mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC-Wiederbelebung?


Autor: Erhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe einen alten 266ger Celeron mit Win98 bekommen.

Kann man damit noch irgendetwas sinnvolles anfangen außer als 
Pflanzkübeluntersetzer?

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Windows 98 funktionieren manche Programmierfunktionen noch, zum 
Beispiel die Escapesequenzen um den Cursor im Kommandofenster 
positionieren oder die serielle Schnittstelle ansprechen.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erhard schrieb:
> Kann man damit noch irgendetwas sinnvolles anfangen außer als
> Pflanzkübeluntersetzer?

Yep. Wie wäre es mit einer automatischen Bewässerungssteuerung für 
deinen Pflanzenkübel?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tu ein schlankes Linux drauf und geh einen der folgenden Wege:
- Router
- Firewall
- Dateiserver
- Terminal
- Jukebox, ok, das könnte ohne Optimierungen eng werden
- ...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzwerkfestplatte mit 4 RAID Festplatten

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Möhre weiterverwenden, gerade als Server, ist nur dann 
empfehlenswert, wenn man wirklich billigen Strom bezieht.

Andere Lösungen mit vergleichbarer Performance benötigen ganz erheblich 
weniger Strom.

Das Alix.1c von pcengines.ch dürfte mit seinem 500 MHz GeodeLX eher noch 
etwas schneller sein - und hat eine Leistungsaufnahme von gerade mal 5 
Watt.

O.g. Kiste dürfte --als Komplettsystem mit Festplatte-- um die 100 Watt 
benötigen, das sind 2.4 kWh pro Tag und 876 kWh pro Jahr. Bei 20 
cent/kWh sind das 175 EUR pro Jahr.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Si.

Dazu muss ich aber auch sagen, dass ein 'Dateiserver' nach meinem 
(Heimbenutzer-)Verständnis nicht 24/7 läuft. Die anderen Rechner im Haus 
tun das ja auch nicht -- der wird angeschmissen, wenn er gebraucht wird 
und gut. Mit nem mageren Linux ist der ja dann auch binnen Sekunden am 
Start.

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab keine Lust, erst 30 Rechner anzuschalten jenachdem was ich 
mache :-) Ich geh normalerweise den weg, alles so dediziert wie möglich 
unterzubringen. Heißt: Alles mit auf die Linuxrouter (Bei ner Fritzbox 
7270 geht da sogar ne ganze Menge dank schneller CPU und schön viel 
Ram).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.