mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ich bin neu hier und habe ein Problem! Ich kann meine eprom auslesen aber nicht neu beschreiben


Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein jam-Programmierer selber gebaut. Wie auf folgendem 
Link: http://img3.imagebanana.com/img/4wit6m3y/Unbenannt.jpg
Und jetzt wird er vom Programm erkand, aber der Chip nicht.
Und wenn ich dem Programm sage, dass das der pic16f883 ist, dann kann 
ich ihn auslesen aber nicht beschreiben .

Ich hoffe es kann mir jemand helfen?!
Danke im schonmal an alle die mir helfen können!!!

MFG Viper1de

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, wenn es sich um ein EPROM (Erasable Programmable Read-Only 
Memory) handelt, kann man den auch nicht einfach wiederbeschreiben.

Er kann nur gelesen werden. Um ihn zu löschen, musst du ihn unter 
UV-Lich halten.

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es ist ein pic16f883 das daten blat da zu
http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/41291D.pdf entschuldige
das ich mich falsch ausgedrückt habe.Aber ich bin froh das mir mal
jemand, hoffe ich weiter helfen kann.


MFG Viper1de

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>jam-Programmierer

Du meinst doch sicher JDM?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>jam-Programmierer
>Du meinst doch sicher JDM?

Naja, sieht jedenfalls so aus. Also:
JDM hat zum Beispiel Probleme mit seriellen
Ports von Laptops. Die Spannungen sind dort
häufig einfach zu klein. Problematisch können
auch USB-Seriell Wandler sein.

An was für einer seriellen Schnittstelle hängt
dein JDM?

Wie groß ist denn die Spannung an MCLR beim auslesen?

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein JDM hängt an einem Laptop.
Und zwischen welchen kontakten muss ich messen mit einem
multimesser?
Etwa zwischen MCLR und GND?
Ich will den chip nicht kaputt machen!
Ich arbeite normalerweise an höheren Spannungsebenen 230/400V ich bin 
elektriker...^^

MFG Viper1de

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und zwischen welchen kontakten muss ich messen mit einem
>multimesser?
>Etwa zwischen MCLR und GND?

Jupp, da sollten so zwischen 10-12V liegen.

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja es sind 10,9V

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja es sind 10,9V

Und wieviel beim beschreiben?

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dauerhaft 12V bis die Fehlermeldung kommt.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dauerhaft 12V bis die Fehlermeldung kommt.

Das ist ok. Wie sieht die Spannung an VDD gegen GND
beim lesen und schreiben aus?

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim lesen und schreiben 4,8V

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beim lesen und schreiben 4,8V

Das ist alles noch im grünen Bereich.
Gemessen hast du vermutlich mit einem Multimeter?

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das habe ich war das falsch?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja das habe ich war das falsch?

Nein, aber kurze Spannungseinbrüche kannst du damit
nicht sehen. Dafür wäre ein Oszi notwendig.

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne noch ein ausbilder, über ihn würde ich an ein oszi kommen wenn 
das wichtig ist? Also bekommen wir das problem nicht in den griff,so wie 
sich das anhört.

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe was herausgefunden und zwar er bricht immer bei Veriting Code 
Memory und Data Memory ab woran kann das ligen.

MFG Viper1de

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dirk Freyer (viper1de)

selber denken macht schlau!

nimm dir ein Englisch-Wörterbuch, und schau mal nach was das Wort 
"verifying" bedeutet, sowie "memory"

falls du es mit dem Wörterbuch auf der Schnelle nicht hinbekommst:
to verify: vergleichen
memory: Speicher

--> Es erfolgt ein Abbruch beim Vergleichen von dem was er in dem Chip 
speichern SOLLTE zu dem was er gespeichert HAT.


Ursache der Unstimmigkeit:

entweder: Der Schreibvorgang war fehlerhaft und hat irgendwas in den 
Chip reingeschrieben was da nicht reingehört,
oder: der Schreibvorgang war erfolgreich, und der anschließende 
Auslesevorgang hat irgendwas ausgelesen was nicht der Erwartung 
entsprach.

tja, da waren sie wieder, deine Eingangs geschilderten Probleme ...

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt denn in deiner Schaltung nur der PIC an der 5V-Leitung des 
ICSP-Steckers oder hängen da noch andere Verbraucher mit dran? Falls 
dies so ist, könnte es sein, dass die RS232 deiner Schaltung nicht genug 
Strom liefert und beim programmieren die Spannungen zusammen brechen.

Sven

Autor: Klaus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es vllt. sein das deine Schaltung nicht Korrekt ist?

Im Anhang lt. RS232 - Pinbelegung ist der Pin 5 eigentlich GND und bei 
deiner Schaltung VDD. Hmm???

Autor: Klaus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab nun nach JDM gegoogelt und hab herausgefunden das die Schaltung 
von dir von Olimex Seite ist.

Ich hab mir dort mal die verschiedenen Schaltungen mal angeschaut.

Unter anderem ist immer wieder zu erkennen das der Pin 5, der RS232 
eigentlich GND ist, mit +5V und diversen Bauteilen Z-Diode, C, R 
verbunden ist.

Müsste es da nicht nen Kurzschluss geben? (Siehe Anhang )

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kenne den JDM nicht, aber falls es die option gibt "errase before 
programming" (PIC löschen bevor programmiert (gebrannt) wird) oder so 
ähnlich, dann aktivier das mal - bewirkt zum teil wunder.
edit: jemand bei mir im geschäft hat sich auch so einen seriellen 
brenner aufgebaut und ständig probleme gehabt und alles mögliche 
untersucht, was falsch eingestellt hätte sein können; es gab immer eine 
hand voll fehler im gebrannten code... schlussendlich kam er zu mir und 
ich brannte ihm die PICs mit einem richtigen brenner. guck mal bei 
www.sprut.de rein.

Autor: Dirk __________ (viper1de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen also ich benutze das programm PICPgm Develop. Programmer. 
V1.0.1.5 und da habe ich keine "errase before programming" also keine 
lösch funktion.Und mein schaltplan ist ganz oben falsch oder wie?

MFG Viper1de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.