mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM3150 - Simple Switcher nicht ganz so simpel


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem bei der Optimierung eines LM3150 Simple Switchers 
von National Semiconductor.
http://www.national.com/pf/LM/LM3150.html

Randbedingungen:
Uin = +24V
Uout = +5V
Iout = 3A
fsw = 330kHz
L = 6,8 .. 10 uH (7A Dauer, 14A Sättigung)

Cin = 25uF (5x4.7uF Keramik  Resr < 5 mOhm)
Cout = 130uF (3x10uF Keramik + 1x 100uF Tantal/Polymer  Resr < 5 mOhm)

Bei Dimensionierung der Schaltung wie mir die WebBench Simulation von 
National liefert habe ich Instabilitäten. Die Ausgangsspannung schwingt 
zwar nicht richtig, der Ausgangswert nimmt aber mit steigender Last zu. 
Ich habe bis 6.2V @ 3A am Ausgang messen können. Der Stromverlauf sieht 
nicht mehr wirklich gut aus.

Am Layout wird es nicht liegen (nicht meine erste Schaltung :) ).

Wie kann ich das Problem am Besten angehen?

Autor: Marcus Müller (marcus67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entspricht die Schaltung genau der Applikationsschaltung ?

Die erste Frage wäre, was genau für eine Spule verwendest Du ?

Miss mal mit dem Oszilloskop die Spannung vor der Spule und am Feedback 
Pin.

Wenn die Spannung zu hoch wird, ist es wahrscheinlich, daß das Problem 
was mit dem Feedback zu tun hat.

Bei dieser Kombination aus Schaltfrequenz und Strom spielt das Layout 
schon eine sehr große Rolle.

Hast Du Dir die Auswahl der MOS-Fets im Datenblatt durchgelesen ?
Sowohl Gate Charge als auch Vgs sollten im Rahmen liegen.

Gruß, Marcus

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan - entspricht dem Appnote.
Die Werte kommen aus dem WebBench.

Folgende MOSFETs habe ich ausprobiert:
IRLR3705
IRLR3105

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layout Top.
Der LM3150 sitzt links unten.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layout Bot.
Nicht spannend. Links unten ist die Unterseite des LM3150.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi: Ausgangsspannung zu hoch.

Gelb ist die Ausgangsspannung
Cyan der Strom durch die Induktivität.

Feedback enthält 220pF Kondensator
IRLR3105

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi: Ausgangsspannung zu hoch.

Gelb ist die Spannung am Feedback Netzwerk
Cyan der Strom durch die Induktivität.

Feedback enthält 220pF Kondensator
IRLR3105

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komischerweise hat die Schaltung jetzt eben funktioniert.
Und zwar ohne Kondensator im Feedbackzweig....

Ich muss das nochmal in Ruhe beobachten.

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ja sein, dass ich Paranoia hab, aber bei den Pulsströmen sollte man 
das Feedbacksignal doch eher direkt an den Cs abnehmen, statt an der 
Spule...

Ausserdem: Wo ist der erwähnte 100u am Ausgang? Im Layout sehe ich ihn 
nicht...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ausserdem: Wo ist der erwähnte 100u am Ausgang?
Und dass die 6,3V SMD-MLCC bei 5V noch 10uF haben, glaube ich auch 
nicht. Bei diesen Dingern nimmt die Kapazität mit steigender Spannung 
sehr deutlich ab :-/

Es wäre besser, den Feedback nicht unter der Spule sondern hinter dem 
letzten Kondensator auszukoppeln.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Georg
Ja, den 100uF habe ich auf dem Testboard nachträglich hinzugefügt.
B45294R1107M409

@Lothar
JMK212BJ106KD-T  Tayo Yuden von Farnell
Ist richtig, in der Leistungsklasse sind die schon recht selten :)

@beide
Ihr habt recht, die Streuinduktivität der Verbindung zu den 
Kondensatoren ist nicht schön. Werde die Feedbackleitung testhalber mal 
umlegen.
Das würde zum Teil bis ganz erklären, warum das Feedback mit dem 
FF-Kondensator tendenziell instabil ist.

Danke.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> JMK212BJ106KD-T  Tayo Yuden
Isolationsmaterial X5R also. Immer noch besser als Y5V ;-)
Hier eine Aussage von Kemet:
  X7R and X5R may lose 70% of their capacitance at rated voltage, 
  while Y5V may lose 90%.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe festellen müssen, dass die Hühnerfutterhersteller nur ungerne 
genaue Angaben geben.
Bei den Kondensatoren werden Toleranzen für die Fertigungsgenauigkeit 
und den Temperaturbereich angegeben. Die 70 - 90% Kapazitätsverlust sind 
für mich neu, aber nicht überraschend.
Schließlich sind die Teile ja technisch am Limit.

Hast du zufälligerweise ein paar C(U) Kurven für mich?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Hast du zufälligerweise ein paar C(U) Kurven für mich?
Z.B. dort auf Seite 8: 
http://www.epcos.de/web/generator/Web/Sections/Com...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Lothar.

Ich habe keine Kurve gefunden, wie sich der ESR über die Spannung 
verhält. Wird der einigermaßen konstant sein oder ähnlich stark 
abnehmen?

Sprich - ändert sich die Impedanz des MLCC nur aufgrund einer 
Kapazitätsänderung oder wird beides schlechter??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.