mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code LED-Matrix-Laufschrift


Autor: Andreas Mitterer (trick1639)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich habe jetzt meine Led-matrix fertig programmiert und nach dem 
Schaltplan in der RAR-DAtei aufgesteckt und funktioniert einwandfrei.

Nur fehlt mir irgendwie eine Idee wie ich den Schriftzug zum laufen 
bringen könnte, damit ein Schriftzug, der länger ist als 16 Zeichen, die 
die Anzeige schlussendlich haben soll, durchläft. Vielleicht kann mir da 
ja jemand einen Tip geben wie ich das realisiere mit meinem Programm 
oder ob ich da schon falsch ran gegangen bin.

Ein weiteres Problem was ich noch habe ist die Eingabe. Ich möchte eine 
Matrix-Tastatur oder PC-Tastatur verwenden(das schaffe ich ) aber wie 
kann ich die Buchstaben die ich eingegeben habe abspeichern und 
ausgeben.

Danke schon mal

mfg
Andi

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. PC-Tastatur anschliessen und einlesen
2. Zeichen in ASCII im Ram oder EEPROM speichern
3. Startadresse auf 1. Zeichen des Textes
4. Zeichen über Lookup-Table dekodieren
5. Startadresse erhöhen, bis Textende erkannt
6. Nach einer gewissen Zeit Startadresse erhöhen
7. und bei 3 weitermachen, bis Ende (Textlänge - 16) erreicht

Otto

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forum: Codesammlung
Wenn ihr eigene Programme oder Anleitungen geschrieben habt könnt ihr 
sie hier posten. Fragen werden gelöscht!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgendes hat man:
char* text="hallo welt ... text viel zu lang!   ";
uint8_t len = strlen(text);

dann ganz einfach:

char* ptr = text;

for (;;)
{
  displaystring((char*) (ptr+i));
  wait(); // 1sek warten oder sowas
  i++;      // i inkrementieren und
  i %= len; // i modulo string-länge rechnen für wrap around
}

grüße
gast

Autor: Andreas Mitterer (trick1639)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die Ideen.

Leider schreibe ich in Assembler jetzt verseteh ich nur die Hälfte des 
Eintrages von Gast.

Wenn ich wieder Zeit habe werde ich mal Versuchen die Tastereingaben 
abzuspeichern und wieder aufzurufen. Anschließend dann die Startadresse 
noch zu verschieben was mir soweit klar ist wie es funktioniert.

Danke nochmal

weitere Ideen schaden nie^^

mfg
Andi

Autor: Traurig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass Du beim interessantesten Teil Deines Projektes nachfragst. 
Tja, die Jugend hat halt keine Geduld zum nachdenken.

Zu meiner Zeit [tm] (und wir hatten ja nix) hat man sich hingesetzt und 
den Assembler-Code auf ein Blatt Papier hingeschrieben, von Hand 
übersetzt und per Hex-Tastatur ins Monitorprogramm hinein getippt. Und 
zwar solange, bis das funktionierte. Und ja, ich spreche von einer 
Laufschrift. Wo hab' ich nur noch gleich den Quelltext abgeheftet?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher hatte man ja auch noch Zeit! :-)

Autor: Traurig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher ist aber gerade einmal 20 Jahre her... ;-)

Autor: Turbotoni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Seite vom Bascom-Hersteller gibts nen Beispiel für so ne 
ähnliche Laufschrift, die Bascom programmiert wurde.
http://www.mcselec.com/index.php?option=com_conten...
evtl. hilft ja der link zur Umsetzung in Assembler.

MfG Turbotoni

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den mehr als 16 Zeichen habe ich gelöst, in dem ich wenn ein String 
per UART empfangen wurde immer ein komplettes abbild im RAM erstellt 
wurde, quasi wenn du es so willst eine Mega-Matrix, von der immer nur 
ein Stückchen gezeigt wird

Autor: ManiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andreas,
ein ähnliches Projekt haben mein Bruder und ich vor Jahren mit dem Z80 
umgesetzt!

Auf meiner Seite findest du alle Infos darüber. Auch die Assembler 
Quelltexte. Das war damals ein MEGA-Projekt, in das wir richtig viel 
Arbeit gesteckt haben.

Beschreibung: Ein LED-Laufschrift-Projekt
Mikrokontroller: Z80-Prozessor, 4MHz, 32kByte ROM, 64kByte RAM

- Beschreibung
- Schaltplan
- Assembler-Listing

http://manib.ma.funpic.de/de/uwe.htm

Vielleicht hilft dir das...
Ciao,
Manfred

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.