mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Möchte eine Ausbildung anfangen.


Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Wie der Betreff es schon sagt möchte ich eine Ausbildung anfange. Und 
zwar im Elektronik bereich.

Ich wollte mal fragen, was es überhaup für Ausbildungs Klassen gibt, da 
der Begriff Elektronik ja doch sehr Umfassend ist. Ich weiß da gar nicht 
was es da so alles an Ausbildungen im bereich Elektronik gibt, und frag 
deshalb euch mal.

Wusch: In richung Mikrocontroller, Programmieren.

Vielen Dank schon mal.
Dominik

Autor: noch_ein_gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominik,

also zunächst solltest Du Dir am Besten bei der IHK oder der Agentur für 
Arbeit (BIZ) mal Beschreibungen zu den einzelnen Ausbildungsberufen 
holen. Danach kannst Du selbst am Besten entscheiden, was auf dein 
Profil passt. Rein in Richtung µC gibt es, meines Wissens nicht.

Aber ein Rat den ich Dir ganz persönlich geben möchte: Arbeite an Deiner 
Rechtschreibung und am Satzbau. Nicht, dass ich Dich nicht verstanden 
hätte, aber die Personaler legen da sehr großen Wert drauf.

Viel Erfolg
noch_ein_gast

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JO Dank

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du wirklich Elektronik machen willst, dann lass am besten die 
Finger weg von den Kommunikationselektroniker/IT-Systemelektroniker - 
Geschichten.

Elektroniker für Geräte und Systeme kommt dem "klassischen" Elektroniker 
wohl zur Zeit am nähesten.

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du entwickeln willst, solltest du vielleicht das Abitur machen und 
studieren. Die meisten Facharbeiter in dem Bereich entwickeln selten 
etwas.

Du kannst aber auf jeden Fall mal beim BIZ under der IHK vorbei schauen. 
In vielen Städten werde regelmäßig "Job-Börsen" / "Job Messen" 
veranstaltet. Dort präsentieren sich die Betriebe und ihren 
Ausbildungsmöglichkeiten, also Augen auf!

Spontan fällt mir in meinem Betrieb der Elektroniker für 
Automatisierungstechnik ein (viel SPS Programmierung) und der
Systeminformatiker.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wusch: In richung Mikrocontroller, Programmieren

Da wirst mit einer Ausbildung nicht hin kommen. (Vielleicht wenn du 
danach auswanderst, kA wie angesehen die Deutsche Berufsausbildung im 
Ausland ist)

Hab auch Ausbildung gemacht (Elektroniker Geräte und Systeme), ist aber 
trotz 1er Abschluss im grunde nix Wert für mich (weil man damit nur als 
Produktions- und Bastel-Sklave arbeiten kann) - ausser das ich jetzt 
eine Fachhochschulreife habe mit der ich dann endlich studieren darf...

Hab aber das Glück in meiner Firma von anfang an recht anspruchsvolle 
Tätigkeiten ausüben zu können. Wenn du eine Ausbildung machst kann ich 
dir eine kleine Firma empfehlen (weil du dort nach deinen Fähigkeiten 
arbeiten kannst) oder eine Ausbildung im öffentlichen Bereich (weil dort 
viele Möglichkeiten und viel Zeit vorhanden ist).

Wenn ich mir im nachhinein auch das Niveau der Ausbildung anschaue... oh 
oh... du wirst da, wie gesagt, eher im Bereich Produktion, 
(Prototypen)-Fertigung usw ausgebildet. Ein wenig Fehlersuche für 
Reperaturen usw. aber mit selbstständigen denken ist nicht viel.
Es wird zwar auf Grundschaltungen eingegangen, aber wieviel davon nach 
x-jahren Löterei und Bastelei noch hängen bleibt?

Kann von Ausbildung, wenn man die Möglichkeit hat irgend einen anderen 
Weg zu gehen, nur abraten.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Keller,

Mit Abitur wird es woll bei mir nichts. Hab nur einen 
Förderschulabschluss. Bin aber von einigen Sycho Tests ( von Wissen ) 
gleich gestellt wie ein Hauptschüler. Obwohl ich nur Förderschüler war, 
Interessiere ich mich für vieles. Kann CNC Fräsen, Drehen, 
Computertechnik, etwas Computer Animation, Technisch Handwerklich 
geschickt. Und wenn man wirklich was lernen will geht das auch.

Ich hatte bis jetzt immer Praktikas gemacht in den Firmen wo meine 
Fähikeiten in der Praxis gut rüber kammen, und dadurch der Schulische 
Aspekt dann nebensächlich war.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte aufgrund deines recht korrekten Schreibstils und deinen Wunsch im 
Bereich µC und Programmierung zu arbeiten auf einen höheren 
Bildungsabschluss getippt (zumindest Realschule).

Was ist bei dir denn schief gelaufen, dass du nur Förderschulabschluss 
hast? Kommst du etwa aus Bayern? ;-)
Ich vermute mal an der mangelnden Intelligenz hat es nicht gelegen.

Dann bleibt dir wohl nur eine Ausbildung. Danach dann unbedingt 
Techniker machen und dann hast eine Reele Chance in dem Bereich zu 
arbeiten.

Autor: Dominik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ging schon in der 1. Klasse los. Da hatte ich so eine Lehrerin die noch 
mit dem Stock auf denn Tisch gehauen hat ( denn rest kann man sich ja 
Denken ) . 2. Klasse ging es dann Berg ab durch das 1. Schuljahr voller 
Quall nicht mehr zur schule gehen wollte ( Verständlich oder? ).

9. Klasse BVJ - Berufs-Vorbereitungs-Jahr, war ich genau an dem Tag 
leider Krank wo man sich für den Berufs wunsch eintragen hat können. 
Wollte eigentlich Metallbau machen. aber da ich gefehlt habe, und die zu 
faul waren mal kurz bei mir an zu rufen, war ich ein ganzes jahr lang im 
GARTENBAU ( Landschafts Gergnär ).  Darau habe ich halt auch offt mal in 
der Schule gefehlt ( auch Verständlich oder ? ) und die gelegenheit auf 
denn Hauptschulabschluss leider vertahn.

Zudem wurde ich auf die nicht Interesse an Gartenbau, und nicht Tätikeit 
in der Klasse oft gehänselt und gemoppt. Das dann das Fass zum 
überlaufen brachte. Danach war ich ja 18 Jahre alt, dache mach mich 
Selbstständig, und bin jetzt schon ein gutes jahr oang Arbeitslos.

Durch die Vergangenheit habe ich eine GROßE abneigung zur Schule und zu 
Lehrer ( auch Verständlich ) Jetzt will ich aber halt doch mal schauen 
was es so in dem bereich Elektronik gibt und eventuell eine Ausbildung 
machen.

Gruß
Dominik

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du wirklich Elektronik machen willst, dann lass am besten die
> Finger weg von den Kommunikationselektroniker/IT-Systemelektroniker -
> Geschichten.
Und warum?

> Elektroniker für Geräte und Systeme kommt dem "klassischen" Elektroniker
> wohl zur Zeit am nähesten.
Hä? Ich BIN Kommunikationselektroniker/Informationstechnik, und die 
Geräte- und Systemelektroniker, die bei uns ausgebildet werden, wissen 
ja nur mit Hilfe, wo's heisse Ende vom Lötkolben ist. Im dritten 
Lehrjahr keinen blassen davon, wie man ein Oszi einstellt, Layouten 
gehört überhaupt nicht mehr zur Ausbildung, Vorgehensweise bei 
Fehlersuche etc.

Sorry, aber da war mein Ausbildungsgang wesentlich besser. Und ich sitze 
mittlerweile in der Entwicklung, mache Layouts, programmiere, etc.
Ich behaupte, der KE/IT kommt dem Elektroniker wesentlich näher als 
sonstwas.

Ralf

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uns wurde zum Beginn der Ausbildung mal erzählt, dass der Elektroniker 
Geräte und Systeme zu (einer) der besten Ausbildungen im Bereich der 
Elektronik zählt.

Da das offensichtlich nicht stimmt ist mir das noch hängen geblieben :-P

Autor: Brain (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In deinem Fall wirst du vieleicht schon Probleme haben, eine Ausbildung 
im Elektronikbereich zu bekommen. Bei uns ist es so, dass Bewerbungen 
unter der Realschuke garnicht angekuckt werden, da wir in der 
Vergangenheit große Probleme mit den Hauptschülern in der Berufschule 
hatten. Und wir haben auch festgestellt, dass das Niveau der Hauptschule 
in den letzten Jahren stark gesunken ist.

Tut mir leid dir das zu sagen, aber unsere zuständigen Leute haben das 
so entschieden. Ich glaube um dich ist es echt schade, weil du Interesse 
zeigst. Wenn du wenigstens die Hauptschule hättest, kannst du die nicht 
wenigstens nachmachen.

Noch was zu den Berufen: Bei uns wurden früher 
Kommunikationselektroniker- Informationstechnik ausgebildet. Wir sind 
eine klassische Elektronikfirma und das war der klassische Elektroniker. 
Heute bilden wir Elektroniker für Geräte und Systeme aus.
Aber mittlerweile nennt sich auch alles was ein Kabel halten kann 
Elektroniker. Sogar der frühere Elektroinstallateur heißt heut: 
Elektroniker für Gebäude oder so ...
Ich bin auch der Meinung, dass die Kommunikationselektroniker mehr auf 
dem Kasten hatten und vor allem der Lernstoff besser war, aber vieleicht 
kann ich das auch nicht richtig beurteilen.

Mein Tip: Setz dich ein Jahr auf den Hosenboden und mach wenigstens den 
Hauptschulabschluss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.