mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Geiles USB-Gimick


Autor: Eisklotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das gerade im Fernsehen gesehen und find's endlos cool =)

Vibratoren, Zahnbürsten und Raketenwerfer gibt es ja zu genüge, aber DAS 
ist neu!


http://www.techgalerie.de/3125/usb_fusswaermer.html

Autor: ::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn da neu dran sein ?

Im Gegenteil, das ist dicht am klassischen USB-Kaffetassenwärmer drann.
Etwas Plüsch um die 2.5W Heizplatte und schon hat man den Fußwärmer.

Wirklich neues ist selten ;-)

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Überbrückungskabel?
Auf der einen Seite Batterieklemmen, auf der anderen Seite nen USB 
Anschluss. Ganz praktisch wenn im Winter mal wieder das Auto nicht 
anspringen will.

Autor: Krusty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob sich die Geräte auch beim Betriebssystem anmelden, um die 500mA 
Leistung genehmigt zu bekommen? Hmm, - ich hab da so meine Zweifel. :-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's mit USB2.0 <=> 3-Phasen-Wechselspannung (380V)?

Ich finde, wer sowas an seinen Rechner steckt, dem sollte das Board 
abrauchen. ;)

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich meldet es 5A Strombedarf an, Windows lehnt ab, das Ding 
funktioniert also und der Hersteller verweist drauf, dass der Computer 
"nicht genug Power hat und man Amper hochskillen muss". Damit könnte der 
Hersteller immerhin die Heizplatte sparen.
Nein, sehr sicher meldet der ganze USB Schrott gar nichts an.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei das mit dem anmelden auch so eine Sache ist... Ich hab viele 
USB-Karten gesehen, wo der 5V-Pin einfach auf die 5V-Leitung des 
Netzteils geht. Da gibts dann auch nix anzumelden...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Wahrscheinlich meldet es 5A Strombedarf an, Windows lehnt ab, das Ding
> funktioniert also und der Hersteller verweist drauf, dass der Computer
> "nicht genug Power hat und man Amper hochskillen muss". Damit könnte der
> Hersteller immerhin die Heizplatte sparen.
> Nein, sehr sicher meldet der ganze USB Schrott gar nichts an.

Naja, auch mit 25 Watt kommst du nicht weit, ich wuerde gleich etwas 
Luft nach oben schaffen und 5000 Ampere anmelden, dann klappts auch mit 
mit dem Drehstrom oder die Karre anlassen oder so :D

Autor: ::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann fehlte noch die Spannungsanforderung fuer USB 3.0. Die 5V zu Beginn 
sind ja nett, aber hin und wieder haette man etwas mehr fuer ein Geraet.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:
> USB-Überbrückungskabel?
> Auf der einen Seite Batterieklemmen, auf der anderen Seite nen USB
> Anschluss. Ganz praktisch wenn im Winter mal wieder das Auto nicht
> anspringen will.

Dazu passend den 12V-nach-USB-Adapter, damit der USB auch Saft bekommt.

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ja schon vor Jahren das USB-Netzteil vorgeschlagen:

Notebook aus eigenem oder fremden USB-Port betreiben.

Gruß HD

Autor: blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haha ! sowas hab ich schon LÄNGST.

ich speiße mit dem USB strom aus dem USB anschluss meines laptops das 
laptop selbst, indem ich es in den zweiten USB port wieder einspeiße. 
somit spare ich mir den akku.

Autor: USB-Drehstrom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drehstrom aus USB geht auch einfach: z.B. Drehteller aus USB speisen

Autor: Andreas Watterott (andreasw) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos Drehstrom: Hier ein USB-Eraser in der Ultra Edition. Garantierte 
Löschzeit unter 10ms egal welche Kapazität der Stick hat.

http://www.watterott.net/movie/usb-eraser

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Watterott schrieb:
> Apropos Drehstrom: Hier ein USB-Eraser in der Ultra Edition. Garantierte
> Löschzeit unter 10ms egal welche Kapazität der Stick hat.
>
> http://www.watterott.net/movie/usb-eraser

Hahaha, im Video scheinst du ziemlich erschrocken, ist dir beim 
Steckereinstecken eingefallen, dass auf dem Stick die Urlaubsfotos der 
Frau waren? :>

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uboot- Stocki schrieb:
> Ist aber auch nicht schlecht:
>
> 
http://www.ausgefallenesachen.com/2008/07/usb-tach...
Das ist doch mal lustig! Wie funktioniert das den? Wie ein Keylogger der 
sich einfach zwischen die Tastatur hängt? Wäre sicherlich auch ne nette 
selbstbau Idee.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das benötigt afaik eine eigene Software die die Words zählt und das Ding 
ansteuert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.