mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle tstop mit bstop verknüpfen


Autor: Ichsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

aus Kostengründen möchte ich eine doppelseitige Platine mit SMD 
Bauteilen auf dem TOP Layer mit identischem Lötstopplack in Auftrag 
geben.
Normalerweise benötigt man sobald man DIL und SMD auf einem Board hat 
unterschiedliche Lötstoppmasken (--> doppelte Kosten beim 
Platinenanfertiger).
Da es sich um einen Prototyp handelt kann der Bottom-Layer ruhig die 
gleiche Lötstoppmaske haben wie der Top Layer.

Jetzt meine Frage:

Wie kann ich den tstop Layer 1:1 übertragen auf den bstop Layer.
Die SMD Pads sind im Bauteil definiert, d.h. anklicken und kopieren ist 
leider nicht möglich.
Eigentlich hört sich das Problem recht simpel an.
Die einzige Möglichkeit wäre alles haarklein nachzuzeichnen mit RECT und 
dem bstop Layer.
Gibt es keine einfachere Lösung?

Danke schonmal

Gruß

Ichsi

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Ahnung, aber kann man den Hersteller nicht einfach sagen, 
dass er die selber Masken verwenden soll?!

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß doch ganz ohne Lötstopp fertigen.
Oder such Dir einen Anbieter, der für unterschiedliche Marken keinen 
Aufpreis verlangt.

Alles andere ist mühsam.

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst nur dem Fertiger mitteilen das Top und Bottom Lötstop gleich 
sind.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder wie schon angedeutet, dem Hersteller sagen, dass beide Seiten 
gleich sind (ob das sinnvoll ist, ist ne andere Frage), ansonsten bleibt 
ausser von Hand zu zeichnen die Möglichkeit über ein ULP, welches das 
Zeichnen übernimmt...

Ralf

Autor: Ichsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das war auch meine Hoffnung, das es ein passendes ULP gibt und jemand 
mir dies nennen könnte.
Eine solche Kommunikation mit einem Fertiger bringt immer 
Schwierigkeiten mit sich und später ist dann nicht das ergebnis so wie 
man es eigentlich wollte.

Deswegen werde ich mich per hand dranbegeben und die tstop layer 
nachzeichnen.

Danke und Gruß

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Meinung nach ist die Anweisung Bstop Ignorieren und stattdessen 
Tstop zu nehmen nicht misszuverstehen, aber egal.

Bevor du jetzt das ganze nachmalst aus ästhetischen Gründen der 
Vorschlag Gerber Files zu nehmen (übt auch ganz gut):

- Exportiere dir die Gerber Files
- Lade dir GCprevue herunter und installere es
  z. B. hier: http://www.pcb-pool.com/download_tar/gcpvuw70.exe
  (spätere Versionen wollen ständig updaten)

- Lade deine Top Bottom Pads and vias und Dimension
- Lade Tstop zweimal usw.

- PCB Pool z.B. kann das GCprevue Format direkt verarbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.