mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie Sinus am besten in Rechteck wandeln?


Autor: Chandler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Wie kann ich am leichtesten eine Sinusspannung (0,01V) in eine 
Rechteckspannung wandeln? Habe mir folgendes vorgestellt:
Versorge einen OP mit 5V. An dem + Eingang kommt das Sinal rein. - kommt 
an Masse.
Dann müsste ja der Ausgang des OP sofort den Ausgang auf 5V setzen (klar 
Offsetspannung) wenn der Eingang das Masse Potential überschreitet, 
oder?
Das der Ausgang dann nicht genau 5V hat mit dem kann ich leben, 
ansonsten kann ich ja einen Rail to Rail OP nehmen. Ist diese Schaltung 
zu empfehlen?
Kann der OP beschädigt werden, weil ich ihm auch eine Negative Halbwelle 
spendiere?

Über (leider nicht immer) geistreiche Antworten würde ich mich sehr 
freuen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Chandler (Gast)

>Wie kann ich am leichtesten eine Sinusspannung (0,01V) in eine
>Rechteckspannung wandeln?

Mit einem Komparator.

MfG
Falk

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, kommt auch ein bisschen auf deine geforderte Genauigkeit an.
Soll es nur irgendwie ein Rechteck werden, kannst du es so versuchen.
Das Signal wird aber bestimmt unsymmetrisch sein.
Des weiteren ist eigentlich immer eine gewisse Hysterese erforderlich, 
ansonsten wird es im Umschaltmoment sicher zu mehrfachem Schalten 
kommen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist man damit nicht gleich bei einem Schmitt-Trigger?

Autor: Chandler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trifft das folgende Schlagwort auf mich zu ?
Schlagwort: Aktiver Brückengleichrichter mit OP ?
Schmitt Trigger kenne ich schon. Habe ich früher aber immer mit 
Transistoren gelöst.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Trifft das folgende Schlagwort auf mich zu ?
>Schlagwort: Aktiver Brückengleichrichter mit OP ?
>Schmitt Trigger kenne ich schon. Habe ich früher aber immer mit
>Transistoren gelöst.

Du meinst einen Präzisionsgleichrichter? Das wäre eher für 
Amplitudenmessugnen geeignet.

Ich würd das Signal mit einem aktiven Hochpassfilter verstärken, und 
dann auf einen Schmitt-Trigger geben.

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht genau der Nulldurchgang sein muss reicht einfach ein 
Widerstand und in Reihe dazu zwei antiparallel geschaltete Dioden.
Parallel zu den Dioden hast du dann dein Rechteck 1.2V Spitze-Spitze.

Gruß

Mandrake

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-----------------------------  +5V
                     |
                     R 2,2 kOhm z.B.
                     |
                     |
 E ---C---|--Rx------|-------- + OPV
          |------------------- - OPV
                     |
                     R 2,2 kOhm z.B
                     |
-----------------------------  GND


Werte für Rx & C je nach Quellenbelastbarkeit und Frequenz.
(OPV muß für die Frequenz natürlich auch geeignet sein)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.