mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Batterie Sparschaltung bis 2 Volt


Autor: Bruno Keiser (Firma: Privat) (bruno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander:
Gibt es eine obengenannte " Batterie Sparschaltung " bis 2 Volt runter ?
Übrigens soll diese mit 9Volt Batterie betrieben werden.
Ich habe mal eine  Schaltplan gesehen mit dem MAX 8212 + MAX630.
Oder auch mit anderen IC's.
Könnte mir einer diesen Zeichenen ?
Gruss
Bruno1

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach R17 gegen R5 austauschen, dann klappt's auch mit der Tachyonen 
Kompensation.

Autor: Philipp Kälin (philippk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bruno Keiser
versteh ich nicht ganz, erklär mal was das werden soll, dann kann man 
dir auch helfen

@ avion23
versteh ich noch viel weniger

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Minimale 2 Volt Eingangsspannung auf was für eine Ausgangsspannung? Was 
für 9V Batterien werden verwendet? Primärzellen oder Akkus? 
Lithium/Zink/NiCa? Ein wenig mehr Informationen wären sehr hilfreich

Autor: Hickhack0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einfach R17 gegen R5 austauschen, dann klappt's auch mit der Tachyonen
> Kompensation.

> versteh ich noch viel weniger

Mensch ist doch ganz logisch. R17 muss gegen R5 ausgetauscht werden, 
damit die Tachyonen Kompensation nicht so schwingt. Aber nicht vergessen 
C21 anschließend anzupassen, sonst mag der Radzikloten Generator nicht 
mehr. Die Folgen brauche ich wohl nicht aufzuführen!
Was Tachyonen Kompensation genau ist kannste ja mal google fragen.
Hat was mit dem Ausgabeinhalt aus dem Rechenzentrums des Threatstarters 
zu tun.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher kann man hinter eine 9V Batterie einen Schaltregler klemmen, der 
2 bis 9V auf 9V hochsetzt. Da dieser aber nicht 95% effektiv arbeitet, 
und in der Batterie unterhalb von 6V nicht mal 5% mehr Energie stecken, 
bekommt man teuer erkauft weniger raus aus der Batterie.

Also noch so eine saublöde Idee im Sommerloch.

Autor: Bruno Keiser (Firma: Privat) (bruno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander, hört mal zu:
Ich habe eine NF Schaltung ( Pre-Amp )für die Gitarre mit 9 Volt Block 
Batterie,sobald die Spannung auf 5 Volt absinkt, muss ich die Batterie 
wechseln,um das zu vermeiden, fragte ich um eine zusätzliche Schaltung,
diebis 2 Volt für meine 9Volt Block Batterie runter geht, dann brauch 
ich  die 9V Volt Block Batterie (in meiner Gitarre )erst wechseln wenn 
die Spannung bei 2 Volt ist, und komme so einfach länger aus.
Und da nun die frage an Euch:
Kann mir einer so einen Plan Zeichnen?
Gruss
Bruno1

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auftretende Probleme:

- bei 2 Volt ist der entnehmbare Strom keiner Rede mehr wert
- hohe Auslaufgefahr der Batterie, wobei dann Dein Pre-Amp in Gefahr ist

Es macht also keinen Sinn.

Autor: Bruno Keiser (Firma: Privat) (bruno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort, Super funktioniert.
Ich vergass das wichtigste zu erwähnen, es gibt eine Schaltung wie 
gesagt
mit dem MAX8212 und MAX630 die so ausgelegt ist:
(Hab ich leider nicht mehr)
Dass eben diese spezielle Schaltung, die Batterie-Spannung bis auf 9 
Volt konstant hält.
Die Batterie hat vielleicht nur mehr 4 Volt, aber die Spezielle 
Schaltung
hat für den Pre-Amp in der Gitarre, noch immer 9 Volt.
Erst wenn die Batterie nur mehr 1,9 Volt hergibt, dann erst ist es 
wirklich aus, und man muss die 9Volt Block Batterie wechseln.
Wenn man diese dann prüfen würde,
hat dies wirklich nur mehr 1,9 - 2 Volt.
(Übrigens sehr schwer, diese Sache zu beschreiben.)
Gruss
Bruno1

Autor: ich_eben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lese dir doch bitte einmal alle beiträge durch, vll fällt dir dann ja 
auf dass dir davon schlicht und ergreifend abgeraten wird aus oben 
erwähnten gründen

Autor: Bruno Keiser (Firma: Privat) (bruno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, dass wird vielleicht schon so sein,
mich irritiert es nur, ich habe nie von:
Einfach R17 gegen R5 austauschen, dann klappt's auch mit der Tachyonen
Kompensation.
gesprochen, und auch keine Zeichnung davon gesehen,
daraum glaubte ich, es wird wegen einer anderen schaltung gesprochen

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um's nochmal im Klartext zu sagen: eine Alkali-Mangan-Zelle hat
eine Entladeschlussspannung von 0,9 V.  Von diesen Zellen hat deine
9-V-Batterie 6 Stück drin, d. h. beim Erreichen von 5,4 V ist sie
einfach vollständig entladen.  Du kannst sie natürlich von da auch
noch 20 oder 30 s länger entladen, sodass sie auf 2 V runter ist, aber
was bringt dir das?

Die von dir gewünschte Schaltung hätte nur dann Sinn, wenn bei der
zu versorgendenen Schaltung schon deutlich über 5 V Schluss wäre.

Autor: Bruno Keiser (Firma: Privat) (bruno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das leuchtet mir als nicht Hobby-Elektroniker ein,
ich hoffe ich finde diesen Schalplan von Maxim noch,
dann würde ich diesen hier hinein geben, und ihr sagt mir dann,
ob der das hält was er verspricht.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Batterie hält nicht das, was Du Dir von ihr versprichst.
Die Elektronik im Gegensatz sicherlich schon.

Autor: Bruno Keiser (Firma: Privat) (bruno1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, also wird es warscheinlich nicht's mit so einer Schaltung !

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno Keiser wrote:
> und komme so einfach länger aus

Das Problem kannst du mit einer Lithium Power Cell erschlagen.
Die 9V-Blöcke gibt es mittlerweile auch als Lithium Batterie.
Gibt es bei Conrad-electronic Artikel-Nr.: 615510 - 62

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.