen oder mehrere Mircoschritt gemacht und zwar 
unkontrolliert. Was für eine Möglichkeit gäbe es, diesen trägen Tiefpass 
zu umgehen?

Besten Dank für eure Antworten

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Lukas (Gast)

>wie verschiebe ich den von 0-5V erzeugte Sinus nach -2.5 und +2.5 V? Da

Gar nicht, weil . . .

>unkontrolliert. Was für eine Möglichkeit gäbe es, diesen trägen Tiefpass
>zu umgehen?

Man das generell anders macht. Man steuert direkt digital ohne Umweg 
über ein analoges Zwischensignal den Schrittmotor mit zwei H-Brücken per 
PWM. L298 & Co sind deine Freunde.

MFG
Falk

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das zu verstehen mit zwei H-Brücken? Ich kenne 
selbstverständlich die Schaltung mit einem L297 und L298... Aber hierbei 
steuert der L297 ja eigentlich den Schrittmotor, d.h. ich bräuchte ja 
gar keinen Mikrocontroller mehr..

Mein Ziel wäre es, die vom PC kommenden Signale (Schrittsignale X,Y) mit 
dem Mikrocontroller zu verarbeiten und den Schrittmotor anzusteuern. 
Normal-Stepping ist kein Problem, das erreiche ich sehr einfach mit 4 
Pins und einem ULN2803 zum Beispiel.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah sorry...jetzt verstehe ich.. ich habe l297 gelesen, du hast L298 
geschrieben. Ist natürlich ein grosser unterschied :p.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.