mikrocontroller.net

Forum: Platinen Probleme mit Eagle und GND Areafills


Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich verwende Eagle erst seit kurzem und bin soeben auf ein Problem 
gestoßen.

Mittels Polynom habe ich eine Massefläche sowohl am Top als auch am 
Bottom Layer definiert.

Einige Masse-Inseln sind jedoch nicht mit der restlichen Masse verbunden 
(siehe Anhang). Eagle beschwert sich aber gar nicht darüber. Es wird 
auch nicht als "unrouted" gekennzeichnet. Jedes andere Tool gibt bei 
einem Check in diesem Fall eine Fehlermeldung aus.


Kann das Eagle nicht?
Gibt es hierfür eine Lösung?

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei den DRC Parametern ist das einstellbar.

Allerdings scheint Eagle dies zu ignorieren, wenn die Fläche keinem
Signal zugeordnet ist.

Jogibär

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich "show GND" eintippe, dann zeigt er mir aber diese Fläche an, 
muss also einem Signal zugewiesen sein.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kommando zurück.

Bei den Einstellungen des Polygons muß orphan=off stehen.

Wie gesagt, bei bestimmten Konstellationen funktioniert dies nicht.

Jogibär

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blende mal die fehlenden Layer noch ein und dann wird sich die fehlende 
Verbindung auch finden lassen. Ratsnest nicht vergessen.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich schrieb:
> Hallo,
>
> Kommando zurück.
>
> Bei den Einstellungen des Polygons muß orphan=off stehen.
>
> Wie gesagt, bei bestimmten Konstellationen funktioniert dies nicht.
>
> Jogibär

Hoppla,

kann man seine Beiträge nicht mehr bearbeiten ?

Es heißt natürlich Orphans.
Einfach das Häkchen entfernen.

(siehe Handbuch)

Jogibär

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Upps, da habe ich etwas übersehen...

Unter den Polynomeigenschaften kann man "Airwires hidden" deaktivieren 
und schon sieht man wieder Unroutes.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rooney Bob schrieb:
> Upps, da habe ich etwas übersehen...
>
> Unter den Polynomeigenschaften kann man "Airwires hidden" deaktivieren
> und schon sieht man wieder Unroutes.

Hallo,

ich hatte es so verstanden, daß Du Masseinseln, an denen keine Bauteile
hängen, loswerden wolltest.


Jogibär

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Jogwich schrieb:
> ich hatte es so verstanden, daß Du Masseinseln, an denen keine Bauteile
> hängen, loswerden wolltest.

Nein, es geht um Nicht-Masseinseln - um Teil-Flächen, die nicht mit GND 
verbunden sind. Ich kenne Eagle nicht näher, aber solche Flächen sind 
absolute NoGos und müssen entfernt bzw. garnicht erst erzeugt werden 
(Alternativ: manuell per Vias mit GND verbunden werden).

Bei mir (Cadstar) heisst das "isolated Copper" und muss abgeschaltet 
werden. Es gibt keinen brauchbaren Grund für isolierte Cu-Flächen, diese 
sind IMMER schädlich, insofern bräuchte man die Option garnicht.

Gruss Reinhard

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe genau das gleiche gemeint.
Habe mich nur unklar ausgedrückt.


Jogibär

Autor: aaaaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch es gibt schon Gründe für diese Flächen: Beispielsweise wäre da der 
Ätzmittelverbrauch.

welche nachteile hätten denn solche Flächen?

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aaaaa schrieb:
> doch es gibt schon Gründe für diese Flächen: Beispielsweise wäre da der
> Ätzmittelverbrauch.
>
> welche nachteile hätten denn solche Flächen?

Hallo,

zumindest professionell ist der Ätzmittelmehrverbrauch unterhalb der 
Schwelle der Kalkulierbarkeit.

Der Nachteil nicht angeschlossener Flächen ist, dass sie kein 
definiertes Potential haben, das kann allerhand seltsame Effekte nach 
sich ziehen. Hauptsache dabei:

2 Leitungen haben einen bestimmten Betrag an Übersprechen. Legt man eine 
Masseleitung dazwischen, wird das Übersprechen stark reduziert. Hat die 
Leitung keine Masseverbindung, wird das Übersprechen eben nicht nur 
nicht reduziert, es wird sogar erheblich verstärkt!

Daher wirkt jede floatende Fläche als "Übersprechbrücke" zwischen allen 
benachbarten Leiterbahnen.

Merke: eine oberflächlich professionell aussehende LP muss noch lange 
keine gute LP sein. Man muss schon wissen, was man z.B. bei einer 
Flächenfüllung tut und im Zweifelsfall auch alles nachrechnen (lassen). 
Es gibt z.B. Software, die für Schaltvorgänge in einem IC die 
wellenförmige Ausbreitung der Störungen in GND-Flächen der gegebenen 
LP-Geometrie unter Berücksichtigung der Resonanzeffekte modelliert - 
etwa um die Frage zu beantworten, ob man die Kanten der LP besser 
metallisiert oder nicht. Die Ästethik ist bei solchen Fragestellungen 
nicht hilfreich.

Gruss Reinhard

Autor: aaaaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine Antwort!
Für meine kleinen privaten Projekte dürfte sowas unerheblich sein, da 
ich eigentlich fast nie mit so extrem schnellen/empfindlichen Signalen 
zu tun habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.