mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bewegungssensor einfach und kostengünstig?


Autor: Sebastian G. (gilly) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

erstmal vorweg dies ist mein erster Beitrag hier ;) Ich hab mit der 
Suche schon diverse Beträge durch, aber die Fragestellung die ich habe 
wird dort nicht so richtig beantwortet.

So erstmal was ich realisieren möchte:

Ich möchte einen PC (Win/Linux ist noch nicht raus) entweder aus dem 
Schlafmodus geweckt wird wenn ich jemand sich in der nähe befindet.

Oder (warscheinlich einfacher) der Bildschirm angeschaltet wird 
Softwareseitg (also wenn ihn das Betriebssystem per Energiesparoption 
ausgeschaltet hat). So als ob man die Maus bewegen würde oder eine Taste 
drücken würde. Nur eben ohne Berührung.

Ich habe mit gedacht ein Bewegungssensor wäre gut, das das ganze auch im 
Dunkeln funktionieren sollte. Nun hab ich hier gesucht und nen paar gute 
Tips gefunden und Produktempfehlungen aber das ganze ist mir vieleicht 
noch etwas zu kompliziert für den anfang, daher meine Idee/Frage.

Könnte ich ein fertiges Produkt wie z.B.
http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=Mw==&a=ODc...

Benutzen und könnte man das auch irgendwie mit weniger als 220V 
betreiben?

Die Anbindung an den PC würde ich später eh über ein Arduino oder etwas 
ähnliches realisieren. Es geht mir also eigendlich nur darum ob es 
einfacher ist so ein fertig Produkt zu verwenden oder sich doch den 
Sensor einzeln mit Optik usw. zu besorgen....

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Gillwaldt schrieb:
> Könnte ich ein fertiges Produkt wie z.B. ...
> Benutzen und könnte man das auch irgendwie mit weniger als 220V
> betreiben?
Warum nicht sowas: Conrad 190952 oder 504928

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fertig im Gehäuse montierbar gibt es sowas auch für Alarmanlagen auf 
12V-Basis.

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Du kannst einen x-beliebigen 230 V Bewegungsmelder aus dem Baumarkt, 
Pollin, etc. kaufen und zerlegen (schauen, dass du die verwendeten 
Schrauben aufkriegst). Es sind mir bisher ausschließlich welche 
untergekommen, die ein Netzteil mit 24 und 5 Volt eingebaut haben. 24 
Volt wird fürs Relais verwendet, während die 5 Volt stabilisiert und der 
eigentlichen Schaltung zugeführt werden.
Einige haben sogar zwei Platinen, eine mit der 230 Volt-Schaltung 
(Netzteil, Relais) und eine mit dem Bewegungsmelder-Modul.

Warnung am Rande: das Netzteil in diesen Dingern ist mit einem 
Kondensator aufgebaut und TRENNT NICHT VON DER PHASE.
Sprich: Zum Ausprobieren der (offenen) Schaltung ein 
Steckernetzteil/Batterien und Spannungsregler verwenden, keinesfalls an 
230 Volt hängen.

Autor: Sebastian G. (gilly) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

und wow ihr seid ja schnell ;) also das 
http://www.mikrocontroller.net/link/conrad/190952 sieht gut aus, und der 
preis ist vertretbar denk ich und ich hab die arbeit nicht mit dem 
zerlegen....

lustig finde ich es aber schon das die "baumarkt"-teile im vergleich zum 
einzelnen modul so billig sind.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann denk mal drüber nach wie wohl die Nachfragesituation nach den 
Teilen ist. Was wird wohl mehr nachgefragt und kann dadurch auch in 
riesigen Mengen (und für entsprechend kleine Preise) beim Hersteller in 
China geordert werden?

bye Frank

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> lustig finde ich es aber schon das die "baumarkt"-teile im vergleich
> zum einzelnen modul so billig sind.
Ja, Conrad's Klaus will ja auch von was leben ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.