mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BC558 einfache schaltung geht nicht:(


Autor: ich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin..

ich will per avr n paar leds ansteuern....


ich nehme nen bc558


verschaltet wie im anhang...

das dumme is es geht nicht....egal ob ich den pin auf high oder low habe 
leuchtet das wie sau...

woran liegt das un wo  is mein denkfehler?

es sind mehrere rgb leds in reihe (3) mit nem vorwiderstand für 12 V 
(drum kann ich nicht einfach oben 5V nehmen...


wie kann ich das ganze nun per high oder low ein und ausschalten?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso die leds sind am ende durch eine gemeinsame masse 
verbunden...sollte ja aber nicht weiter schlimm sein

Autor: ArthurDent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dei AVR kann die Basis des PNP nicht auf 12V ziehen.

Entweder nimmst Du einen NPN Transistor und schaltest damit die LEDs 
direkt gegen GND, oder wenn Du die High Side schalten willst, dann 
benoetigst Du einen NPN Transistor fuer die Pegelanpassung an der Basis.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> woran liegt das

Na ja, der Transistor schaltet ein, wenn (durch einen Basisvorwiderstand 
strombegrenzt) mehr als 0.7V zwischen Basis und Emitter liegen, genauer 
beim PNP wenn die Spannung an der Basis so viel unter der Spannung am 
Emitter liegt.
Der Emitter liegt an 12V, die Basis bei HI an 5V und bei LO an 0V, macht 
7V bzw. 12V Differenz, beides deutlich ueber 0.7V.
Du muesstest die Basis auch auf 12V legen, damit der Transistor aus 
geht.
Das kann dein AVR nicht.
Also muss noch ein Transistor dazu:

          +12V  +12V
            |    |
           10k   |
            |    |E
            +---|< dein PNP
            |    |
           10k   :
            |
AVR --10k--|< NPN
            |E
          Masse

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmen die widerstände auh so?

kann ih auch nur 3k3 widerstände nehmen?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du. Es fliesst dann zwar mehr Strom als nötig,
(1.2mA statt 400uA in die Basis, 3.3mA statt 1.1mA in die andere Basis)
aber es geht nichts kaputt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.