mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie kann man CMOS Ausgaenge belasten?


Autor: Hans Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich baue gerade eine Schaltung und dort soll der Ausgang eines AND
Gates (4081B) ein 5V Relais ansteuern. Das Problem ist dass mein
Netzteil lediglich 600 mA Strohm liefert und das Relais beim schalten
selbst 300mA "zieht". Sommit ist jeder Versuch mit zusaetzlichen
Transistoren und Pull-Up Widerstaenden gescheitert (wegen der
Spannungsteilung blieb zu wenig Strom um das Relais zu schalten).
Hat jemand eine einfache Loesung dafuer?

Danke,
  Hans

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Grundlagen der Elektronik" lesen ;-)

>> selbst 300mA "zieht". Sommit ist jeder Versuch mit zusaetzlichen
>> Transistoren und Pull-Up Widerstaenden gescheitert
Die Begründung würd ich gern erklärt bekommen, mit dem schlechtesten
Transi (Verstärkung von 10) würde sich das noch ausgehen.

grüsse leo9


Lösung: Nand-Ausgang - Widerstand - Basis vom Transi, Emitter nach Gnd,
Collector zum Relais, zweiten Pin vom Relais auf 5V.

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans

Standard-CMOS hat ziemlich schlechte Werte, was die Strombelastbarkeit
anbelangt (schau mal ins Datenblatt). Am Besten wäre ein Treiber-IC wie
z.B. ULN 2803. Wegen nur einem Relay lohnt das aber nicht. Also einen
Transistor rein. Hier wäre ein MOSFET am Besten: z.B. ein BSS100 aber
ein Darlington-Transistor wie der BC880 (glaub ich) geht auch.
Darlingtransistor mit Vorwiderstand.

Gerhard

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Relais bitte die Freilaufdiode nicht vergessen (parallel zum
Relais, Kathode an +5V).

Thorsten

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oops

hab nachgeschaut: der BC880 ist ein pnp, da gehört aber ein npn rein,
also BC879

Gerhard

Autor: Jens-Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen BUZ ... (71) -- Leistungs MOSFET

der schaltet die Spannung direkt durch ohne Verlust, außerdem wird die
"Basis" nicht belastet --- beim Transistor hast Du immer die 0,7 V,
die nach Masse abfließen --- beim BUZ nicht

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,7 V können nicht fliessen, da es sich dabei um eine Spannung un um
keinen Strom handelt.
Der BUZ hat u.U. das Problem, dass der Kanal bei 5V noch gar nicht
richtig durchgeschaltet ist und somit eine Menge Energie in Wärme im
BUZ umgesetzt wird...

Gruß Rahul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.