mikrocontroller.net

Forum: Platinen Brauche ich den SMD-Lötkolben?


Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern hab ich mir beim Auslöten eines SOP-Gehäuses in 
Kupferlackdraht-Methode einen abgebrochen (=dumm angestellt), daher 
wollte ich mir nun mal so ein Heißluftteil von Aoyue zulegen.

Hier nun die Frage: Da gibt es welche, bei denen noch ein SMD-Lötkolben 
dran ist und welche ohne. Sollte ich eine nehmen, bei der noch ein 
Lötkolben dran ist, also bringt der mir einen Mehrwert? Ich habe bereits 
eine Weller WS81.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein,
den Lötkolben brauchst Du nicht.

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich löte ALLES bis TQFP mit 0.5mm Pitch mit einer ganz normalen Weller 
WS81 Lötstation. Alles NUR ein Frage der Übung (ich habe nicht mal die 
feinste erhältlich Lötspitze drauf)

mfG

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Wiki steht noch, daß ein Gaslötkolben auch sehr gute Ergebnisse 
bringt. Ist das eine ernstzunehmende Alternative?

@Christoph: Welche Lötspitze(n) benutzt du so?

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, die Spitze an meinem Weller ist eine sog. Meisselspitze mit ca. 1mm 
Breite vorne. Die Bleistiftspitzen sind wie der Name schon sagt, so 
spitzig, dass man die Wärme nicht auf die Lötstelle kriegt 
(Auflagefläche nirgends eben und deshalb schlechter Kontakt). Mit der 
Meisselspitze bin ich immer am besten gefahren.

Mit Gaslötkolben (zugegeben mit Billigteilen) bin ich nie Glücklich 
geworden, das der Katalysator immer nach kürzester Zeit an leistung 
eingebüsst hat. Am Ende ging dann jeweils gar nichts mehr.

Nach bald 10 Jahren absolut störungsfreiem Betrieb muss ich sagen, dass 
bei meiner Weller WS81 (und früher bei der Ersa Analog 60) jeder Cent 
gut investiertes Geld war. Ich werde nie eine China-Station kaufen!

Gruss
rayelec

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur keine SMD-Kolbenloetstellen fotografieren und hier zeigen, hier gibt 
es eine Fraktion die gelangweilt ist und Verrisse erteilt ;)

Autor: Edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo André,

ich benutze ebenfalls die Weller-Station,
IC's fixiere ich erst mal an den Eck-Pins
und löte sie mit einer dicken Lötzinnperle
in einem durch; nur die letzten 2-3 Pins
haben einen Schluss der mit Lötlitze
entfernt wird.

Falls ich für Reparaturen was ganz feines
brauche, habe ich von Conrad die
Lötnadel, sie kostet 8€ und läuft mit 12V.

Gaslötkolben sind was feines, aber nicht für
die Bestückung. Auf der Arbeit arbeite ich
mit einem Ersa, benutze ihn aber nur am Auto
zum Kabel-Löten. Die Auslassöffnung des Kat's
ist eine Verletzungsgefahr, aber auch praktisch
für Schrumpfschlauch.

Viele Grüße

 Edi

Autor: Giz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum auslöten solcher Bauteile lohnt sich Heißluft auf jeden Fall. Geht 
damit wesentlich einfacher und schneller.

Einlöten geht wie beschrieben auch ohne große Probleme mit nem normalen 
Lötkolben.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich löte ALLES bis TQFP mit 0.5mm Pitch mit einer ganz normalen Weller
>WS81 Lötstation. Alles NUR ein Frage der Übung (ich habe nicht mal die
>feinste erhältlich Lötspitze drauf)
genau so geht es
ich habe einen alten (> 25 Jahre) 16W/24V Lötkolben mit einer einfachen 
4mm Cu-Spitze, welche nach Bedarf mit der Feile angespitzt wird
MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.