mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum ist ein Bildschirm schwarz, wenn es aus ist?


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum ist ein Bildschirm schwarz, wenn es aus ist?
Könnte man nicht auch einen blauben Bildschirm in der Art herstellen?

Autor: Tank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso ist ne banane gelb
und kirschen rot
und erdbehren rot
und äpfel grün
und der himmel blau

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist 'blaub'?

Autor: ISR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist - Du hast es erkannt -, daß die Bildschirmhersteller 
viel lieber einen roten Hintergrund hätten. Das ergäbe einfach einen 
viel geringeren Kontrast und würde auch die Farbdarstellung besser 
verfälschen. Leider müssen wir mit einem schwarzen Hintergrund leben und 
damit auch mit hohem Kontrast und einer neutralen Farbwiedergabe.

Autor: Vollidiot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ist es schwarz, wenn ich schlafe?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist es gestern, wenn morgen heute ist?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woran ist eigentlich das Tote Meer gestorben?

Autor: Tank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist es gestern, wenn morgen heute ist?

ja warum eigentlich

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Woran ist eigentlich das Tote Meer gestorben?
Am geistigen Dünnschiss der hier bisher gepostet wurde?

Autor: Blumi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum schraubt man eine Mutter auf eine Schraube und nicht einen Vater?

Autor: 3 Tage wach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das Rote Meer nicht die Witwe vom Toten Meer?

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum ist ein stückchen seife so seifig wie ein stückchen seife?

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das so?
Manchmal ist die auch schwarz.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>warum schraubt man eine Mutter auf eine Schraube und nicht einen Vater?
Weil die Mutter ein Loch hat, Dumpfbacke.

Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
how much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a woodchuck could chuck so much wood as a woodchuck would chuck if a 
woodchuck could chuck wood.

Autor: woodchuck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
To chuck wood is fun!

Autor: Vollidiot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>warum schraubt man eine Mutter auf eine Schraube und nicht einen Vater
Weil ein Schwanz kein Gewinde hat.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Draht drumwickeln, dann hat er es.

Autor: Lebensretter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schwups

Spaß mal ganz kurz  beiseite:
>ist das so?
>Manchmal ist die (Stuhlgang) auch schwarz.

dann bitte SOFORT zu Arzt!!!

(geronnendes Blut im Stuhlgang ist schwarz!)

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Manchmal ist die (Stuhlgang) auch schwarz.

- Blut im Stuhl
- Eisenpräparate
- Heidelbeeren...

Bei ersterem schleunigst zum Arzt

Zum Bildschirm: Frag mal Goethe mit seiner Farbenlehre. Ausgangspunkt 
der Additiven Farbmischung wie beim Fernsehen ist nun mal schwarz. 
Addiert man rot, grün und blau kommt man bei gleichen Farbanteilen zu 
weiß. Bei ungleichen Anteilen lassen sich sämtliche anderen Farben 
mischen.

Umgekehrt verhält es sich mit dem wießen Blatt Papier (subtraktive 
Farbmischung).

Autor: Fungo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- Blut im Stuhl

Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass genau das der Grund für die 
normalerweise braune Farbe ist. Unser Blut wird ja ständig gewartet, und 
das Abfallblut kommt über den Stuhl mit raus.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass genau das der Grund für die
>normalerweise braune Farbe ist. Unser Blut wird ja ständig gewartet, und
>das Abfallblut kommt über den Stuhl mit raus.

Das stimmt nicht. Die braune Farbe kommt durch die Gallensäfte. Menschen 
die Eine Gallengangstenose oder Leberschäden haben, haben weißgelben 
Stuhl.
Außerdem wäre nach Deiner Ansicht die Untersiuchung auf okkultes Blut im 
Stuhl mittel Haemocult-Test völlig überflüssig, weil er immer positiv 
sein müßte. Blut im Stuhl (von Blutwurstresten mal abgesehen) ist immer 
ein Zeichen, zum Arzt zu gehen.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Abfallblut" wird über die Milz recyclet.

Autor: Fungo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.foodnews.ch/faq/10_faq/FAQ_Verdauung.html

Die dominierende Farbe des menschlichen Stuhls ist effektiv braun. Die 
Farbe wird durch Gallenfarbstoffe bestimmt, die Abbauprodukte des 
Blutfarbstoffs Hämoglobin sind. Das Hämoglobin stammt aus den roten 
Blutkörperchen (Erythrozyten), die nur etwa 120 Tage leben. Der Abbau 
des Hämoglobins erfolgt in der Leber. Die Farbstoffe werden dann in der 
Galle gespeichert und schliesslich mit dem Kot ausgeschieden.

Da haben wir ja alle Recht. ;)

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-D ihr seid nich mehr zu retten..

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Stuhl ist auch schwarz.
Er hat 5 Rollen und steht vor dem Schreibtisch.
Sehr bequem, z.B. beim Forumlesen!
:D

Autor: XXXLutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe roten Stuhl.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist bei weitem nicht so dämlich wie die "Antworten" hier.

Tom schrieb:
> Hallo,
>
> warum ist ein Bildschirm schwarz, wenn es aus ist?

Eine Bildröhre erzeugt ihre leuchtenden Punkte in einer fluoreszierenden 
Schicht an der Vorderseite der Röhre. Das fluoreszierende Material ist 
nicht schwarz, so daß Dunkeltöne in einem beleuchteten Raum nicht 
darstellbar wären, oder zumindest mit schlechterem Kontrast.

Daher ist ds Glas eine Fernse-Bildröhre getönt. Die nicht-aktivierte 
Leuchtschicht erscheint dadurch dunkel (im Zusammenspiel mit dem Dunkel 
im Röhren-Innern), aber trotzdem kommen die Farben von leuchtenden 
Pixeln ohne allzugroße Abschwächung durch.

Bei elektronischen Displays die aktiv dunkel schalten (zB LCD vor 
EL-Folie) wäre auch denkbar, ein blaues oder rosa Display zu haben wenn 
es aus ist ohne den Kontrast von dunklen Tönen zu beeinträchtigen.

Johann

Autor: Weiterdenker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es stellt sich weiterhin die Frage, was "es" ist. Steht "es" in 
Verbindung mit "denen"?

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber erinnert ihr euch noch an die ganz alten Farbfernseher? Ich meine 
die aus der 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Deren Röhren waren 
im ausgeschalteten Zustand keineswegs schwarz, sondern eher grün-grau.
Trotzdem konnte man damit schwarze Bilder anzeigen. Das muss wohl am 
Kontrast liegen, dass man den schwarzen Eindruck hat, denn schwarzes 
Phosphor war da auch nicht drin... oder doch dunkle Materie?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dabei darfst Du aber nicht vergessen, daß die Farben nur im 
abgedunkeltem Raum halbwegs natürlich aussahen.

War es zu hell, wurde aus dem Farbfernseher ein Buntfernseher.
(Schwarz sah dann auch grau aus.)

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
richtig, eine zerkloppte Bildröhre der 70er Jahre Kisten zeigt ca. 5mm 
hinter der Glasscheibe eine Lochmaske, die eher Aluminiumfarben als 
schwarz ist. Durch diese Lochmaske fällt nur sehr wenig Licht in's 
Innere der Bildröhre, so dass es von aussen dunkel erscheint.
In den 80ern (oder schon vorher?) hat Sony die 
BlackMatrix-Lochstreifenmaske erfunden, die war dann wirklich 
rabenschwarz, die phosphorisierende Schicht hatte allerdings eine um ca. 
30% größere Fläche, weshalb das Bild viel brillianter als bei Lochmasken 
aussah.
Grüssens, harry

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage an sich ist sehr interessant, das hab ich mich bisher noch nie 
gefragt. Auf was hier einige Forumsteilnehmer dann kommen finde ich sehr 
erschreckend, sowas will ich mich nicht fragen ^^.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> richtig, eine zerkloppte Bildröhre der 70er Jahre Kisten zeigt
> ca. 5mm hinter der Glasscheibe eine Lochmaske, die eher
> Aluminiumfarben als schwarz ist.

Die Lochmaske sieht man nicht, sondern nur den auf der Röhreninnenseite 
angebrachten Leuchtstoff. Und der ist bei Inaktivität nicht schwarz, 
sodern eben matschgrau.

Autor: lcd-kucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieviel Leistung verbraucht eigentlich ein alter Fernseher?

Ein 32" LCD hat ja so um die 150W +-20(je nach Ausstattung und 
Hersteller), eine vergleichbare Größe zum 32" wäre ja damals die 82cm 
Bildröhre gewesen.

Was für ne Leistungsaufnahme hat so ein Gerät, mehr oder weniger?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Fernseher hat, glaub ich, 77cm Diagonale und braucht im 
Betrieb 51W lt. Aufdruck. Nachgemessen hab ich den noch nie.

Autor: Plonk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei ungleichen Anteilen lassen sich sämtliche anderen Farben
> mischen.

Ausser "die Farbe aus dem All".

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ lcd-kucker (Gast)

Alte Röhrengeräte kann man mittlerweile als energiesparend einzuordnen. 
:)

Die Hintergrundbeleuchtung der LCDs ist ein Stromfresser bei den großen 
Geräten.

Autor: Sergey09 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Flüssigkristallbildschirm

Dort steht es... Es gibt auch TFTs, die "normally white" sind,
z.b. jenes des Nokia N95. Vom selben Hersteller gibt es
aber auch Handys, die "normally black" sind, z.b. Nokia 6280

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.