mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Firma erhält seltsames Weihnachtsgeschenk! (?)


Autor: Jaromir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letzte Woche hat sich etwas seltsames zugetragen:

Unserer Nachbarabteilung ging ein an den dortigen Abteilungsleiter 
adressiertes Paket zu, in dem sich eine Reihe von DVDs befanden. Darauf 
befindlich etliche Word- und Powerpointdokumente mit technischen Details 
von Podukten unseres grössten Mitbewerbers. Man erkennt es klar am Logo. 
Offenkundig handelt es sich um Originale von älteren Produkten, aber 
auch einer Neuentwicklung, die sehr ähnlich ist, was wir gerade machen. 
Daher wurde es uns weitergegebenen. Irgendwer, der nicht genau zu wissen 
scheint, wo was bei uns gemacht wird, hat sich da wohl einen Scherz 
erlaubt. Der Name des Abteilungsleiters und der Abteilung waren falsch 
geschrieben, was ebenfalls vermuten lässt, dass es eine externe Person 
ist.

Die Frage ist natürlich, wer sowas macht?

Irgendeiner scheint da den halben Server kopiert zu haben.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kommt da noch was nach und will sich den Weg
mit geklauten Kow-how bereiten. Auch ne Art der Wirtschafts-
spionage. Warte ab ob jemand Kontakt aufnimmt.
Wenn das euer Konkurrent erfährt wird die Hölle los sein.

Autor: Jaromir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es war nichts dabei, kein Schreiben, keine Begründung.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jaromir

Da jetzt schon mehrere Leute davon wissen, sollte man die DVDs, 
eventuell
unter Zufilfenaheme eines Anwalts, an die andere Firma zurückschicken, 
um sie auf ein Leck in ihrer Abteilung hinweisen.

Macht bloß keine Kopien, weder im Geschäft noch privat.

Autor: pffft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hat sich da wohl einen Scherz erlaubt


Vielleicht wars jemand der der anderen Firma eins auswischen wollte... 
weil er wegen irgendwas sauer auf seinen Chef war...

Aber wär schon nen starkes Stück ^^

Autor: Jaromir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Zurückschicken ist sicher eine sinnvolle Idee, aber die 
Konkurrenz wird kaum annehmen, dass es keine Kopie gibt. Ich sehe das 
Ganze jetzt weniger tragisch, weil sich die Firmen eh immer die 
Schlüsselpersonen gegenseitg abwerben und so Informationen fliessen.

Bei dem Thema erinnere ich mich an eine Tätigkeit vor etwa 10 Jahren: Da 
kamen einige Vertriebler zu uns und einer hatte kopmlette CDs mit 
Kundendateien und den Datanbanken dabei! Ein anderer hatte noch seinen 
Laptop dabei, den er bei uns nach dem Einstellungsgespräch überspielt 
hat, bevor er ihn abgegeben hat.

Darauf angesprochen meinten die, das sei vollkommen normal, und es 
machen alle so.

Autor: Reinhard R. (reinhardr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ev. war es ein frustrierter Mitarbeiter beim Konkurrenten, z.B. einer 
der die Kündigung erhalten hat?

Imho gibt es da nur einen sauberen Weg, und der ist die Kontaktaufnahme 
mit dem Mitbewerber. Das es keine Beweismöglichkeit dafür gibt dass ihr 
Kopien habt oder sogar nutzt ist schon klar, das kann man euch aber auch 
nicht anlasten.

Gruß
Reinhard

Autor: Jaromir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich unsere Firma kenne, geht das eh erstmal zum Controlling, dann 
zur Rechtsabteilung, dann zu den MArketingstrategen und wenn sich einer 
gefunden hat, der endlich eine Ansage macht, wie damit zu verfahren hat, 
hat es die Konkurrenz schon über die Buschtrommeln erfahren und das 
exportierte Wissen ist veraltet,´hihi.

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass einer von der Konkurrenz bei uns 
auftaucht und sich bewirbt, denn der ist ja sofort im Verdacht.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei dem Thema erinnere ich mich an eine Tätigkeit vor etwa 10 Jahren: Da
>kamen einige Vertriebler zu uns und einer hatte kopmlette CDs mit
>Kundendateien und den Datanbanken dabei! Ein anderer hatte noch seinen
>Laptop dabei, den er bei uns nach dem Einstellungsgespräch überspielt
>hat, bevor er ihn abgegeben hat.

Wer stellt eigentlich jemanden ein der offensichtlich Firmeninterna an 
die Konkurrenz weitergibt? (Warum sollte er es bei dem neuen Arbeitgeber 
nicht genauso machen?)

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn schon mal einer daran gedacht, dass die andere Firma mit ihrem 
Konzept erfolglos sein könnte und selbst alles hingeschickt hat unter 
der Hoffnung, dass es kopiert wird, um sie dann zu verklagen und damit 
Geld zu machen?

Autor: Harald aus Erlangen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll denn sowas funkionieren? Verklagen geht nur, wenn man Patente 
hat oder konkret einen Klau nachweisen kann. Ich glaube der Vorteil 
solcher Infos liegt einfach darin, dass man weis, was die anderen so 
machen und wie weit sie sind. Das hilft strategisch. Nachbauen geht 
sowieso nicht, welcher Projektleiter schmeisst sein Rrojekt um, und 
sattelt um?

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt noch viel bessere Weihnachtsgeschenke.
z.B. tolle, gut aussehene Leuchten, die sich auf dem Schreibtisch
des Chefs sehr representativ machen.

Man muß nur vorher die Wanze ausbauen.

Bei so etwas muß ich immer an das Geschenk der Russen für eine 
amerikanische
Botschaft denken.


Jogibär

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In China ist sowas absolut üblich als Bewerbungsmappe :-) und kein 
Klischee.

Aber in Deutschland wäre das ein eindeutiges Nichteinstellungszeichen.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jl schrieb:
> In China ist sowas absolut üblich als Bewerbungsmappe :-) und kein
> Klischee.
>
> Aber in Deutschland wäre das ein eindeutiges Nichteinstellungszeichen.

Hallo,

darauf würde ich nicht wetten.

Lopez hat ja angeblich auch ein paar kleine "Geschenke" mitgebracht.

Jogibär

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom , da stimme ich dir 100%ig zu , das wir wohl k.O.-Kriterium.
Und Schwups, dir geht schon wieder deine Phantasie mit dir durch.
Den Beitrag hättest du dir sparen können, aber wie so oft von dir , nur 
Hirngespinnste.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur zu letztem Beitrag

Tom , da stimme ich dir 100%ig zu , das wird wohl ein k.O.-Kriterium.

Autor: ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Macht bloß keine Kopien, weder im Geschäft noch privat.

Sowas dummes...
Natuerlich macht man eine Kopie und schaut die in Ruhe an. Nicht dass 
man damit hausieren gehen muss, aber vielleicht kann man ja was lernen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.