mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kühlschrankthermostat ersetzen


Autor: PrallePaula/ billig & willig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

hat einer von Euch mal ein Kühlschrank-Thermostat selbstgebaut? Ich 
dachte so an Temp-Fühler+uC oder einfach Comparator mit Hysterese + 
Relais.

An meinem Kühlschrank ist das Ding nämlich defekt. Es gibt im Internet 
zwar Anleitungen wie man das austauscht, aaaber:

1. Sind die Ersatzteile scheissteuer - 40 Euro
2. Gefällt mir diese mechanische Lösung gar nicht. Früher oder später 
geht aus dem Kapillarröhrchen das Gas raus den so ein zugelötetes 
Röhrchen ist NIE 100% dicht
3. Könnte man mit uC das Ding noch viel flexibler steuern

Ideen?

Sincerely,

Eure Paula

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade sowas für eine "historische" (AEG BJ:62) Waschmaschine
gemacht. Dort war das Problem das es keine Ersatzteile
mehr gibt.

Meine Lösung: tiny26 + lm35cz + Relais + Netzteil
Mat.-kosten: ca. 10€  Z8

Autor: PrallePaula/ billig & willig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super sowas wollte ich hören!

Ich hatte nur bedenken wegen feuchtigkeit+Kondenswasser. Vielleicht ist 
das der Grund warum die die mechanischen Thermostate benutzen, die 
Kontaktabstände sind so grob da macht ein bischen Feuchtigkeit nix.

Hast Du den ganzen Krempel in epoxi vergossen oder einfach so 
reingebaut?

Autor: Alf Sch (alfsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kühlschrank-Thermostat selbstgebaut?...ja, mit ntc , 2 npn tr., relais , 
ca 40ct kosten (relais + mini-trafo-nt war von irgendwas e-müll )

geht seit jahren wunderbar, kühlschrank verbraucht deutlich weniger 
energie (gemessen) , da die min-max schwankungen geringer sind als bei 
den alten, mechanischen temp.reglern

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die min-max Schwankung könnte sich evtl. "Abtauautomatik" nennen?

Autor: Alf Sch (alfsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..nennt sich eher hysterese ;)

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von den Dallas-Temperatursensoren lassen sich einige auch als 
StandAlone-Thermostaten verwenden:
DS75    i2c fixed 75/80°C
DS1620  3w  digi:5,90
DS1621  2w  digi:3,90
DS1626  3w  3 outputs 8µSOP  digi06:--
DS1629  2w  digi:6,57  can be set to begin measuring after power up, but 
no word of "stand alone"
DS1631A 2w  digi06:--  only the "A" version starts after power on
DS1720  3w  standalone thermostat
DS1726  3w  3 outputs 8µSOP standalone  digi06:--
DS1731A gibt es nicht
DS1775  i2c fixed 75/80°C  digi06:--
DS1821  1w  digi:4,87

1x die gewünschten Schaltpunkte ins Eeprom programmieren.

Transistor und Relais dahinter, fertig.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oftmals sind die mechanischen Dinger noch funktionsfähig, und nur etwas 
de-justiert (wegen Verschleiß - regeln also falsch). Zumindest bei 
meinem Kühlschrank konnte ich das Ding an den Justierschrauben wieder 
ins rechte Lot rücken, und so läuft er wieder seit paar Jahren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.