mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit UART


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe die Schaltung wie im Tutorial aufgebaut, bis auf UART
funktioniert auch alles.

Das Testprogramm (schickt "Test!" an den PC) ist im ATmega8 geladen,
nur kommt da nichts an.

Ich habe dann mal den SUBD9-Stecker umgelötet, weil die Nummern auf
meiner Buchse anders angeordnet sind als im Schaltplan. Dann ist
folgendes passiert: HyperTerminal ist extrem langsam geworden, aber hat
nichts angezeigt.

Die Schaltung habe ich oft genug überprüft, die sollte also stimmen.

Woran kann das noch liegen? Hatte noch jemand damit Probleme und
deswegen vielleicht Lösungsansätze?

Danke&Gruß
Andi

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

hast du auch dein rx und tx invertiert?
die kommen nämlich 'falschrum' aus dem avr.

gruss, harry

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das so gesteckt wie in der Schaltung angegeben.
Oder meinst du was anderes?

Autor: Ralph Dillhardt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,

ich habe meine Experimente mit UART mit einem Atmega162 durchgeführt
und ebenfalls schwere Probleme gehabt.
Die Ursache lag bei mir aber an einer anderen Stelle.
Ich hatte statt einem externen Quarz den internen RC-Oscillator
benutzt. Nach der Umstellung verschwanden meine Probleme.

Im Anhang sende ich ein Terminal-Programm mit, mit dem man ganz gut
sehen kann was überhaupt am PC über die serielle Schnittstelle
ankommen.

Viel Glück

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der interne Oszillator ist auch oft nicht genau genug für den USART. Es
klappt zwar, aber eben nicht 100%ig zuverlässig bei allen
Übertragungsraten. Ein externen Quartz (möglichst hohe Frequenz) ist
auf jeden Fall besser.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für Eure Antworten.

Ich werden jetzt erstmal das Terminal-Programm testen, aber hab meinen
MAX232 schon wieder abgebaut, muss ihn also erstmal wieder stecken. Da
komm ich wohl erst morgen dazu. Aber ich poste dann was rauskam.

Wie schließe ich denn einen externen Quarzt an? Hat jemand einen
Schalplan? Und welche Frequenz würdet ihr empfehlen? (Kenn mich nicht
so gut aus - für mich war es schon ein Erfolgserlebnis, dass der
Spannungswandler und der ISP auf anhieb funktioniert haben ;-)

Gruß
Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.