mikrocontroller.net

Forum: Offtopic USB Netzstecker-Ladegerät geht nicht


Autor: Beginy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe einen PDA mit dem zugehörigen Netzstecker- Ladegerät
mit USB- Buchse- funktioniert.5 V Ladespannung, Ladestrom lt. Aufdruck. 
max: 1000 mA

Weil dieses Ladegerät für das Reisegepäck zu zu groß ist, kaufte ich mir 
ein kleineres, ebenfallls mit USB- Buchse. Ladestrom max: 800 mA

An beiden Ladegeräten messe ich an den entsprechenden beiden voreilenden
Stromversorgungs- Pins der USB- Buchse 5,3 Volt. Trotzdem lädt das
kleinere Ladegerät nicht.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte ?

MFG

Beginy

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Dein PDA hält sich an die "USB Battery Charger"-Spezifikation*, die 
über die Datenleitungen des USB-Anschlusses signalisiert, daß es sich um 
ein USB-Ladegerät handelt. Bleiben die Datenleitungen einfach offen, 
erkennt der PDA kein Ladergerät und lädt nicht.

Die "Signalisierung" besteht aus einem 200 Ohm-Widerstand zwischen den 
Datenleitungen, die Spezifikation ist irgendwo auf www.usb.org vergraben

*) oder seine höchst eigene Interpretation davon. Du solltest Dir mit 
einem Messgerät ansehen, wie sich die Datenleitungen Deines 
funktionierenden Netzteiles verhalten.

Autor: Beginy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rofus

Danke für Deine schnelle Antwort !

Das mit den 200 Ohm hatte ich auch schon gehört und verucht auszumessen.
War aber nichts messbar.

Bei dem Original - Ladekabel für den PDA führt außer dem PIN 1 = + 5V 
und PIN 5 = GRD auch der PIN 4 GRD. Bei dem Adapterkabeln von 4- pol. 
USB A auf 5- pol. USB Mini ist PIN 4 nicht belegt. Das könnte der Grund 
sein, dass mit diesem Kabel keine Ladung erfolgt. Vielleicht helfen 
diese Erkärungen ja zukünftigen Suchern hier weiter.

Jetzt muß ich entweder selbst ein Kabel entsprechend konfektionieren 
oder  im Handel suchen , das die Bedingung erfüllt. Blos, gehe mal mit 
diesen
Spezifikationen zum M.- Markt , wo die Suche nach dem richtigen 
Staubsaugerbeutel schon zum Abendteuer wird...

Gruß

Beginy

Autor: Flexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Dein PDA hält sich an die "USB Battery Charger"-Spezifikation*, die
über die Datenleitungen des USB-Anschlusses signalisiert, daß es sich um
ein USB-Ladegerät handelt. Bleiben die Datenleitungen einfach offen,
erkennt der PDA kein Ladergerät und lädt nicht.

Die "Signalisierung" besteht aus einem 200 Ohm-Widerstand zwischen den
Datenleitungen, die Spezifikation ist irgendwo auf www.usb.org vergraben

*) oder seine höchst eigene Interpretation davon. Du solltest Dir mit
einem Messgerät ansehen, wie sich die Datenleitungen Deines
funktionierenden Netzteiles verhalten.

Funktioniert das bei dem creative mp3 playern auch? Mein Zen Vision M 
lädt nämlich auch nicht mit jedem. Und ich würd ihn gern über mein Navi 
Auto Ladekabel laden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.