mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bald britische Verhälnisse?


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Falkensee nahe Berlin ist kürzlich das Dach eines Supermarktes 
zusammengebrochen.

Jetzt muß die Stabilität gleichartiger Gebäude geprüft werden.

Warum das passiert ist? Weil mal wieder Geld gespart wurde und 
"überflüssige" Bürokratie reduziert wurde.

> Der Prüfumfang der Bauämter sei in den vergangenen Jahren deutlich
> reduziert worden. Es sei der politische Wille, für die Prüfungen
> wenig Geld auszugeben. Entsprechend sei das Personal in den
> Bauordnungsämtern abgebaut worden.

http://www.welt.de/vermischtes/article4175406/Baug...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, nun hat man die Wahl:
- Starre langsame Bürokratie mit Harz IV als Folge.
- Ab und an ein Dach auf dem Kopf.
- Starre Bürokratie und ab und zu eins über'n Schädel.

Die vierte Kombination wäre mir auch lieber, aber damit sind wir dann 
vielleicht schon bei der Utopie.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eins, zwei, vier, oder wie?

Autor: Handwerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, die Medien. Sie wissen schon über alle Ursachen bescheid.

Warum sollte man auch ein paar Wochen oder Monate auf einen 
Sachverständigen-Bericht warten, bei dessen Erstellung systematische 
überprüft wurde, ob ein Konstruktionsfehler, ein Ausführungsfehler oder 
ein Materialfehler vorlag.

Und dann dazu die "Bundesvereinigung der Prüfingenieure". Die wittert 
natürlich Morgenluft, so wie alle Vereinigungen für irgendwelche 
Interessengruppen. Der TÜV würde am liebsten jedes Auto alle 6 Monate in 
seinen Betrieben haben, die Schornsteinfeger würden am liebsten bei 
jedem  Anfeueren eines Kachelofens nebendrann stehen und das 
Robert-Koch-Institut sieht den Untergang der Welt vorraus wenn nicht 
mehr gegen Schweinegrippe getan wird.

Ist immer das selbe Spiel. Jeder schreit so laut er kann und will etwas 
vom Kuchen haben...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist immer das selbe Spiel. Jeder schreit so laut er kann und will etwas
> vom Kuchen haben...

Würdest du auch so einen hanebüchenen Unsinn behaupten wenn dein Kind 
jetzt tot unter dem eingestürzten Dach läge?

Autor: Genervt von Dummbratzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würdest du auch so einen hanebüchenen Unsinn behaupten wenn dein Kind
>jetzt tot unter dem eingestürzten Dach läge?

Ach je, immer die gleichen Todschlagargumente. Würdest Du nicht auch, 
wenn, hätte, sollte, blah, blah.

Wieviele sind bei dem Einsturz zu schaden gekommen? Wieviele sind davon 
Deine, Meine, Seine, unsere Kinder? Richtig, NULL. Also lass doch mal 
die Kirche im Dorf. Das Leben ist nunmal mit einem Risiko behaftet.

Du kannst Dein Kind ja zuhause in Watte packen und ihm das Leben 
vorenthalten. Dann passiert auch nischt. Ich hoffe Du bist Nichtraucher, 
trinkst nicht, hast keine Reinigungsmittel zuhause, gibst Deinem Göhr 
nur biologisch angebaute Nahrung aus dem eigenen Garten und Hast 
nebenbei noch ein paar Schafe, damit du dem Kind einen garantiert 
schadstofffreien Pulli stricken kannst.

By the way: mit dem gleichen bullschittigen Argumenten hat Zensursula 
von der Leine ihre Überwachungsparagraphen durchgeprügelt.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es ist schon ein unterschied zwischen unfall ("höhere gewalt") und 
fahrlässiger tötung wegen endloser gier.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genervt von Dummbratzen schrieb:
> Das Leben ist nunmal mit einem Risiko behaftet.

Wobei man das Risiko natürlich beliebig vergrößern kann...
>
> Du kannst Dein Kind ja zuhause in Watte packen und ihm das Leben
> vorenthalten. Dann passiert auch nischt.

Nee, dann kriegts ne Psychomacke und bringt sich am Ende noch um.

Autor: Hausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handwerker schrieb:

>Und dann dazu die "Bundesvereinigung der Prüfingenieure". Die wittert
>natürlich Morgenluft, so wie alle Vereinigungen für irgendwelche
>Interessengruppen. Der TÜV würde am liebsten jedes Auto alle 6 Monate in
>seinen Betrieben haben, die Schornsteinfeger würden am liebsten bei
>jedem  Anfeueren eines Kachelofens nebendrann stehen und das
>Robert-Koch-Institut sieht den Untergang der Welt vorraus wenn nicht
>mehr gegen Schweinegrippe getan wird.

Wobei ich mal behaupte, das Robert-Koch-Institut hat da eher weniger 
kommerzielle Interessen als die anderen Beispiele.

Autor: Genervt von Dummbratzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wobei man das Risiko natürlich beliebig vergrößern kann...

Oder man kann (unverhältnismäßig!?) versuchen es zu verkleinern.

Dazu mein Lieblingsspruch:

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende 
beides verlieren.“

Benjamin Franklin

Geradezu bezeichnend, dass dieser Spruch von einem der Gründerväter der 
USA stammt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genervt von Dummbratzen schrieb:
>>Wobei man das Risiko natürlich beliebig vergrößern kann...
>
> Oder man kann (unverhältnismäßig!?) versuchen es zu verkleinern.

Na ja, von unverhältnismäßigen Versuchen, das Risiko beim Betreten des 
Supermaktes zu verkleinern, kann in dem Fall, um den es hier geht, nun 
wirklich nicht die Rede sein.

Insofern ist dein Gemotze ziemlich daneben.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich geh' jetzt nur noch mit einem Sachverständigen einkaufen. Erst wenn 
der mit grünes Licht gibt, betrete ich den Supermarkt.

Wir  werden  alle  sterben

:D

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach je, immer die gleichen Todschlagargumente. Würdest Du nicht auch,
> wenn, hätte, sollte, blah, blah.

Was DU "Todschlagargument" nennst ist in Wahrheit Schutz der Bürger vor 
mangelhafter Konstruktion. Aber anscheinend bist du noch zu grün hinter 
den Ohren um davon einen Schimmer zu haben. Schau mal in die Türkei, da 
fällt öfter mal ein Haus zusammen und begräbt seine Bewohner unter sich. 
Anscheinend möchtest du solche Verhältnisse auch hier haben oder?

> Wieviele sind bei dem Einsturz zu schaden gekommen? Wieviele sind davon
> Deine, Meine, Seine, unsere Kinder? Richtig, NULL. Also lass doch mal
> die Kirche im Dorf. Das Leben ist nunmal mit einem Risiko behaftet.

Was bist du denn eigentlich für einer? Ein Ingenieur bestimmt nicht, 
sonst wüsstest du, dass so eine Denke ein Armutszeugnis für einen 
Ingenieur ist. Schon mal was von Normen und Anforderungen gehört?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Tölpel wie " Genervt von Dummbratzen (Gast)" haben anscheinend 
das Unglück vergessen bei dem eine Eissporthalle zahlreiche Kinder unter 
sich begraben hat, weil ein unsachgemäße Deckenkonstruktion der 
Feuchtigkeit nicht stand hielt. Wenn da zufällig beim Einsturz die Halle 
lehr gewesen wäre hätte der Poster auch solche Kommentare abgeliefert:

> Wieviele sind bei dem Einsturz zu schaden gekommen? Wieviele sind davon
> Deine, Meine, Seine, unsere Kinder? Richtig, NULL. Also lass doch mal
> die Kirche im Dorf. Das Leben ist nunmal mit einem Risiko behaftet.

Leider war die Halle beim Einsturz gut besucht und Zahl der Opfer 
beachtlich. Also sollte man solche unüberlegten Sätze wie das Zitat 
darüber unterlassen und erst mal seinen Verstand einschalten, bevor man 
sich zur Sache einlässt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man feststellen muß, daß bei der Eissporthalle die 
Kontrollbehörden versagt haben, während sie im Fall Falkensee 
vorsätzlich geschleift worden waren.

Autor: Genervt von Dummbratzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast & Gast

Alles klar, ich bin doof und ihr seid alles Gutmenschen. Die Welt ist 
pauschal böse, nur ihr seit die Checker. Jawohll, schaut doch mal in die 
Türkei da sitzen nochmehr böse Menschen und die bauen alle nur Schund, 
weshalb da ja auch immer soviele Häuser einstürzen. Man kanns auch 
übertreiben mit seiner Betroffenheit.

>Aber anscheinend bist du noch zu grün hinter den Ohren...

>Was bist du denn eigentlich für einer? Ein Ingenieur bestimmt nicht,
>sonst wüsstest du, dass so eine Denke ein Armutszeugnis für einen
>Ingenieur ist.

Na du weißt Bescheid. Immerhin hast Du ein klares einfaches Weltbild und 
wie schon angedeutet den totalen Überblick. Danke für die Einsicht in 
Deine beschränkte Sichtweise. Jetzt ist alles klar.

Zu Ende noch was für die Berufsbetroffenen unter euch:

http://www.youtube.com/watch?v=LCayacFcCX4

so long and thanks for the fish.

Autor: Knacks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wobei man feststellen muß, daß bei der Eissporthalle die
>Kontrollbehörden versagt haben, während sie im Fall Falkensee
>vorsätzlich geschleift worden waren.
Haben die Kontrollbehörden wirklich versagt oder ist es nur so 
hingestellt worden als hätten sie versagt? Versagen macht in sich in der 
Öffentlichkeit immerhin besser als Vorsatz. Hier beim Supermarkt ist es 
einfach ein Schleifen zuzugeben, ist ja keiner zu Schaden gekommen. Bei 
der Eissporthalle sind aber auch paar Kinder verreckt. Macht sich 
einfach schlecht, wenn festgestellt wird, dass alles auf den berühmten 
Rubel zurückzuführen war. Racheakte ahoi.
Was war das in Köln? Da hat man auch trotz Warnungen alle Augen 
zugedrückt, alles andere wäre zu teuer geworden. Was sind schon ein paar 
Menschenleben - wir haben eh Überbevölkerung aber Geldknappheit.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nervenden Dummbratzen:

Ist dir die Freundin fortgelaufen? Würde mich nicht wundern, bei der 
Partylaune, die du da versprühst...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist dir die Freundin fortgelaufen?

Danach müßtest du schon jahrzehntelang im Zwangszölibat leben.

Autor: ::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na. Es gibt Gesellschaften die bauen auf das Ingenieurwesen und andere, 
die Beten lieber. In der Tat eine Frage der Resourcen. Ein Personenbus 
den man herstellergemaess wartet und betreibt ist eine relativ 
un-spannende Sache, denselben Bus 20 Jahre nach Ablauf der normalen 
Lebensdauer jeden Tag vierfach ueberladen ohne Oelwechsel auf einer 
Schotterpiste ueber einen Gebirgspass zu fahren ist was ganz anderes. 
Wenn man sich keinen Oelwechsel und keine neuen Bremsen und auch keine 
neuen Pneus leisten kann, so doch zumindest ein Gebet. Und wenn's dann 
nicht geht ... - so Gott will.
Eine Mentalitaetsfrage.

Autor: Knacks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man sich keinen Oelwechsel und keine neuen Bremsen und auch keine
>neuen Pneus leisten kann, so doch zumindest ein Gebet. Und wenn's dann
>nicht geht ... - so Gott will.
>Eine Mentalitaetsfrage.
Kommt auch immer drauf an, ob derjenige, der dies zu entscheiden hat, 
selbst im Bus sitzt oder nicht. Wenn man nicht selber mitfährt, lässt 
sichs leicht beten. :)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.