mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kompensationsstromwandler


Autor: Johannes Hübner (johu82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich stehe gerade vor folgender Aufgabe:
Ich habe mir einen Drehstromrichter gebaut, mit dem ich einen Motor 
ansteuere. 
(http://johanneshuebner.com/coppermine/thumbnails.p...)

Nun habe ich von Semikron eine B6-Brücke mit integrierten Stromsensoren 
(SkiiP82 - 1200V, 95A). Ich würde schreiben Kompensationsstromwandler, 
aber das würde nicht stimmen. Drin sind nur die Kompensationswicklung 
und der Hallsensor.
Wie ich das verstehe, muss ich ja "nur" die Spannung der Hallsonde 
mithilfe des Spulenstroms auf 0 regeln. Und das auch so schnell, dass 
ich meiner 8KHz PWM folgen kann.

Nun die Frage: gibt es fertige ICs die sowas machen?
Wenn nicht: kann ich in einem ATMega 32 einen Regler realisieren, der 
das schnell genug hinbekommt?
Oder muss ich mir da mit OpAmps was zusammenbasteln wie in guten alten 
Zeiten?

Die Ströme brauche ich weil ich den Motor über Direct Self Control 
(Depenbrock) regeln will. Momentan läuft er nämlich rein gesteuert mit 
einem PWM-Sinus.

Über Google finde ich nur Patente zu dem Thema... Ich hoffe ihr könnt 
mir weiterhelfen.

Viele Grüße
Johannes

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts kaufbar, zB bei LEM,
Nein, kein Prozessorregler, sondern analog, mit OpAmp.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neulich habe ich da ein Schaltbild von Semikron gesehen. Habs jetzt 
allerdings nicht mehr gefunden.
Dort war es relativ simpel mit einem oder zwei Opamps gelöst.

Such doch mal dort nach Applicationnotes oder Konzeptschaltbildern.

Autor: Johannes Hübner (johu82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke schonmal.

Also LEM verkauft soweit ich das erkennen konnte nur komplette 
Stromwandler. Ich habe mal gerade in der Firmenbibliothek nachgeschaut. 
Da ist ein Blockschaltbild zu sehen, in dem einfach die Hallsonde an + 
und - von einen OpAmp angeschlossen ist und mit dessen Ausgang wird dann 
die Spule bestromt. Ok, muss wohl noch eine Stromverstärkung dazwischen. 
Denn bei 100A Strangstrom muss man mit 50mA kompensieren (Verhältnis 
1:2000)

Bezüglich Verstärkung und eventuell Integralanteil im Regler werde ich 
einfach mal experimentieren.

Schaltungen veröffentliche ich generell auf der o.a. Webseite, ich kann 
aber auch gerne hier einen Schaltplan posten wenn ich einen habe.

Viele Grüße
Johannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.