mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Programmierer?


Autor: Maclockl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Mal ein Fragen.

Ist Programmieren eine Kunst?
Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer sind?
Gibt es einen "den besten Programmierer"? -wenn Ja, wer ist es?
Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten 
Programmierer?

Die Fragen sind ernst gemeint, weil ich meinen Beruf als vom Niveau her 
"besten" Beruf neben Kernforschung o.ä. ansehe.


Gruß

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist Programmieren eine Kunst?

Devinitiv JA !


>Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer sind?

Doppeldevinitiv NEIN !


>Gibt es einen "den besten Programmierer"? -wenn Ja, wer ist es?

Gegenfrage, gibt es "Den besten Sportler" ?
Buckaro Banzai ist nur eine filmgestalt ;-)


>Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
>Programmierer?

An der Zahl der nachbesserungen seiner Soft, der göße de Compilates im 
Vergleich zu ähnlicher soft der Konkurrenz und der Intuitiven Bedienung.



Oder einfacher gesagt:


ein führerschein macht nicht automatisch einen guten Fahrer ;-)

Autor: Maclockl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer sind?

>>Doppeldevinitiv NEIN !


Habe jedoch noch nie einen "dummen" Programmierer angetroffen ;-)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe jedoch noch nie einen "dummen" Programmierer angetroffen ;-)

Aber sicher Produkte solcher Menschen.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist Programmieren eine Kunst?
vergleichbar mit schriftsteller - und da gibt es solche und solche.

> Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer
> sind?
nein.

> Gibt es einen "den besten Programmierer"? -wenn Ja, wer ist es?
klar. ich, wer sonst ;-)

> Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
> Programmierer?
schau seinen code an. versuch mit ihm zu reden. versuch ihm ein 
pflichtenheft zu erklären. da kommt dann bald auf, dass 90% nicht 
unbedingt als "gut" zu bezeichen sind. wennst glück hast, findest du 
unter 0.1% vom rest einen brilianten kopf .. aber in der praxis wohl 
kaum.

Autor: Miraculix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist Programmieren eine Kunst?
Kunst kommt nicht unbedingt von können!


> Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer sind?
Kommt darauf an wie Intelligenz definiert wird....., logisches Denken 
ist eine Voraussetzung!
Z.B. ist ein Synchron-Dolmetscher nicht deshalb unintelligent, weil er 
nicht programmieren kann; dafür kann er aber aber sofort zwischen 
(mehreren) Sprachen übersetzen. Eine andere Art Intelligenz oder 
Begabung.


> Gibt es einen "den besten Programmierer"? -wenn Ja, wer ist es?
Was ist der beste Programmierer? Kürzester Code, Assembler-Ass,
Wenig Fehler in der SW?

> Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
> Programmierer?
Nicht unbedingt an der Bedienbarkeit des Programms. Ich habe schon viele 
gute Programmierer getroffen, deren Programme anfangs unmöglich zu 
bedienen waren; nach einer Erklärung was das Programm eigentlich tun 
sollte, und Anregungen vom Anwender war das Ergebnis Super!
Kommentar Programmierer: Wenn man erfährt was das Programm eigentlich 
"tun soll", ist es einfacher gute Programme zu schreiben.......
Leider wird den Programmierern oft wichtige Information vorenthalten!!!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Gibt es einen "den besten Programmierer"? -wenn Ja, wer ist es?
>Was ist der beste Programmierer? Kürzester Code, Assembler-Ass,
>Wenig Fehler in der SW?

Derjenige, der seine SW am besten verkauft: "it's not a bug, ist's a 
feature!"

;)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Derjenige, der seine SW am besten verkauft: "it's not a bug, ist's a
>feature!"


Nee das ist der gerissenste.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es einen "den besten Programmierer"

Wird der sein, der sein Programm noch auf die DOS-Startdiskette mit 
unterbringt, welches einen größeren Funktionsumfang besitzt als die 
5GB-Version des Mitbewunderers und außerdem fehlerfrei läuft. :)


>Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
>Programmierer?

Die schlechten reden mehr, um ihr Produkt an den Mann zu bringen. :)

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maclockl schrieb:
> Ist Programmieren eine Kunst?
Manchmal Ja, manchmal Nein. Ich täte da kein pauschales Ja geben, denn 
Programmieren täte ich als Handwerk und Kunst zugleich betrachten.

> Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer sind?
Sind Politiker automatisch intelligent, weil sie im Bundestag sitzen?

> Gibt es einen "den besten Programmierer"? -wenn Ja, wer ist es?
Wayne?

> Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
> Programmierer?
Schlechte Programmierer gehen zu Microsoft, gute zu Apple. Ne, mal im 
Ernst. Ein guter Programmierer zeichnet sich durch eine systematische 
und strukturierte Heransgehensweise an die Entwicklung von Software aus. 
Weiterhin tut er die Entwicklung der Software ordentlich und umfassend 
dokumentieren (Kommentare im Quelltext!) und gibt die Software erst dann 
als fertig heraus, wenn er ein umfangreiches Bugfixing gemacht hat. 
Nebendem klaut er nicht unerlaubt von Anderen. So ungefähr...

> Die Fragen sind ernst gemeint, weil ich meinen Beruf als vom Niveau her
> "besten" Beruf neben Kernforschung o.ä. ansehe.
Jedem das Seine.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Programmierer sind nur Mittelmaß und verzetteln sich in 
Spielereien ohne zu begreifen was wirklich wichtig ist – die 
strukturierte Benutzeroberfläche.

Eins der ganz schlimmen Beispiele ist Eclipse. Schöner Editor, schöne 
Details aber die Struktur von Menüs und Fenstern folgt mehr der schönen 
Form als der Funktion.

Die Form muss der Funktion folgen, nicht umgekehrt – egal ob Toaster 
oder Programm.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmierer werden zumindest im Heiseforum als dumme Handwerker ohne 
eigene Denkfähigkeit bezeichnet, die einen Akademiker als Vordenker 
brauchen um für diesen die Routineaufgaben und vorgekauten Algorithmen 
schematisch in den Rechner zu hacken.

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmierer werden zumindest im Heiseforum als dumme Handwerker ohne
eigene Denkfähigkeit bezeichnet....

Ha. Ja. Wenn sie sich als das darstellen... Es gibt Leute, die koennen 
sich ueber die Programmiersprache aufheizen. Ueber Betriebssysteme. Das 
ist leider uninteressant. Wichtig ist wer das Problem loest, und das ist 
der mit den Algorithmen, mit dem Loesungsansatz.
Wenn mir ein Kunde mit einer Programmiersprache kommt, bin ich 
eigentlich schon draussen, dann hat er sein Problem offensichtlich 
geloest.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauptproblem ist die Kommunikation von Programmierern mit ihren 
Auftraggebern. Ich schreibe z.B. Software zur Prozessanalyse und 
-Steuerung für Druckereien (BDE, MIS).
Ich habe mal in dieser Branche gelernt und gearbeitet, ich kann mit den 
Leuten reden und verstehe, was sie meinen. Ich kenne die Technologie und 
die Fachbegriffe.

Ich kenne aber auch viele Projekte, die kläglich daran gescheitert sind, 
dass sich die "Super-Informatiker" und die Leute aus der Produktion 
partout nicht verständigen konnten (oder wollten).

Gute Programmierer erkennt man ausserdem an der Liebe zum Detail, ohne 
sich zu verzetteln und die Bedienbarkeit zu verschlechtern. Ohne irgend 
jemand zu nahe treten zu wollen, gibt es eine Tendenz, dass fest 
angestellte Programmierer m.E. es an dieser Liebe zum Detail, pfiffigen 
Ideen und sorgfältigem Oberflächendesign häufiger fehlen lassen, als 
Freiberufler. So ist zumindest meine Erfahrung. Viele Softwareprodukte 
größerer Firmen, die ich kenne, funktionieren zwar, sind aber lieb- und 
einfallslos "hingerotzt".

Frank

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:

> Die Form muss der Funktion folgen, nicht umgekehrt – egal ob Toaster
> oder Programm.

Naja, bei Apple gibts schon immer function follows form. Und irgendwie 
verdienen die anscheinend auch genug Geld...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maclockl schrieb:
> Ist Programmieren eine Kunst?

Nein.
Programmieren erfordert außer Kreativität auch Können und Disziplin.
Ist also deutlich schwerer als Kunst.


> Sind Programmierer automatisch intelligent, weil sie Programmierer sind?

Nein.
Jeder Hirni darf programmieren.



> Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
> Programmierer?

Programme von schlechte Programmierern sind größer (Binärfile), 
langsamer, schlechter wartbar, schlechter erweiterbar, schlechter 
nachnutzbar, enthalten viele Fehler, enthalten große Codeblöcke.

Programmierer lassen sich ungern in die Karten (Festplatte) gucken.
Einen Nichtprogrammierer können schlechte Programmierer daher gut 
täuschen.

Programmierer, die Fehler zugeben und auch schnell beseitigen, ohne 
dabei weitere Fehler einzubauen, sind in der Regel gute Programmierer. 
Sie benutzen ein VCS.


Peter

Autor: Jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, wieso muss ich jetzt an eine kugelsichere Entprellroutine denken...?

Autor: DW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
> Programmierer?

Was dazu bisher gesagt wurde, finde ich absolut richtig.

Aber was fast noch wichtiger ist:
Ein schlechter Programmierer ist leicht enttarnt: Schau Dir einfach die 
Kommentare im Programmcode an:
Sind die Kommentare leicht verständlich, und läßt sich damit die 
Funktion so leicht verstehen, dass man selber problemlos erweitern / 
ändern kann ?
Wenn Ja: Dann wurde die Funktion von einem guten Programmierer 
geschrieben

Das ist übrigens keinesfalls die Regel. Ich habe hier im Forum schon 
einige gesehen, die ganze Bootloader-Funktionen geschrieben haben, die 
nicht eine einzige Zeile Kommentar enthielten. Das ist die absolut 
unterste Grenze. Diese Leute können nicht programmieren

Gruß

Autor: U. K. (rauchendesdope)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DW schrieb:
>> Wie unterscheidet man zwischen einem guten und einem schlechten
>> Programmierer?
>
> Was dazu bisher gesagt wurde, finde ich absolut richtig.
>
> Aber was fast noch wichtiger ist:
> Ein schlechter Programmierer ist leicht enttarnt: Schau Dir einfach die
> Kommentare im Programmcode an:
> Sind die Kommentare leicht verständlich, und läßt sich damit die
> Funktion so leicht verstehen, dass man selber problemlos erweitern /
> ändern kann ?
> Wenn Ja: Dann wurde die Funktion von einem guten Programmierer
> geschrieben

http://www.getdigital.de/products/no_comment

It was hard to write - it should be hard to understand..

Autor: Berater 2.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmieren ist ein Handwerk

Software entwickeln ist die Kunst

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berater 2.0 schrieb:
> Programmieren ist ein Handwerk
>
> Software entwickeln ist die Kunst

Sehe ich auch so.
Mindestens zwei Drittel der Software entstehen im Kopf und auf dem 
Notizblock, das ist die Kunst der Softwareentwicklung.
Das Programmieren selbst ist das 'ins Reine schreiben' in der jeweiligen 
Programmiersprache.

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch sehr gute Programmierer verhalten sich nur wie Idioten, wenn sie 
wie
Idioten behandelt werden ;-)

Autor: Tippse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein guter Programmierer/SW-Entwickler strukturiert seine Quelltexte
penibel. Alles ist gut überschaubar.
Jede Block mit gleicher Formatierung.
Einfach schön zu lesen und nicht nur eine lieblose Aneinanderreihung
von Text.

Autor: igel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Maclockl

was bist Du denn von Beruf? :-)

Autor: igel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nämlich ein guter Programmierer! :-) Ich mach mir erst mal ein 
vollständiges Bild.

Woran erkennen? Das mit den Kommentaren ist ein wichtiger Aspekt, stimmt 
schon, außerdem:

Ein guter Programmierer kann Dir als Kunden allgemeinverständlich auf 
abstraktem Niveau erklären, was er da gerade auf dem Bildschirm zu 
stehen hat. er muß dazu kaum scrollen.

Ein schlechter Programmierer bewirfst Dich mit Denglisch, zeigt Dir, um 
Dich zu beeindrucken, viele Seiten Quelltext und gibt Dir das Gefühl, 
daß das alles viel zu kompliziert ist, als daß Du es verstehen könntest.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen schlechten Programmierer erkennst du daran, dass er bei 
Änderungswünschen des Kunden grundsätzlich nie ein Problem sieht, er 
nach 3 Minuten in seinem Kämmerchen eine Lösung aus dem Hut zaubert die 
so lala funktioniert und nach 3 Monaten und 10 Updates immer noch nicht 
richtig geht.


Ein guter Programmierer scheut auch nicht davor zurück, die generelle 
Programmstruktur in Frage zu stellen und zu ändern, auch wenn das im 
Moment erst mal nach unnötiger Mehrarbeit aussieht.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus meiner Praxis kann ich sagen, dass Kundenwünsche über eine gewisse 
Zeit nur "drangestrickt" werden. Nach mehreren solchen Aktionen ist dann 
aber ein mehr oder weniger umfangreiches Redesign nötig. Ich nenne das 
für mich "Code-Straffung"
Dann werden die Funktionen überarbeitet, evtl. neue Klassen angelegt, 
die ganzen Provisorien beseitigt. Sowas kann man nicht bei jedem "Furz" 
machen ...

Frank

Autor: Jonny Obivan (-geo-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Song sagt eigentlich alles Nötige ;))

Youtube-Video "Der Programmierer"

Autor: Programmierer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein guter Programmierer kann Dir als Kunden allgemeinverständlich
> auf abstraktem Niveau erklären, was er da gerade auf dem Bildschirm
> zu stehen hat. er muß dazu kaum scrollen.
>
> Ein schlechter Programmierer bewirfst Dich mit Denglisch, zeigt Dir,
> um Dich zu beeindrucken, viele Seiten Quelltext und gibt Dir das Gefühl,
> daß das alles viel zu kompliziert ist, als daß Du es verstehen könntest.

Das ist ein sehr aussagekräftiges Kriterium. Sehr gut beobachtet!

Noch etwas ähnliches fällt mir ein:

Gute Programmierer können voll des Lobes für fremden Quelltext sein und 
sich über daraus neu Gelerntes freuen und total begeistert sein.

Schlechte Programmierer denken immer, sie alleine haben den heiligen 
Gral erfunden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.