mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Signal mit neg. Anteil ausweren


Autor: Locutus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

ich versuche verzweifelt an einem Weg, das Signal, das im Bild (im 
Anhang) zu sehen ist auszuwerten. Das Signal hat einen Positiven Teil 
dann wird es Null und wechselt dann ins negative.

Ich muss nun einen Weg finden, das wenn das Signal Positiv ist, ein 
Positives Singnal an sagen wir mal Port 1 eines µC zu setzen, wenn es 
Null ist ein Signal an Port 2 des µC zu setzen und wenn es Negativ ist 
einen dritten Port zu schalten.

Genaugenommen handelt es sich nicht um einen µC sondern um einen 
Multiplexer (Pegel High ab 4,5V).

Hat da jemand eine Idee?? Für eine keine Schaltungsskizze wäre ich auch 
sehr dankbar!

MFg

Locutus

Autor: Urks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komparator

Autor: Locutus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle, wenn auch etwas kurze Antwort! Wie genau 
funktioniert das denn? Brauch dann der Komperator auch einen negative 
Spannungsversorgung??? Die Habe ich leider nicht!

Autor: Urks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Komparator braucht je nach Aufbau und benötigter Eingangs- bzw. 
Ausgangspannung entsprechend eine negative Spannung oder auch nicht.

Wenn man keine negative Spannung hat, dann macht man sich eine.

Was noch eine Idee für das Problem wäre, ist "Gleichrichter". Das ist 
noch simpler.

Über Komparatoren und Gleichrichter kann man in diversen Büchern 
nachlesen. Was soll ich das erklären, was schon millionenmal und viel 
besser erklärt wurde, als ich es hier so nebenbei kann und will? Das 
Stichwort sollte auch eigentlich reichen.

Autor: Locutus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ich habe gesehen, das auf dem Oziloskop versehntlich Wechselspannung 
eingestellt war. Es handelt sich aber uum Gleichspannung!Daher wird mir 
wohl der Gleichrichter nix bringen. Außerdem muss ich das Signal ja 
quasi zerlegen also bei +1V Port 1 high,Bei 0V Port 2 High usw. Es 
Handelt sich dabei im übrigen um einen Fingerclip eines SPO2 Sensors 
eines Intensivmonitors und damit werden über nur 2 Leitungen 2 LED 
geschaltet ich muß hat wissen, welche LED gerade eingeschaltet ist.

Hoffe ich habe mich jetzt verständlicher ausgedrückt! Nochmals vielndank 
für die Hilfe!!

Autor: Urks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib bitte nochmal die drei Spannungswerte genau an. Das Oszi ist auf 
2V/div eingestellt. Die Nullline, wie ich jetzt zu sehen meine, etwa 2 
Kästchen, also 4V unter dem Minimum der Kurve.

>Es handelt sich aber uum Gleichspannung!
Nein. Das tut es nicht. Es mag eine Gleichspannung überlagert sein. Aber 
eine Spannung, die sich zeitlich (periodisch) verändert ist eine 
Wechselspannung.

Das mit dem Gleichrichter klappt nur, wenn ein Zustand -xV, der zweite 
0V und der dritte +yV ist. Das könnte man aber trotzdem erreichen, falls 
eine Gleichspannung überlagert ist, wenn Du einen Kondensator in Reihe 
schaltest, um den Gleichspannungsanteil abzutrennen. Das Signal hat so 
etwa 170Hz. Der Kondensator ist dann nicht sehr kritisch. Es wird dann 
natürlich verzögert. Da es sich um Medizintechnik handelt musst Du sehen 
ob das so in Ordnung geht.

Was hast Du über Gleichrichter und Komparatoren herausgefunden? Das mit 
dem Kondensator zum Abtrennen von Gleichspannungsanteilen solltest Du 
auch nachlesen.

Autor: Urks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du das Oszi auf AC eingestellt hast, dann wäre aber die 
strichpunktierte Linie unten (ein Kästchen über dem untersten Rand) 
nicht die Nulllinie. Das wäre ein Widerspruch. Kläre das bitte.

Autor: Locutus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi nein die untere liene ist nicht die Nulline sondern nur ein 
Hilfscursor zum ablesen der Spannung! Der Nullpunkt ist genau in der 
Mitte des Displays
Grüße

Locutus

Autor: Urks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK.
>Gib bitte nochmal die drei Spannungswerte genau an. Das Oszi ist auf
>2V/div eingestellt.

Schalte auf DC, damit man sehen kann ob eine Gleichspannung überlagert 
ist.

>Was hast Du über Gleichrichter und Komparatoren herausgefunden? Das mit
>dem Kondensator zum Abtrennen von Gleichspannungsanteilen solltest Du
>auch nachlesen.

Ich werde mich nicht nochmal selbst zitieren.

Autor: Locutus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi danke noch mal für die Hilfe, ich lese mich derzeit ein, was den 
Komperator angeht so werde ich diesen dann wenn überhaupt mit nem OP 
realisieren, dafür muss ich aber mal sehen wo ich ne negative Ref 
Spannung herbekomme (die ist auf der Platine so nicht vorgesehen) Für 
heute habe ich leider das Equipment nicht mehr da, aber ich werde sehen, 
dass ich dir morgen mal nen neuen Screenshot reinstelle!

danke nochmal und bis morgen :-)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Locutus

Hier eine Schaltung die etwa deinen Vorstellung entspricht.

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.