mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Öffentliche Petition zur Finanzkrise


Autor: Joe Ackermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bitte jeden, der auch die Schnauze davon voll hat das die Banken 
unsere Steuergelder in den Hals geschoben bekommen, diese Petition 
mitzuzeichnen.

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?PHPSESS...

Hier ein Auszug:
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, daß:
keine Steuergelder – weder direkt noch in Form von Garantieen – zur 
Kompensation von durch Spekulation verursachten Bankverbindlichkeiten, 
zur Absicherung von uneinbringlichen Krediten, Derivatgeschäften oder 
anderen toxischen Finanztiteln mehr aufgewendet werden. Statt dessen 
sollen die Banken analog dem Glass-Steagall-Act in Geschäfts- u. 
Investmenbanken getrennt und Zweitgenannten mitsamt den 
Spekulationsverlusten per Konkurs abgewickelt 
werden........................

Leider Anmeldung Erforderlich
https://epetitionen.bundestag.de/index.php

Schonmal Danke im Voraus.

Autor: Joe Ackermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falscher Link

hier gehts lang

http://tinyurl.com/bankenwesen

Autor: Tja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Guete, wie peinlich. Bestes Bildzeitungsniveau.

Autor: Joe Ackermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meine Guete, wie peinlich. Bestes Bildzeitungsniveau.

Und wenn du das jetzt auch noch begründen würdest, könnte man deinen 
Beitrag sogar ernst nehmen.

Autor: Lasst mich Arzt ich bin durch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nicht unterschreiben! Sonst bekomm ich meine 7% nicht mehr. Und 
behauptet ja nicht ihr wollt nicht auch so viel.

Autor: gruselwusel7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Haben diese E-Petitionen überhaupt irgendeine Relevanz für unsere nicht 
gewählten Anführer? Oder dient dieses Portal nur zu deren Belustigung?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. gewählten Anführer ...

In "unserer" Demokratie kannst du nur Leute "wählen", die andere für 
dich "ausgesucht" haben.

Autor: Apone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Haben diese E-Petitionen überhaupt irgendeine Relevanz für unsere nicht
>gewählten Anführer? Oder dient dieses Portal nur zu deren Belustigung?
Haben sie nicht und deswegen sollte man dort auch gar nicht mitzeichnen. 
Die Regeln sind so ausgelegt, dass der Petitionsausschuss prinzipiell 
das letzte Wort hat, ob es eine Petition veröffentlicht oder nicht. Wenn 
die Petition also missfällt, wird sie entweder abgelehnt oder 
nichtöffentlich gemacht, so das Aussenstehende sie auch nicht zeichnen 
können. Dem Bürger wird auf raffinierte Weise Demokratie suggeriert, wo 
keine ist.

Freie Bürgerentscheide gefährden nur die Interessen der Politik.

Autor: Joe Ackermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, nicht unterschreiben! Sonst bekomm ich meine 7% nicht mehr. Und
>behauptet ja nicht ihr wollt nicht auch so viel.

Dann freu dich doch über deine 7% Nominalzins, das es dir über Inflation 
und Steuererhöhungen am Ende doppelt und dreifach wieder aus der Tasche 
gezogen wird merkst du wahrscheinlich garnicht.

Und glaub mir, bei 500 Milliarden neuen Schulden bis 2013 wird der dumme 
Steuerzahler geschröpft werden, auf die eine oder andere Weise.

mfG

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angenohmen es kommt durch und die Banken werden nicht mehr unterschtützt 
damit
gehen paar große Pleite.
Willst du in drei Wochen mit einer Pistolle durch die Strassen laufen 
und nach
was essbaren suchen?
Denn dann hat die Wirtschaft eine Bruchlandung erlitten. Du kommst an 
dein Geld nicht mehr ran denn die Banken sind ja zu, und die die noch am 
leben sind
geben kein Geld mehr aus.
Die Geschäfte sind geplündert und man kämpft um das nackte überleben.
Ich möchte das nicht!!!

Autor: Ludwig Erhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max

Auf welchen Annahmen beruht denn dein Szenario? Wozu sind die Banken 
denn eigentlich da?
Banken sollen die Realwirtschaft mit Geld versorgen. Tun sie das im 
Moment?
Nein, sie sanieren sich nur selber. Wohin fließt also das ganze schöne 
Geld im Moment?
Ich weiß es nicht, zumindest nicht in die Wirtschaft, Stichwort 
Kreditklemme.

Die Banken abzuwickeln heißt ja nicht das die Guthaben auf den Konten 
alle weg sind.
Noch ist eine gewisse Substanz vorhanden.

Dieses schöne Totschlagargument "systemrelevant" wird dem Volk doch nur 
eingeredet, Beweise bleibt man schuldig.

mfG

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Angenohmen es kommt durch und die Banken werden nicht mehr unterschtützt
> damit
> gehen paar große Pleite.
> Willst du in drei Wochen mit einer Pistolle durch die Strassen laufen
> und nach
> was essbaren suchen?
> Denn dann hat die Wirtschaft eine Bruchlandung erlitten. Du kommst an
> dein Geld nicht mehr ran denn die Banken sind ja zu, und die die noch am
> leben sind
> geben kein Geld mehr aus.
> Die Geschäfte sind geplündert und man kämpft um das nackte überleben.
> Ich möchte das nicht!!!

Ich sehe schon die Schlagzeile im Spiegel :
Online-Petition angenommen - Deutschland versinkt im Chaos!

... dass ich nicht lache...

Autor: hat auch kein Geld mehr! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was glaubst du wäre passiert, wenn die Bundesregierung keine 
Finanzspritzen, Bürgschaften und Finanzierungshilfen ausgegeben hätte?


Ein Herr Ackermann oder eine Frau Schikadenz berührt die Krise nicht 
wirklich.

Denjenigen, den es mit voller Härter trifft - und ohne Konjunkturpaket 
vermutlich noch viel mehr getroffen hätte - ist der "normalo" der jeden 
Tag um halb sieben zur Arbeit fährt.

Deutschland hat so viel Kohle wie sonst kein anderer Staat in die 
Wirschaft gepumpt, die wirschaftliche Lage in Frankreich oder Italien 
zeigt aber dass das vermutlich richtig war! - auch wenn ich mit meinen 
30 Jahren mein Leben lang dafür bezahlen muss.
Ich möchte mir aber nicht ausmalen was passiert wäre, wenn die heimische 
Wirtschaft wirklich vollkommen zum erliegen gekommen wäre!

Autor: Joe Ackermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Petition soll doch gerade der "Normalo" geschützt werden.

Der ganze Zirkus der jetzt veranstaltet wird, dient doch nur dazu die 
Vermögen der Zocker zu sichern.

Könnte man doch ganz einfach machen, alle Guthaben bis zu einer gewissen 
Grösser werden aus der Insolvenzmasse gesichert.

Wegen meiner bis 1 Million Euro, kommt darauf an wie viel noch vorhanden 
ist.
Die Kreditvergabe an die Wirtschaft wird vorübergehend über die KFW 
abgewickelt und der Staat bürgt für diese Kredite an die Realwirtschaft.

Die Banken können dann gerne neue "Good Banks" gründen. Aber solange die 
alten Seilschaften das sagen haben werden wir wohl weiter blechen 
dürfen.

mfG

Autor: gheal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der ganze Zirkus der jetzt veranstaltet wird, dient doch nur dazu die
>Vermögen der Zocker zu sichern.

Genau, die Banken gehen plaeite und die Rückversicherer müssen 
einspringen, dadurch rücken auch die "normalen" Banke mit ins Boot und 
ehe man sich versieht ist sind die Sparkassen und Volksbanken flach!

Dann kommt der Malermeister Mustermann und benötigt einen 
Überbrückungskredit für Löhne und Gehälter, der wird natürlich nicht 
genehmigt weil die Bank selbst ja auch kein Geld mehr hat. Somit muss 
der Malermeister Mustermann sein Geschäft schließen und die 4 
Familienväter die dort arbeiten sitzen auf der Strasse!

Ähnliches pasiert dann den Unternehmer Ungermann der zwar Aufträge 
bekommt, aber nicht produzieren kann weil er kein Geld für Materieal hat 
- natürlich geht der Kunde nicht in vorleistung und auch der Unternehmer 
Ungermann muss seine Firma schließen - jetzt sind es keine 4 Maler die 
auf die Strasse gesetzt werden sonder alle 500 Angestellten des 
Familienunternehmes!

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und ohne Konjunkturpaket
>vermutlich noch viel mehr getroffen hätte

So'n Mist, ich bin pleite. Ach, ich nehme lieber einen 
Überziehungskredit mit 13% Zinsen. Nach der Zinseszinsformel beträgt die 
Verdopplungszeit der Schulden oder die Halbwertszeit des Geldwertes: 70 
Jahre / Zinssatz. Dann beeile dich mal.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ähnliches pasiert dann den Unternehmer Ungermann der zwar Aufträge
>bekommt, aber nicht produzieren kann weil er kein Geld für Materieal hat
>- natürlich geht der Kunde nicht in vorleistung und auch der Unternehmer
>Ungermann muss seine Firma schließen - jetzt sind es keine 4 Maler die
>auf die Strasse gesetzt werden sonder alle 500 Angestellten des
>Familienunternehmes!

Die B-Regierung muss dann aber den Banken entsprechende Bedingungen
stellen und nicht als ein Geschenk auf einem goldenen Tablett
überreichen. Das ist der Punkt bei dem wir genau hinschauen müssen
und nicht Banken helfen, ja oder nein.

Autor: soso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwie beschleicht mich bei diesen ganzen undurchschaubaren 
Schreckensvisionen das dumme Gefühl, dass an unseren Wirtschaftssystemen 
irgendwas nicht stimmen kann...

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube der Kapitalismus an sich ist nicht so das Problem.
Was unbedingt gemacht werden muß ist:
1. das Geldsystem muß in Staatshand
2. der Staat darf keinerlei Schulden machen
3. Verhinderung von Monopolbildung

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was glaubst du wäre passiert, wenn die Bundesregierung keine
> Finanzspritzen, Bürgschaften und Finanzierungshilfen ausgegeben hätte?

Warum wird hier immer das "entweder - oder" Szenario beschworen? Immer 
diese einseitige Denke wie "helfen wir den Banken halt um jeden Preis - 
oder gehen wir alle gemeinsam unter". Das ist aber nicht die Situation. 
Auch die Banken haben ein Interesse daran zu überleben und das hätte man 
sich viel stärker zu nutze machen sollen. Wenn schon Geld für marode 
Banken, dann nur mit scharfen Bedingungen. Die Amis waren rigoroser und 
haben Banken teil- oder ganz verstaatlicht. Das hätte man hier viel 
stärker machen sollen, dann hätte der Staat eine Kreditvergabe erzwingen 
können und wäre nicht wie jetzt von der Gnade der teilsanierten Banken 
abhängig, Kredite nach Gutsherrenart zu gewähren oder wie in viel zu 
vielen Fällen einfach zu verweigern. Die Verstaatlichung hätte nur für 
eine bestimmte Zeit in Kraft sein müssen, zur Überwindung der 
Wirtschaftskrise. Genau das wurde beispielsweise von Gregor Gysi 
gefordert, aber eine kleine gelbe "liberale" Finanzpartei namens FDP 
sieht darin bereits den Sozialismus wieder aufkeimen. Mittlerweile muss 
doch eigentlich der letzte Trottel in diesem Land kapiert haben, dass 
Banken mehr am Zockergeschäft interessiert sind, als an ihrer einstig 
wichtigsten Aufgabe, nämlich der Kreditvergabe an die Wirtschaft (und 
leben vom Zinsertrag daraus). Wir dürfen alle zusehen, wie sich der 
"Neo-Kapitalismus" selbst auffrisst, weil in diesem Land die 
konservative schwarz-gelbe Mehrheit einfach nicht den Mumm hat oder 
nicht willens ist die notwendigen Entscheidungen auch einmal gegen diese 
Finanzjongleure zu treffen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sollen staatliche Banken bringen? Die verspekulieren sich genauso.

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finanzkriese? Da bin ich dagegen! Wo muss ich unterschreiben das die 
abgeschaft wird?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.