mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ZenerDiode anstatt Widerstand


Autor: LEDitBEE (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe einen Schaltplan für ein ICSP Interface. Dabei wird u.A. eine 
LED angesteuert; was mich allerdings stutzig macht, es wird anstatt 
einem Vorwiderstand eine Zenerdiode geschalten. Ist das denn richtig so?

Außerdem, mag die Schaltung auch noch so klein sein, irgendwie versteh 
ich das Funktionsprinzip nicht so ganz. Vielleicht nimmt sich ja jemand 
die Zeit, mir dies verständlich zu machen...


Gruß
LEDitBEE

Autor: McChip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
durch die zenerdiode wird in Sperrrichtung nur ein geringer Strom 
geleitet, zu schwach um die LED zu zerstören.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da hat jemand eine 7,8V Z-Diode dorch eine 6,2V Z-Diode und eine rote 
LED ersetzt. Falls keine rote, dann ist die Flußspannung eben noch etwas 
höher.
Da die Schaltung ohnehin so dimensioniert sein sollte, daß der zulässige 
Strom der Z-Diode nicht überschritte wird, gibt es nebenbei eben noch 
Licht.

Den genauen Sinn findet man wohl nur, wenn man das Schaltungsprinzip 
komplett durchdenkt. Dazu ist es hier aber zu warm... ;-))

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEDitBEE schrieb:

> Außerdem, mag die Schaltung auch noch so klein sein, irgendwie versteh
> ich das Funktionsprinzip nicht so ganz.

Die Schaltung ist maximal schräg und muss nicht auf Anhieb verstanden
werden ;-)

> Vielleicht nimmt sich ja jemand die Zeit, mir dies verständlich zu
> machen...

Fragen wir doch einfach den Urheber der Schaltung, Jens Dyekjær Madsen.
Klickt man von der Olimex-Webseite ein, zwei Links weiter, stößt man auf
die ursprüngliche Schaltung des Dänen

  http://www.jdm.homepage.dk/newpics.htm

und seine Erklärung dazu:

  http://www.jdm.homepage.dk/newpic7.htm

Wenn man jetzt auch noch das dort geschriebene Dänglisch versteht, hat
man (vielleicht) auch die Schaltung kapiert. Es gibt darin kaum etwas,
was nach gängiger Schaltungspraxis aufgebaut wäre. Beispiele:

- PC-GND ist nicht gleich PIC-GND, sondern PIC-VCC.
- T2 wird in ständigem Wechsel in Basisschaltung, Kollektorschaltung
  (lt. Autor, aber eigentlich ist sie gar keine und hat m.W. auch keinen
  Namen) und invertierter Kollektorschaltung (die ebenfalls keine ist)
  betrieben.
- T1 geht, obwohl in Kollektorschaltung betrieben, in Sättigung.
- Sämtliche Spannungsbegrenzungen nutzen die Strombegrenzung der
  RS-232-Schnittstelle als Feature, um Widerstände einzusparen. Das ist
  auch die Antwort auf die Frage, warum die LED keinen Vorwiderstand
  hat.

Aber genial ist die Schaltung schon :)

Michael U. schrieb:

> da hat jemand eine 7,8V Z-Diode dorch eine 6,2V Z-Diode und eine rote
> LED ersetzt.

So ist es. Ursprünglich war eine 8,2V-Z-Diode vorgesehen. Durch die
Modifikation hat man zusätzlich eine Betriebszustandanzeige.

Autor: Blue Panther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab versucht, mich durch die Erklärung auf

http://www.jdm.homepage.dk/newpic7.htm

zu wühlen; verstanden hab ich allerdings recht wenig. Das kann aber auch 
sein, weil ich englisch-sprachig aufgewachsen bin...


Zur Schaltung selbst: auch wenn da irgendwo doch ein Fünkchen Hoffnung 
besteht, dass sie funktioniert und wenn es darüber hinaus sogar 
theoretisch möglich wäre, dass man dabei die RS232 nicht in den 
Computerhimmel katapultiert, würd ich sie niemals so aufbauen geschweige 
denn betreiben. So hat das mit Elektronik auch nicht viel gemeinsam, 
eher mit einem Picasso... An die Schaltung gehört zuallererst mal ein 
Exorzist ran gelassen.


Gruß
Blue Panther

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast Du eine Ahnung... ;-)))

Warum soll das eine RS232 in den Computerhimmel befördern? RS232 muß den 
maximalen Strom dauerhaft auf 20mA begrenzen.

Insofern hätte ich damit garkeine Probleme.

Irgendjemand hat mal gesagt: wenn heute jemand die Sicherheitsnadel 
erfinden würden, dann hätte sie 5 bewegliche Teile ind 7 Transistoren...

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.