mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED RGB ansteuern


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

leider ist für mich die Elektronik noch ein bisschen Neuland, daher eine 
Frage die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

Kann man so eine LED RGB per Microcontroller so ansteuern, das sich die 
Farben ändern? Wenn ja, wäre so etwas kompliziert und vorallem teuer?

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=L52...

Ich danke euch schonmal im vorraus,
liebe Grüße!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lies dir mal die beschreibung auf der reichelt seite durch, "Farbe: 
rot-grün-blau (konstanter Wechsel zwischen den 3 Farben)", es wird also 
ohne weiteres nicht möglich sein, dem strahler gezielt einzelne farben 
zu entlocken^^.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man so eine LED RGB per Microcontroller so ansteuern, das sich die
>Farben ändern?

Ja. Welchen Mikrocontroller hattest du denn im Sinn?

>Wenn ja, wäre so etwas kompliziert

Für dich ja.

> und vorallem teuer?

Programmiergarät für den uC plus Eval Board kann
schon teuer werden. Selberbauen kommt für dich glaube
ich erstmal nicht in Frage.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja. Welchen Mikrocontroller hattest du denn im Sinn?
Da bin ich eigentlich für alles offen. Hatte bisher aber nur kleinere 
avr atmega8 erfahrungen.

>Für dich ja.
Das ganze soll ja auch nicht nächste Woche funktionieren.
Wenn ich mich da innerhalb des nächsten Jahres stückchenweise rantasten 
könnte wäre das für mich okay.

> und vorallem teuer?
Wären dafür extravagante Bauteile notwendig die man nicht im 
Standardreportoir hat?

Für weitere Tipps und Denkanstöße bin ich weiterhin offen.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Erfahrung mit nem ATmega8 sammeln konntest, dann hast du ja auch 
n Programmiergerät, oder?

Dann kauf dir bei Reichelt eine der RGB LEDs, plus die passenden 
Vorwiderstände für 10mA(klein anfangen, falls die Software hängenbleibt, 
nicht dass es zu heiss wird), und fang spielen an :)

Ralf

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "MOSFET Wahl."
da steht jemand wohl vor einem änlichen problem, ansonsten such mal nach 
logic level mosfets , die können über einen widerstand ca.100ohm direkt 
an einen pin des µc angeschlossen werden.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du Erfahrung mit nem ATmega8 sammeln konntest, dann hast du ja auch n 
Programmiergerät, oder?

Richtig, Programmiergerät, Widerstände, LEDs etc ist alles schon 
vorhanden.

Dann kauf dir bei Reichelt eine der RGB LEDs, plus die passenden
Vorwiderstände für 10mA(klein anfangen, falls die Software hängenbleibt,
nicht dass es zu heiss wird), und fang spielen an :)

Würde das mit RGB LEDs ansteuern dann genauso funktionieren wie bei dem 
Artikel in meinem Link? Weil dafür gibt es ja auch einige zahlreiche 
Anleitungen im Netz.

Gäbe es denn Alternativen die möglichst hell sind?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
logic level mosfets - das ist noch Neuland, werde ich mir anschauen. 
Danke.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du wirklich Interesse an Mikrocontroller-Entwicklung hast, dann 
wirst du das nach ein paar Wochen hinkriegen. Ich hatte auch irgendwo 
schonmal Code aus dem Internet gezogen, der genau das auf einem 
AVR-Prozessor gemacht hat.

Für ein paar grundsätzliche Sache solltest du schon ein paar hundert 
Euro investieren (Programmer, Lötkolben etc.).

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RGB-LEDs, die du frei ansteuern kannst, bekommst du z.B. hier:

http://www.leds.de/p424/High-Power_LEDs/LUXEON_Reb...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hatte auch irgendwo schonmal Code aus dem Internet gezogen, der genau >das 
auf einem AVR-Prozessor gemacht hat.
Sowas wäre natürlich super. Vielleicht findest du denn ja noch.

Wichtig wäre nur zu wissen ob das mit meiner verlinkten LED klappen 
würde, dann würde ich mir sofort eine zum Test bestellen.

>Für ein paar grundsätzliche Sache solltest du schon ein paar hundert
>Euro investieren (Programmer, Lötkolben etc.).
Für meine Grundausrüstung habe ich jetzt, nach dem ich mich hier einige 
Tage eingelesen hatte, beinahe 200€ investiert. Werkzeuge und Bauteile 
sind also alle vorhanden.

Auf alle Fälle danke für die zahlreichen Antworten.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>RGB-LEDs, die du frei ansteuern kannst, bekommst du z.B. hier:
>
>http://www.leds.de/p424/High-Power_LEDs/LUXEON_Reb...
Danke. Wie hell sind denn diese LEDs, weißt du das zufällig?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die ganzen Doppelposts.

Ich habe nun etwas gefunden was meinem Wunschprojekt sehr nahe kommt.

Zu sehen hier:
http://www.sauna-life.com/Farblichttherapie/LED-Fa...

Wie kommen die auf 30W pro Spot und was für LEDs sind das?
Kennt sich damit jemand aus und weiß eventuell wie das funktioniert?

Vorallem müssen ja diese ganzen High Power LEDs ständig gekühlt werden.
Wie verträgt sich das bei denen mit der Sauna?

Grüße!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, mit den 30W hab ich mich verguckt, das sind nur 8W!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Stefan (Gast)

>http://www.sauna-life.com/Farblichttherapie/LED-Fa...

>Wie kommen die auf 30W pro Spot und was für LEDs sind das?
>Kennt sich damit jemand aus und weiß eventuell wie das funktioniert?

>Vorallem müssen ja diese ganzen High Power LEDs ständig gekühlt werden.
>Wie verträgt sich das bei denen mit der Sauna?

Betriebstemperaturbereich -25..110C Jaja, die LEDs werden sich bedanken.

Ich halte das für schlichtweg Betrug. Die Dinger halten in einer Sauna 
bei 80C++ keine 1000 Stunden! Es sei denn, man kühlt sie von hinten mit 
Luft. Wird aber in den meisten Installationen nicht der Fall sein, im 
Gegenteil.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.