mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR net IO RS232


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
Ich habe mir vor Kurzem den Bausatz von Pollin bestellt.
Wie bei vielen anderen geht es nach den richtigen Zusammenbau nicht, ich 
konnte am anfang gleich das Firmwareupdate machen, doch danach ging 
genauso wenig wie zuvor.
Wenn ich versuche mit PuttyTel die verbindung herzustellen (Hab eine 
Expresscard am Laptop mit RS232) und dann den Port von der Karte 
auswähle dann kommt das Schwarze Fenster und ein Grüner Balken, und 
nichts passiert, wenn ich etwas eingeben will, dann macht der Cursor 
nix.
Ich las in der Anleitung, dass ein MAX232 verbaut wurde, wenn bei mir 
ein ADM232LJN drinne ist macht das dann etwas aus?
Ich bin ziemlich verzweifelt mit dem Teil!

Hoff jemand wird mir helfen
Frank

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, dass sollte egal sein. Wenn ich mich recht entsinne, wird die 
Firmware doch auch über die serielle Schnittstelle geflasht. Wenn dies 
bei Dir erfolgreich war, so müsste diese also funktionieren. Hast Du die 
richtige Baud-Date, Handshake etc. ausgewählt?!

Autor: ich_eben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal in der Artikelsammlung soweit ich weiß wird die Übertragung 
der Firmware nicht verifiziert, d.h. es muss nicht sein dass die 
Firmware geflashed ist nur weil es das anzeigt

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich mit RS232 noch nicht so arg beschäftigt, ja beim ersten mal 
gings ja auch über meine ExpressCard, aber wenn ich jetzt immer den 
Booloder flashen will, dann kommt immer Timeout fehler und dann brichs 
ab. Jo schon, aber das stellt sich doch normal selber ein oder?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die "ISP"-Schnittstelle nehmen d.h. wenn dei beiden Buchsen 
links sind, die obere. Wenn der Bootloader drin ist, dann funktioniert 
auch die untere zum flashen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat: Du musst die "ISP"-Schnittstelle nehmen d.h. wenn dei beiden 
Buchsen
links sind, die obere. Wenn der Bootloader drin ist, dann funktioniert
auch die untere zum flashen.

Das hab ich jetzt nicht ganz verstanden, ich lass den Bootloder per ISP 
programieren, und das wird auch programmiert, wenn ic jetzt die orginal 
bootloader datei nem, und die die ich auslesen lass, dann sehn die aber 
verschieden aus, ist das normal?
Ich hab gelesen, dass ich Bootloader per ISP machen muss, und dann per 
RS 232 die firmware proggen kann.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Autor: kaffeetas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

hast du noch andere Programmieradapter zur Verfügung?
Wenn ja dann probier doch mal den Mega32 damit auszulesen bzw zu 
flashen.

Was hast du für Messhardware:
[ ] Multimeter
[ ] Oszi

Noch ne Lösung: Bei Pollin reklamieren, evtl bekommst du nen neuen 
Prozzi (von dem du dann auch nicht weißt ob er programmiert ist)!

Grüße
 kaffeetas

Autor: Helge Tefs (htefs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Wie bei vielen anderen geht es nach den richtigen Zusammenbau nicht, ich
> konnte am anfang gleich das Firmwareupdate machen, doch danach ging
> genauso wenig wie zuvor.

Dann werden bei Dir, wie bei den vielen anderen auch, die Fuses nicht 
richtig programmiert sein.
In dem Beitrag "AVR für wenig Geld im LAN" findest Du 
verschiedene Hinweise, wie die Fuses richtig zu setzen sind, damit das 
Teil auch mit der Original-Pollin-Software richtig funktioniert.
Problem: Du brauchst einen Programmer, aber den hast Du ja anscheinend.
Gruß, Helge

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde erstmal sicherstellen, dass die RS232 von der Expresscard 
richtig funktioniert. Das hat mich bei meinem PC fast in den Wahnsinn 
getrieben.
Und btw.: Du brauchst nicht putty zu benutzen, das geht auch mit 
hyperterminal, das wesentlich einfacher zu bedienen ist...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die antworten.
Jo ich kauf mir morgen ein USB-Serial Adapter kabl, dem vertrau ich mehr 
;)
Messhardware also Multimeter halt, und bald auch noch ein oszi. Jo die 
Fuses, ich kann ponyprog ja nicht benutzen, da das programm auf 
physikalische schnittstellen zugreift, und mein treiber die ja nur 
emuliert ;). also wenn jemand eine anleitung für die fuses für das AVR 
Studio hat, immer her damit, ich blick des net ganz was jetzt eins und 
was null ist :(.

Jo ich wollte schon das hyperterminal nehmen, aber ich hab vista, und 
kann des da net finden Mistaa!!

Greez

Autor: AD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

das Problem hatte ich auch - leider habe ich per RS232 trotz 1µF 
Kondensatoren mit 9600 baud keine Verbindung erhalten - nur bei 14400 
kam eine Art Echo.

Trotz aller Tips bin ich dann doch auf den Selbsbau-ISP-Programmer 
gewechselt - mit der Robue-SW komme ich voran...

Viele Glück.

AD

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bekamst du bei 14400 etwas zurück, konntest du dann auch das 
teilanspechen?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern probiert, bei 9600 kann ich GETSTATUS senden, aber dann kommt 
error zurück, bei den anderen sachen passiert ichts, ich weiß echt 
nichtmehr was ich machen soll, die fuses hab ich jetzt ner hex angepasst

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pushing

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe auch vor etwa 2 Monaten den Bausatz geordert. Genauso war 
staendig timeout, beim Versuch firmware zu uebertragen. Hab dann 
letztlich rausgefunden, dass der RS232 IC defekt war.
Hab zwischenzeitlich von U.Radig ein Webserver .hex file genommen und es 
mit meinem STK500 direkt auf den Atmel geflasht (ISP). Danach konnte ich 
ueber Ethernet kommunizieren.
Solltest also (wenn Programmiergeraet vorhanden) erstmal mit einem 
fertigen .hex file anfangen. Wenn das geht, dann den MAX232 ins Visier 
nehmen.

Gruss

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo wenn ich wieder daheim bin werd ich es mal damit probieen, hast u mir 
da einen guten link zu der hex? und vllt noch einer anlieung?
Macht es eigentlich etwas wenn ich einen ADM232LJN oder so hab, also 
KEIN MAX232? das ist mr gestern ml aufgefallen, weil ich dann vllt einen 
MAX kauf.

Guten abend noch

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Belegung ist ja nach dn Datenblättern gleich, aber ich versteh 
dann nicht warum es jett auf einmal nicht mehr geht, wenn ich die fuses 
in AVR Studio setz, dann sind die ja nicht so wie in Pony Prog, hab 
leider nur eine simulierte COM schnittstelle, und kann pony prog deshalb 
net nutzen aber wie stell ich die richtig in avr studo ein? ein haken 
bedeudet ja programmiert oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.