mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XBee, maximaler output Strom


Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
weiß jemand wiveil strom ich aus einem xbee modul (zb. pin6 und pin15) 
maximal ziehen kann?

danke schonmal und grüßle

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..hat denn keiner eine ahnung?? :(

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sagst nicht, welches XBEE Modul Du meinst. Mittlerweile gibt es zig 
Varianten. Das Datenblatt spezifiert die Min- und Max-IO Spannungen bei 
+/-2mA. Darüber hinaus würde ich bei einem Modul, dessen innerer Aufbau 
nicht genau bekannt ist, überhaupt auf das "Strom ziehen" verzichten. Da 
macht man professionellerweise eine Pufferstufe, sofern erforderlich.

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Du sagst nicht, welches XBEE Modul Du meinst. Mittlerweile gibt es zig
> Varianten. Das Datenblatt spezifiert die Min- und Max-IO Spannungen bei
> +/-2mA. Darüber hinaus würde ich bei einem Modul, dessen innerer Aufbau
> nicht genau bekannt ist, überhaupt auf das "Strom ziehen" verzichten. Da
> macht man professionellerweise eine Pufferstufe, sofern erforderlich.

 lieber harald!!
vielen dank für deine aussagekräftie antwort!
bei den 2,4GHz Aplikationen gibt es eigentl. nicht so arg viel 
verschiedene versionen. jedenfalls benutze ich das ganz normale Xbee 
modul von digi mit chipantenne.
..wegen deiner tollen pufferstufe: ich wollte lediglich wissen ob am 
ausgang mehrere balue smd leds geschalten werden können (If=20mA bei 
1,8V), eben ohne großen aufwand!
dass überhaupt eine led angeschlossen werden kann steht in der maual.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für deinen "respektvollen" Umgang mit einer ernstgemeinten 
Antwort.

>bei den 2,4GHz Aplikationen gibt es eigentl. nicht so arg viel
Es gibt zahlreiche Generationen von 2.4GHz XBee Modulen. Jede Variante 
hat intern einen ANDEREN Aufbau, von daher ist die Angabe des genauen 
Moduls unerlässlich.

>wegen deiner tollen pufferstufe
Schade, dass ich deiner erhofften Antwort nicht entsprechen konnte. 
Sicherlich kann man einfach LEDs dranklatschen und darauf vertrauen, 
dass alles gutgeht. Wird es wahrscheinlich auch, das ist aber kein 
sauberes Design. Der Hersteller kann schließlich ohne Vorankündigung den 
internen Aufbau abändern und dann funktioniert eine Schaltung vielleicht 
nicht mehr. Oder der Prototyp funktioniert und die Serie eben nicht. So 
ist das nun mal. Ob man es hören mag oder nicht. Aber für irgendwelche 
Basteleien kann man das sicherlich machen.

>dass überhaupt eine led angeschlossen werden kann steht in der maual
An den Ports, an denen das vorgesehen ist, kann man das auch machen. 
Selbstverständlich! Dazu gibt es zahlreiche AppNotes von Digi/Maxstream, 
einfach lesen und genau so aufbauen.

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Vielen Dank für deinen "respektvollen" Umgang mit einer ernstgemeinten
> Antwort.
so bin ich :)

> Es gibt zahlreiche Generationen von 2.4GHz XBee Modulen. Jede Variante
> hat intern einen ANDEREN Aufbau, von daher ist die Angabe des genauen
> Moduls unerlässlich.
um diese hier geht es: XB24-...-001, XBP24-...-001

> Schade, dass ich deiner erhofften Antwort nicht entsprechen konnte.
> Sicherlich kann man einfach LEDs dranklatschen und darauf vertrauen,
> dass alles gutgeht. Wird es wahrscheinlich auch, das ist aber kein
> sauberes Design.
..richtig! aber unter gewissen anforderungen bzw. eingeschränkten 
gegebenheiten lassen sich eben meistens nicht immer die tollsten 
varianten realisieren! für mich ist es jedoch reht mangelhaft, lediglich 
auf die angabe eine led zu vertrauen..schließlich gibt des da auch 
enorme untrschiede..und bisher hab ich noch nichts gefunden, wo zb. die 
rede von enem max. ausgangsstrom ist.

> Der Hersteller kann schließlich ohne Vorankündigung deninternen Aufbau
> abändern und dann funktioniert eine Schaltung vielleicht
> nicht mehr. Oder der Prototyp funktioniert und die Serie eben nicht. So
> ist das nun mal. Ob man es hören mag oder nicht. Aber für irgendwelche
> Basteleien kann man das sicherlich machen.
joa, im rahmen eines projektes soll es auch nich mehr sein :)

> An den Ports, an denen das vorgesehen ist, kann man das auch machen.
> Selbstverständlich! Dazu gibt es zahlreiche AppNotes von Digi/Maxstream,
> einfach lesen und genau so aufbauen.
jup, hab ich! jedoch ohne genaue stromangabe, bzw. das maximum.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.