mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Polung von Folienkondensatoren


Autor: irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe hier eine Vorstufe aus einem 30 Jahre alten 
Bass-Verstärker(Dynacord BS412). Da drauf sind einige 
Folienkondensatoren, die nicht mehr so ganz heil aussehen, die würde ich 
gerne auswechseln.
Da gibt es jetzt nur das Problem, dass da ncihts von der Polung 
draufsteht, kein +, kein -, nur die Werte. Darum wollte ich fragen, wie 
man das erkennen sollte, weil einfach anschließen und warten bis sie 
heiß werden will ich auch nicht.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Technisch ist es egal wie rum (von der Polarität her) du 
Folienkondensatoren einbaust, es ist bloss Metall zwischen 
Kunststofffolie.

Manche gute Audiotechnik ist aber so gebaut, dass sie äussere 
Metallschicht der Folienkondensatoren an den unwichtigeren Pol 
angeschlossen ist, z.B. Masse, und als Abschirmung wirkt. Denn grosse 
Kondensatoren fangen sich Störungen ein, alleine auf Grund ihrer 
Baugrösse.

Bei solchen ist dann gekennzeichnet, welches der Anschluss für die 
äussere, abschirmende Folie ist.

So high-end ist Dynacord aber nicht.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Folienkondensatoren sind ungepolt.
Im Zweifelsfall mit einer LCR-Messbrücke mal nachmessen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön für die Antworten, ging aber schnell.
Ich denke, dann ist jetzt alles geklärt, ich baue sie einfach irgendwie 
rum ein. Oder halt eben so, dass der Text in der gleichen Richtung 
geschrieben ist.
Obwohl, eine Frage habe ich aber ncoh, woran kann ich erkennen, woraus 
das Dielektrikum besteht und welche sollte ich einsetzen? Oder macht das 
wenig aus, solange die Toleranz stimmt?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Audio nimmst du 'die roten' aus dem Link, also MKT (bei 
Epcos/Siemens heissen die natürlich anders, MKH und haben eine andere 
Farbe, Siemens fühlte sich schon immer als was Besonderes).

Kein MP und kein FKC.

Autor: irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dankeschön, werd ich so kaufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.