mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Grundlast PC-Netzteil


Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe hier ein Noname-PC-Netzteil ("EAST PTP-2018", 200W) was ich 
gerne zweckentfremden würde. Jemand eine Ahnung ob und welche Grundlast 
ich dafür benötige? Kann ich PS-ON mit einem µC "schalten" oder muss ich 
damit rechnen, dass das Netzteil die Leitung nennenswert belastet?

Es hat folgende Leistungsangaben:
+5V   12A
+12V   6A
-5V  0.3A
-12V 0.3A
+3.3V  8A

Bei Bedarf liefere ich gerne Bilder vom Aufbau nach.

Danke und Gruß
Dominique Görsch

: Verschoben durch Admin
Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominique Görsch schrieb:
> ich habe hier ein Noname-PC-Netzteil ("EAST PTP-2018", 200W) was ich
> gerne zweckentfremden würde. Jemand eine Ahnung ob und welche Grundlast
> ich dafür benötige?

Lässt sich schwer fern diagnostisch ermitteln.
Ausprobieren würde ich sagen.
Das Lastwechselverhalten wird mit Grundlast auf jeden Fall besser.


> Kann ich PS-ON mit einem µC "schalten" oder muss ich
> damit rechnen, dass das Netzteil die Leitung nennenswert belastet?

PS-ON wird nicht nennenswert belastet.
Schalte trotzdem nicht direkt mit einem µC-Pin sondern baue einen NPN 
dazwischen. Sonst fließen leicht Querströme durch den µC:
µC <--> 5V-ATX

Wenn du den µC an die Standby-5V des Netzteils hängen willst dann Filter 
die Versorgung etwas.

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> PS-ON wird nicht nennenswert belastet.
> Schalte trotzdem nicht direkt mit einem µC-Pin sondern baue einen NPN
> dazwischen. Sonst fließen leicht Querströme durch den µC:
> µC <--> 5V-ATX

OK, danke.

> Wenn du den µC an die Standby-5V des Netzteils hängen willst dann Filter
> die Versorgung etwas.

Genau das habe ich vor. Für ein Deko-Objekt möchte ich den µC und einen 
TSOP1736 über +5VSB versorgen. Der µC soll dann das Netzteil schalten 
worüber die Last (einige LEDs) versorgt (an +5V) und durch den µC über 
FETs gesteuert werden.

Was schlägst du zum Filtern vor?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.hardware-bastelkiste.de

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig sehe, muss ich also +3,3V mit 0,3A und +5V mit 0,1A 
belasten? Was nimmt man da am besten? Widerstände? Wenn ja was für 
welche?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was schlägst du zum Filtern vor?

Einen LC oder RC Tiefpass.
Bei starken Lastschwechseln und damit verbundene Spannungsschwankungen 
auch noch eine Diode. Damit wird der µC aus dem Kondensator versorgt 
wenn die NT-Spannung kurz einbricht.

> also +3,3V mit 0,3A und +5V mit 0,1A belasten?
Theoretisch ja, oft geht es aber auch ohne Belastung. Also ausprobieren, 
kaputt kann nichts gehen.

3,3V * 0,3A =10W -> Widerstand wird groß und teuer
Billiger Ersatz ist eine 12V Lampe.

Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 3,3V * 0,3A =10W

Kauf dir einen neuen Taschenrechner. Es ist nur 1W.

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,99W um genau zu sein ;)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asche über mein Haupt, der Taschenrechner war ich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.