mikrocontroller.net

Forum: Offtopic USB, Hub steuerung


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Trotz seines Namens – Universal Serial Bus – ist der USB kein 
physischer Datenbus. Bei einem solchen werden mehrere Geräte parallel an 
eine Leitung angeschlossen. Die Bezeichnung „Bus“ bezieht sich auf die 
logische Vernetzung, die tatsächliche elektrische Ausführung erfolgt nur 
mit Punkt-zu-Punkt-Verbindungen."

Wie soll man sich das vorstellen? Wenn ein Hub zb 10 Steckplätze
bietet, läuft dort ein counter, der mit 1:10 die Leitungen
multiplext? Wenn der Eingang des Hubs mit einem der Ausgänge
niederohmig verbunden wird, dann kann man keinen gewöhnlichen
MUX einsetzen, bzw der MUX 1:10 geht als Steuereingang auf
Transmittion Gates.

Wenn der Host Controller im Rechner auf ein 1:10 Hub geht, und
in jedem wiederrum 1:10 Hubs drin sind (Baum zweistufig), dann
muss der Master im Rechner der Reihe nach die 100 Geräte polen.
Damit das klappt, muss Master die Hubs so konfigurieren, dass
diese die Kenntnis voneinander erlangen und die Hubs die auf
einer Baumebene sind, versetzt die Leitungen niederohmig schalten.
Ich hoffe es ist klar wie ich das meine?

Ist es grob richtig so?
Klar ist das im Detail komplexer, eventuell sind die Zeitslots
einzeln konfigurierbar, wenn Gerät einer besimmten Klassen das
erfordert.

Grüsse

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.