mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welcher MOSFET für 12V Motor, 60W und PWM?


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Möchte den elektrisch angetriebenen Jeep von meinem kleinen Bruder 
Drehzahlregeln. (Der fährt für sein Alter doch noch ein bisschen zu 
schnell :-) )

Der Motor läuft mit 12V und 60W.

Habe eine PWM mit NE555 aufgebaut.
Als Verstärker habe ich einen 2N3055 verwendet.
Musste aber feststellen, dass der Transistor bei einem Strom von 5A eine
sehr kleine Stromverstärkung hat.
Den Ib kann der NE555 nicht mehr liefern.

Will einen FET einsetzen... aber was für eine Type - IRF1010n ???

bzw. brauche ich einen Kühlkörper für den FET ??

Der NE555 arbeitet mit 5V.

vielen dank für eure hilfe

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du gleich einen fetten Mosfet nimmst, dann geht das wohl auch noch 
ohne KK - z.B. IRF3205.
Der IRF 1010 sieht aber auch praktisch fast so gut aus.
Da Du mit 12V fährst, werden die auch ganz gut ausgesteuert.
Müsstest aber mal testen, wie es bei Motorblockade aussieht mit dem 
Strom, ob da die Mosis immer noch kühl genug bleiben (bis über 10A 
sollten die keine Probleme haben bezüglich Kühlung).

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MOSFET muss den Blockierstrom aushalten, das werden mehr als 5A 
sein. Aber es ist kein Problem, auch MOSFETs für 100A zu bekommen, 
insofern ist es eher eine Frage, was dein Händler gerade da hat. Der 
IRF3205 ist nich so ungeegnet.
Deine PWM wird nicht grade mit Megahertz arbeiten, aber achte darauf, 
dass die Umschaltverluste auf Grund der 200mA des NE555 nicht zu sehr 
reinhauen.
Also erst mal mit niedriger PWM (50Hz-1kHz) laufen lassen, Temperatur 
ermitteln, dann schauen ob du in den unhörbaren Bereich über 25kHz 
hochdrehen kannst, ohne dass man sich die Finger verbrennt.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRF1404 fällt mir grad noch ein - auch bei Reichelt. 4mOhm/165A. Der 
sollte auch 20A bei Blockade ohne KK überstehen.
Problem bei immer dickeren Mosis ist die Gatekapazität, die den Treiber 
(hier also den 555) bei jeder Umschaltung belasten. Da kann man notfalls 
dem 555 einfach eine npn-pnp-Transistortreiber hinterherschalten (Basis 
zusammenschalten, Emitter zusammenschalten, Kollektoren jeweils an + und 
-.
Als Transis dann so 1,5A Typen nehmen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, werde einen IRF3205 einsetzen...

Was für einen Wert muss dann der Widerstand vom Pin3 NE555 zum FET haben 
??
Wie gesagt, der NE555 wird mit 5V versorgt...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohhh - 5V? Sehr schlecht - da werden die genannten Mosis wohl nicht voll 
durchgesteuert werden (erst recht, wenn man bedenkt, daß der obere 
Transi im 555 auch noch 1-2V abzieht - das reicht dann wohl nicht mehr)
Warum den nicht auch mit 12V betreiben?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wär eigentlich auch kein Problem, spar ich mir den 5V Spannungsregler...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze doch lieber die 12 V Versorgungsspannung somit
ersparst du dir eine menge Ärger ;)

Erstmal fällt der 5V Spannungsregler weg
und du brauchst auch keinen Logic Level Mosfet
oder sogar Ultra Logic Level Mosfet suchen.
( Das sind die Mosfets die auch bei gradmal
5V oder sogar bei 3.3V den kleinsten Kanalwiderstand
haben und somit vollständig durchgesteuert sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.