mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Besteht intresse an einem Arm9 linux board Entwickeln?


Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wollte mal fragen, ob intresse daran besteht, ein Arm9 board mit einem 
Sam9 von Atmel zu entwickeln? board sollte 4layer haben, genug Ram, 
2xEthernet, Usb Host, USB device etc... dazu den ganzen EBI Bus auf 
einem Steckverbinder verfügbar, für erweiterungen...

Gruss Arm9 Bastler

Autor: zachso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, bei mir!

mail: zachso (ätt) arcor (pungt) de

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja im Prinzip schon.

Ist aber nur als Hobby bei mir. Daher mal sehen was es kosten wird.

Ich könnt mir aber vorstellen mit zu arbeiten.

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
layout würde ich einfach mit altium machen, da viele vorteile beim sdram 
etc... postet mal vorschläge, was drauf muss, damit das board für euch 
interessant wird...

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil es die dinger im pqfp gibt, falls jemand eine handlötbare 
alternative kennt, bin ich auch dafür offen ^^

gruss

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer auch immer das war, irgend ein spasst der den thread kaput machen 
will, das ganze soll nicht durch euch finanziert werden, prototypen 
werde ich mir selbst finanzieren, deweiteren brauch ich auch keine 
adresse oder sonstige verbindliche zusage von jemandem, also den post 
über mir einfach ignorieren... das ganzen soll als open source projekt 
laufen und keinen kommerziellen hintergrund haben...

gruss

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tobias, wo liegt dennn genau das problem?

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so fertig meinen thread kaput gemacht, es ist sinnlos, solange es leute 
gibt, die sich ihr hobby von anderen leuten finanzieren lassen wollen.

Ach übrigens, ich weiss genau, was so eine prototypen platine kostet, 
ich mache solches zeugs beruflich, wobei wir dort etwas stärkere cpus 
einsetzen,

und jetzt troll an einem anderen ort weiter...

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So da hier ein wenig durchnander geht mit den Identitäten, bitte ich mal 
den Admin die IP Adressen der Poster zu checken. Also den OP und dann 
die mit gleichem Namen.

Aber ich kann schon verstehen, dass es was kosten soll. Es muss nur im 
Rahmen bleiben.

So mal sehen, was drauf soll:

 - Der Controller :=))
 - Flash
 - Ram
 - Anschluss für irgend eine Art von Externem Flash (vielleicht auch 
einfach nur ein USB Stick)

- Daher USB Host und Device
- Event ein USB Hub damit man mehr als ein Device anschließen kann
- Jtag
- Ethernet
- Serielle Schnittstelle ( event eine mit Pegelwandler )
- Spannungsversorgung also damit man das ganze mit sagen wir 10 - 25V 
betreiben kann. ( Schaltregler )
- Bus auf einen Steckverbinder ( Vielleicht auch nur ein Teil vom Bus 
z.B. 8Bit
- I2C

Wenn mir noch was einfällt, poste ich es noch. Sollte nur mal ein 
Brainstorming sein.

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah noch was, falls du ein board entwickeln willst, um es zu verkaufen, 
mach einen eigenen thread auf, und diskutier dort weiter...

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also erstmal baut man einen prototypen, dann kann man geld von den 
leuten für eine sammelbestellung verlangen, auch wird dir hier keiner 
eine definitive zusage machen, bevor er sich sicher ist, dass das 
projekt etwas wird...

naja mein design steht erstmal, ich warte noch ergänzungen, den 
vorläufigen schaltplan werde ich am samstag oder sonntag mal zur 
korrektur online stellen, damit sich die experten diesen nochmal ansehen 
können...

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ist doch kein Problem. Ich wollte damit doch bestätigen, dass ich 
bereit bin dafür zu bezahlen. Kosten + 5 Euro find ich doch OK.
Ich meinte damit eher, dass man beim Boarddesign bzw. der Ausstatung 
nicht masslos werden sollte um die Kosten des Projektes im Rahmen zu 
halten.

Ich designe solche Schaltungen auch beruflich. Dennoch ein schickes 
Experimentier / Bastelboard würde mir schon privat noch gefallen.

In einem meiner letzten Projekte hab ich den SAM 7S 256 verwendet.
Dafür hätte ich sogar das Board von Atmel.

Der hat aber nur USB Device und kein Ethernet. Außerdem ist Linux 
schlecht darauf, weil er dazu einwenig zu schwachbrüstig ist.

Gut gefallen würde mir was wo man eben einzelne Module Bestücken kann 
oder eben nicht.

So könnte ich mir auch noch CAN Bus oder RS485 vorstellen. Aber das 
braucht ja nicht jeder.

Ah noch was. Hier werden schon wieder Leute angefeindet. Das hängt auch 
an den unklaren Identitäten.

Ich hoffe das klärt sich und der Ton wird sachlich. Ich möchte mir 
nichts fertiges Kaufen. Sonst würde ich in einen Laden gehen und das 
machen.
Wenn schon, dann möchte ich meinen Senf dazu geben dürfen.

Und auch ich weiß in etwa was ein 4-Lagen multilayer kostet. ich hab 
auch schon mehrere als Prototyp als kleine und auch als größere Serie 
designt und Bestellt. Aber der Preis hängt von der LP-Fläche ab. Die 
kann man auch verprassen. ich bin gewohnt in 0805 oder auch 0603 zu 
arbeiten. Hier im Forum wird schon ganz gerne auf DIP40 Controller 
gegangen wegen dem Löten :=((

Auch wenns bei dem natürlich nicht geht, kann man diesen Fehler ja bei 
den anderen Komponenten vermeiden.

Ich weiß leider grad nicht so genau mit welcher Identität ich jetzt 
diskutieren soll. Die nicht angemeldete ist sagen wir mal im Ton 
ruhiger. Aber ich frag mich, wie dieser das Design finanzieren will, 
wenn er mehrer Schleifen drehen muss. Nobody is perfekt.

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo bernd

ich bin der thread ersteller ^^ gerne kann man mich ansonsten auch per 
icq kontaktieren, ich bin es mir gewohnt, in 0603 oder 0402 zu arbeiten, 
dh das ganze wird möglichst klein ausgelegt ^^

Autor: Antitroll (und genervter Mitleser) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Benutzername    arm9board
> Vorname           Arm9
> Nachname           Board
> Angemeldet seit   09.07.2009 20:02
> Beiträge           13

13 Beiträge uns nur Dünsch...
Gratuliere!

Haben die Schulferien denn schon begonnen und Du nichts zu tun?
Sind Dir Deine Freunde schon weggelaufen und Du suchst Dir neue Opfer?

> PLONK <

Don't feet the trolls. Ignore it.

: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hatte ja am Anfang auch versucht sachlich mitzu diskutieren....

Aber von arm9board kommt nur noch Schimpfe auf irgendwelche trolls. Also 
ich hab die Schnauze voll. Ich glaub ich mach mir mein Board alleine! 
Wenn ich eins brauch.

Und ganz sicher werd ich nicht irgendwohin einen Betrag X überweisen 
ohne zu wissen was draus werden soll.

Wenn ein Layout steht, und die Leiterplattengröße bekannt ist, dann 
können wir über Beträge sprechen. Jetzt sprechen wir entweder über 
Technik oder ich bin raus.

Dem OP rate ich sich anzumelden. Ich hab das auch gemacht. So ist 
sicher, dass ich ich bin. Also nur so als Tipp. Sollte keine Nötigung 
sein irgendwas zu tun. Davon möchte ich mich distanzieren!

Gibts eigentlich ne Möglichkeit nach Benutzernamen zu suchen??

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd

Ich wollte eigentlich einen sachlichen thread und nicht irgend so ein 
herumgeflame...

Technisch, was müsste denn für dich alles auf dem board drauf sein? Was 
könnte man auf das erweiterungsmodul packen?

Gruss

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arm9 Bastler schrieb:

> Technisch, was müsste denn für dich alles auf dem board drauf sein? Was
> könnte man auf das erweiterungsmodul packen?

Ich haette auch Interesse an einem solchen Board. Ich wuerde sagen, 
alles, was parallel und schnell angebunden ist sollte direkt auf das 
Board (also Ethernet, RAM), (nicht so schnelle) serielle Peripherie 
hingegen kann eher auf ein Erweiterungsboard. USB ist zwar weder 
"schnell" noch parallel, sollte aber auch fest drauf.

0603 ist wohl unproblematisch, bei 0402 stossen viele Bastler aber an 
biologische Grenzen ;)

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo olli

aufs basisboard wollte ich eigentich nur ram , flash, usb host, usb 
device 2-3x ethernet und einen sd-karten halter drauf machem der rest 
über stiftleisten, welche nach unten gehen, um gegebenfalls das board 
auf ein erweiterungsmodul aufstecken zu können

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arm9 Bastler schrieb:

> aufs basisboard wollte ich eigentich nur ram , flash, usb host, usb
> device 2-3x ethernet und einen sd-karten halter drauf machem

Klingt gut. Mind. 2x Ethernet finde ich auch nicht schlecht, so laesst 
sich das Board als Gateway/Bridge nutzen.

> der rest über stiftleisten, welche nach unten gehen
> um gegebenfalls das board auf ein erweiterungsmodul aufstecken zu können

Hm, nach unten... gute Idee, das erspart akrobatische Konstruktionen 
wegen der "hoeheren" Komponenten und vereinfacht auch den Aufbau eines 
Erweiterungsmoduls, das koennte dann sogar einseitig (oder Lochraster 
bei 2.54) sein.

Das waeren dann aber weibliche Stiftleisten, um Kurzschluessen 
vorzubeugen?

Mensch, die Idee mit "unten"  ist so gut, das lasse ich gleich in mein 
xmega-Board einfliessen :)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat so 2fach Stecker ähnlich wie die bei IDE/Floppy Kabeln als 
lötstiftvariante, dann hat man auch gleich einen Art "Standfuß" für das 
Board :)

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
japp weibliche stiftleisten im 2.54er raster, die 2mal ethernet möchte 
ich, damit ich so ein board als router brauchen kann ^^

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:

> Reichelt hat so 2fach Stecker ähnlich wie die bei IDE/Floppy Kabeln als
> lötstiftvariante, dann hat man auch gleich einen Art "Standfuß" für das
> Board :)

Ja, dann muss man auch keinen Platz fuer Befestigungsschrauben in den 
teuren vier Lagen "verschwenden" :)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebenfalls ich haette auch interesse an so einem board, was 0603 oder 
0402 angeht ist beides ok.

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey es ist ruhe eingekehrt! Super!

Also ich hab ja weiter oben mal Anregungen geschrieben. Also was drauf 
soll.

Das mit der Teilung find ich auch gut. Wenn man aber einen Bus mit auf 
die Erweiterung packt, sollte man den Entkoppeln. Event Bustreiber 
vorsehen.
Vielleicht so eine Art IO-Bus. 8Bit und ein kleiner Adressraum.

USB und Ethernet in jeden Fall zum Controller. Ram und Flash sowieso.

Ich bin nächste Woche noch im Büro. Da hab ich nur eingeschränkt Zeit. 
Danach hab ich Urlaub. Da werd ich mich auch mal eingehender mit dem uC 
befassen. Besonders mit der OnChip Peripherie.

Wie eilig ist euch denn das Projekt so?

Autor: ohne ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt wirklich reizvoll. vorallem die 2x ethernet. bin gespannt wie 
sich das entwickelt.

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also aus meiner sicht ist das projekt noch nicht wirklich dringend, als 
erstes sollte man sich mal für einen chip entscheiden... das ganze soll 
keine eierlegende wollmilchsau werden, sondern ein funktionierendes, 
erweiterbares board, welches für jeden relativ günstig aufzubauen ist...

ich möchte beim design nichts überstürzen, lieber etwas mehr zeit 
nehmen, als einen prototypen zu versauen, oder ein nicht wirklich 
funktionsfähiges board zu bauen, ev findet sich ja noch jemand, der auch 
bereit ist, einen prototypen auf eigene kosten zu bauen, sodass man zu 
zweit testen und fehler finden kann...


gruss

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ist das Klima hier ja schon viel besser geworden.

Also, auch ich würde mich für ein ARM9-Board interessieren, welches 
unter Linux laufen kann. Mehrere Ethernet-Interfaces (Routing) ist auch 
interessant.

Btw: Ich verwende häufig die Boards der Edimax BR6104K(P) 
(http://www.linux-mips.org/wiki/BR6104#BR6104K). Diese sind mit einem 
MIPS (ADM5120) - 175MHz ausgebaut und haben 5 Ethernet-Ports, 2xUSB und 
RS232 (mit Umbau sogar 2x).

Lediglich an GPIO-Ports mangelt es dabei (11 Stück sind hier für die 
LEDs verwendet und können ohne große Probleme zweckentfremdet werden).

Auch ist die Flash-Größe und das RAM recht winzig. Mehr wäre schon 
schön.

Kostenpunkt <= 30€

Sowas muß also das ARM-Board also mindestens auch können. Wenn wirklich 
interessant, darf der Preis auch minimal höher sein.

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo christian

der preis von 30e wirst du vermutlich vergessen könnnen, ich denke mal, 
in der grössenordnung wirst du nicht mal die bauteile bekommen... dann 
kommt noch die platine dazu...

gruss

Autor: ohne ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30€ halte ich auch für unrealistisch.

aber wenn da schick ram und flash drauf ist dazu die 2x ethernet, usb 
und die restlichen gpio auf stiftleisten dann ist das vollkommen 
ausreichend und genau das was ich eigtl eh schon immer mal haben wollte.

und dazu bekommen wir wohl ne günstige platine und vllt wg 
sammelbestellung die komponenten auch noch was preiswerter.

2 daumen nach oben.

Autor: Yob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe privat ebenso interesse an einem ARM9-Borad. Man sollte jedoch 
unter 150,-€ Gesamtkosten bleiben. Vom Umfang her gefällt mir das Board 
von Olimex recht gut, vieleicht lässt sich ja abkupfern (*pfui Mund 
wasch ;-) ).

Grüße Yob

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arm9 Bastler schrieb:
> hallo christian
>
> der preis von 30e wirst du vermutlich vergessen könnnen, ich denke mal,
> in der grössenordnung wirst du nicht mal die bauteile bekommen... dann
> kommt noch die platine dazu...

Ich wollte damit auch nicht sagen, dass ihr hier auf den gleichen Preis 
kommen müsst. Wenn mehr Flash/Ram/IO vorhanden ist, wäre ich auch mit 
mehr € noch glücklich. Zumindest aber die Hardwarevorraussetzungen 
müssen dabei besser sein, ansonsten wäre es keine Alternative.

BTW: Wie hoch würde der ARM9 getaktet?

Autor: A-ha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irre ich mich jetzt, oder sind in diesem Thread diverse Beiträge der 
Zensur anheimgefallen?

Autor: ohne ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a-ha:
korrekt, und das ist gut so. manchmal ist es einfach unglaublich wie 
viele dumme menschen meinen auf solchen plattformen ihre hirnwixe 
loswerden müssen.

Autor: Termite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

welcher SAM 9 solls den werden? Meines wissens können die meisten davon 
aus dem SPI Flash / I2C Flash Booten. (zumindest der AT91RM9200)

Aufpassen: es gibt bei Atmel unterschiede bei den herausgeführten 
funktionen. dei den bedrateten können funktionen fehlen die im BGA 
vorhanden sind. oder können von anderen blockiert werden z.B. 
Tracecelle. was beim BGA nicht der fall ist (zimindest beim RM9200 so)

Debug schnittstelle (eine zusätzliche RS232 vom AT91RM9200) 
herausführen, damit kann dann FW über den internen ROM Booter geflasht 
werden. wenn die Funktion beim SAM9 noch gibt

Wenn vorhanden SDIO herausführen. (erweiterung um SDIO Wlan karten oder 
Bluetouth)

nur als anregung.

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ....
Das mitr den Funktionen beim BGA klingt im Prinzip gut. Zumal mit ein 
wenig geschick und minimal Equipment kann man sogar BGAs löten. Aber da 
kommt man mit 4 Lagen eher net hin. Und dann wird halt die LP unangenehm 
teuer.

Hat eigentlich jemand ne günstige Quelle für die SAM9er uCs?

Was mir auch grad noch einfällt, die Flashbausteine mit halbwegs 
Kapazität sind beim Löten auch nicht ohne. Das Raster ist schon sehr 
fein. Ein wenig Übung brauchts da sicher. Und event ne gute Lupe.

Autor: ohne ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bei aller liebe und tatendrang. ich bin wie sicher die meisten 
absolut gegen bga.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich währe auch dabei, allerdings bräuchte ich ein Grafisches 
Interface VGA, S-Video irgendwie so in die Richtung.
Gruß Simon

Autor: ohne ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde bis auf schnittstellen (usb jtag ram flash eth) und power 
alles über zusatzplatinen machen. sonst wirds nie fertig und jeder 
vermisst trotzdem noch was.

Autor: termite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so dann grenzt sich die auswahl bei Atmel dramatisch ein

1x SAM9260 als  PQFP 208 oder LFBGA 217
1x RM9200 als   LFBGA 256 PQFP 208

3 weitere kommen noch, die SAM9XE mit onboard Flash sind aber im 
zunstand development somit noch nicht verfügbar (warscheinlich)

Hier die übersicht der Atmel Controller:
http://atmel.com/dyn/products/param_table.asp?fami...

bei NXP gibts nur die LP29xx serie als nicht BGA aber leider ohne 
ethernet
LPC3000 nur als BGA
Übersicht von nxp
http://www.standardics.nxp.com/literature/other/mi...

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde sagen, der 9260er sieht gut aus, wobei ich die xe serie sehr 
angenehm finden würde...

Gruss

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei Atmel würd ich sagen wenn da steht, dass sie in Entwicklung 
sind, dann dauert es noch nennenswert Zeit bis man sie bekommt.

Von daher schränkt sich die Auswahl schon stark ein.

Hm schade ist eigentlich nur, dass der 9260 kein LCD Controller hat.

Leider gibts die nur bei BGA.

Und ich stimm zu, dass BGA nur zur Not gut währe. Allein schon wegen des 
Leiterplatte. BGA und 4 Lagen wird nix.

Autor: Arm9 Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja bga möchte ich nicht, schon nur, wegen der beschränkten 
handlötbarkeit...

Autor: Epoxyd Harzkleber (fr4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts gegen ein Selbstbau, aber kennt ihr schon

http://netus.acmesystems.it/doku.php?id=products:netusg20

Dürfte preislich nicht zu machen sein.(ok Steuer und Versand kommt noch 
dazu)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Amann schrieb:
> Nichts gegen ein Selbstbau, aber kennt ihr schon
>
> http://netus.acmesystems.it/doku.php?id=products:netusg20
>
> Dürfte preislich nicht zu machen sein.(ok Steuer und Versand kommt noch
> dazu)

Scheitn nciht wirklich verfügbar zu sein, in der preisliste schon, aber 
nicht im shop.

Welche steuern meinst du ?

Autor: Epoxyd Harzkleber (fr4)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board ist wohl ziemlich neu. Auf der Embedded Systems habe ich 
irgendwo eine leere Leiterplatte in die Hände bekommen. Da wurde das 
Board auch angekündigt. Danach habe ich alle paar Wochen danach 
gegoogelt aber nichts gefunden. Die Seite ist wohl erst seit ein paar 
Tagen online.

Ich werde Amcmesystems mal anschreiben wo man das Board kaufen kann.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einer der Fraktion "lieber billiger kaufen als selbst ein Board zu 
schrotten". Meine Loetfaehigkeiten haben in den letzten 20 Jahren 
deutlich gelitten, denn es gibt nur SEHR wenige Ingenieure, die heute 
noch den Loetkolben noch in die Haende nehmen, das ist einfach in einer 
Firma zu teuer.

Also an die, die nach einem modularen ARM9 Konzept suchen, es gibt von 
Hitex auch einen LPC3250 stick mit Erweiterungsboards
http://www.hitex.com/index.php?id=lpc3250-stick-details

Ganz ehrlich, ich mag Boards lieber, bei denen man zum messen ueberall 
hinkommt aber der Stick ist schon fuer einige Dinge zu gebrauchen.

An all diejenigen, die ein solches Board jetzt in Angriff nehmen wollen, 
viel Spass und wenig Redesigns!

Robert

p.s. nicht mit Hitex verbunden, eher sogar in einigen Bereichen die 
Konkurrenz :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.