mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC 18f452 funzt net


Autor: Zak McKracken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hab mir eine Testplatine mit einem 18f452 aufgebaut. Der Schaltplan ist 
selbst entworfen, ist aber simpel und müsste aber so passen:

VDD   - 5V konstant (7805)
VSS   - 0V
OSC1  - Quartz 20MHz und mit 18pF gegen Masse
OSC2  - Quartz 20MHz und mit 18pF gegen Masse
MCLR  - mit 33kOhm auf VDD
PGM   - mit 33kOhm auf Masse

MCLR
VDD
VSS   - an den ICSP Port
PGD
PGC

An allen 5 Ports des Pics liegen dann noch LEDs. Wie gesagt, es ist bloß 
ein Testaufbau.
Zum Programmieren des Pic benutze ich die ICSP Schnittstelle des Willem 
Programmers. Das Programm erkennt den Pic korekt, kann ihn auslesen, 
löschen und beschreiben; alles kein Problem. Da ich mich mit der 
eigentlichen Programmierung des Pic noch nicht auseinander gesetzt habe, 
möchte ich zuerst mal wissen, ob der Testaufbau an sich funktioniert.
Auf http://www.voti.nl/blink/index_1.html#18F442 findet man eine Hex, 
mit dem eine Led zu blinken gebracht wird. Die Hex wird ordnungsgemäß in 
den Pic geschrieben, allerdings blinkt anschließend nichts.
HAt jemand eine Idee? Was mache ich falsch?

Gruß
Zak

: Verschoben durch Moderator
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuse-bits richtig gesetzt?

Autor: Tobias G. (tgg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zak McKracken schrieb:
>
> OSC1  - Quartz 20MHz und mit 18pF gegen Masse
> OSC2  - Quartz 20MHz und mit 18pF gegen Masse


Ich hoffe du hast nur einen Quarz verbaut?

Autor: Zak McKracken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, nur ein Quartz verbaut, hab mich wohl etwas ungeschickt ausgedrückt. 
Und was die Fuse-Bits anbelangt... ich hab sonst nix gemacht, nur das 
Hex file in das Willem-Tool geladen und auf den Pic geschrieben...

Autor: PIC user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Willem-programmer kenne ich nicht.. naja, ich habe auf alle fälle 
den PGM-pin noch nie beschaltet, vielleicht einfach mal den 
33kOhm-widerstand wegnehmen und den pin offen lassen.. 2. 
fehlermöglichkeit: ist die LED richtig rum eingesetzt? ansonsten fällt 
mir gerade nichts ein, was man an der simplen schaltung falsch machen 
könnte.
haste eine möglichkeit, zu überprüfen, ob der quarz überhaupt schwinngt?

Autor: Zak McKracken (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Led ist richtig drin, ich habe sämtliche Leds mit einer Brücke getestet 
als der Pic noch nicht in der Schaltung war. PGM hatte ich zuerst offen, 
aber mit dem selben Resultat. Ob der Quartz schwingt, kann ich leider 
nicht messen (habe dafür kein Messgerät), allerdings habe ich hier 2 
neue 20MHz Quartze und einen mit 25MHZ - macht keinen Unterschied

Anbei mal ein Bild von meinem Wunderwerk :)

Autor: Zak McKracken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aja, wenn ich das obgenannte Hex brenne, liegt an OSC1 und OSC2 keine 
Spannung an. Habe hier noch ein anderes Hex für den 18f452 (ein 8er 
Lauflicht), bei dem liegen an den beiden Pins je 2V an... ist das 
normal?

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du mit einem multimeter 2V misst, ist das schonmal ein tendenziell 
gutes zeichen. misst du hingegen 0V weisst du mit sicherheit, dass der 
quarz nicht schwingt.

ich vermute ebenfalls sehr stark, dass was mit den config/fuse-bits 
nicht stimmt. sie sind dafür verantwortlich, dass der quarz zum 
schwingen kommt und der PIC mit rechnen beginnen kann (überhaupt fähig 
dazu ist). gibts im brennprogramm irgendwelche einstellmöglichkeiten wie 
LP, RC, HS usw einzustellen? sieh mal 
http://www.sprut.de/electronic/pic/osc/index.htm

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lass testweise die 18pF Kondis weg löte den Quarz direkt ohne Sockel ein 
und fixier ihn mit ein wenig heiskleber( Habe schon gehört das der 
Quartz nicht frei in der Luft schweben soll).

PS: Quarz am besten direkt an die PIC Anschlüsse OSC1 und OSC2 löten

Gruß Lukas

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bezüglich wackelkontakt des quarzes: ja, das könnte noch eine weitere 
fehlerquelle sein mit seinen dünnen beinchen in den grossen 
kontaktlöchern. aber du musst ihn ganz sicher nicht gleich an die pins 
des PICs löten!!! löte ihn vorerst einfach einmal auf deine 
lochrasterplatine, das sollte reichen ;-)
edit: das zweite programm, bei dem du 2V an den pins misst, für welchen 
quarz wurde der geschrieben? ebenfalls für einen 20MHz-quarz?
ps: kuuler name, den du da hast ;-) kenne ich aus meiner zeit mit Atari 
ST1040

Autor: Zak McKracken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey hab nun die 2 kondensatoren weggelötet, aber den quartz selber im 
sockel belassen und nun hab ich weihnachten - es blinkt... :)

vielen Dank für den Tipp!!!

Gruß
Zak

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..hm, dann müssen die kondensatoren kaput sein (oder zu gross (oder zu 
klein?)). kondensatoren gehören hin, sonst angelst du dir später 
vielleicht ärger ein. aber jetzt weisste wenigstens, wo du deinen fehler 
zu beheben hast ;-)

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Master Snowman schrieb:
> ..hm, dann müssen die kondensatoren kaput sein (oder zu gross (oder zu
> klein?)). kondensatoren gehören hin, sonst angelst du dir später
> vielleicht ärger ein. aber jetzt weisste wenigstens, wo du deinen fehler
> zu beheben hast ;-)

Ich kenn den Fehler mit den Kondis bring ihn auch nicht in den griff, 
mitunter funktionierts einwandfrei mitunter gar nicht. Der Wert der 
Kondis passt schon (hab so ein genaues messgerät).


Gruß Lukas

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigenartig, denn ich höre zum ersten mal davon und habe auch in meinen 
paar PIC-jährchen nie derartige probleme gehabt, aber ich werde es mir 
merken, wenn ich mal so einem unerklärlichen phänomen begegne ;-) danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.