mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wieviel gebt ihr für euer Hobby aus?


Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
mich würd mal intressieren wieviel Teuros ihr im Jahr für euer Hobby 
ausgebt mit Bauteilen, Geräte....

Bei mir sinds um die 200€ pro Jahr, wenn ich allerdings das alles zahlen 
müsste was ich so geschenkt bekommen, bzw auslöte bin ich glaub bei 
mindestens 500€

Grüße Lukas

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub das redet man sich gerne schön...

Autor: ichichich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zurzeit ist es bei mir wieder etwas mehr. bin schon dieses Jahr bei ein 
paar hundert €. Letzte Bestellung waren schon wieder ca. 130€, wobei das 
eigentlich fast nur Kleinteile waren, aber das hat sich dann eben so 
angesammelt.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu wenig.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unmengen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu viel. Jedes mal wenn mir dieser Fakt bewußt wird nehme ich
mir dann vor das es besser wird.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe eine sehr lange Zeit mein Hobby aus anderen Dingen finanziert.

D.h. als das Scope angeschafft wurde, mussten vorher andere Dinge auf 
dem Flohmarkt/ebay verkauft werden bis die Kohle zusammen war. Viele 
Bauteile bekomme ich aus defekten/alten Geräten.

Im Moment fehlt mir zum Basteln die Zeit. Daher habe ich letztes Jahr 
und dieses Jahr Teile zugekauft. Ca. 200€ im JAhr.

Gruß

Andreas

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, so mach ich des auch erst alte Sachen verscherbeln bevor neue kommen 
des fängt aber leider nicht alles auf.

mit 200eur /jahr komme ich net aus er sind es 500-1000 Eur aber wie viel 
es wirklich sind ka.

Autor: Auto-Aufmotzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jungs, ist das ein billiges Hobby...
Ich steig um auf Microcontroller. Kann man damit auch so viele Weiber 
klar machen?

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö aber mehr Geld.... und versauert dann später wohl weniger auf dem 
Arbeitsamt..

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ca. 1000 - 2000 € p. a. Modelleisenbahnen kosten eben...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schaetz mal in den letzten 2 Jahren so 5000-6000EUR.

Autor: oehm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
öhm. gar nichts?

Ich hab mein Hobby zum Beruf gemacht. Da brauch ich nicht auch noch in 
der Freizeit µc programmieren.

Allerdings gebe ich viel für meine anderen Hobbys aus.

Autor: jkl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12000 im letzten jahr

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oehm schrieb:
> öhm. gar nichts?
>
> Ich hab mein Hobby zum Beruf gemacht.

Ich auch :-)

> Da brauch ich nicht auch noch in der Freizeit µc programmieren.

Naja, ich sehe das eher so, dass ich viele Stunden am Tag meinem Hobby 
nachgehen und das auch noch als Ausgaben geltend machen kann :-)

Im Schnitt sind es etwa 2000-3000 Euro pro Monat für reine Elektronik.

> Allerdings gebe ich viel für meine anderen Hobbys aus.

Stimmt. Gut essen gehen kostet auch :-)
Das Laufen und Wandern ist dagegen sehr preiswert.

Chris D.

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin (noch) student , komme aber auch schon 100-200€ im monat(ohne 
geräte). bei den preisen im china findet man wöchentlich neue 
bastelprojekte :-) naja hab dafür wahrscheinlich eine der modernsten und 
energiesparensten wohnungen in meiner stadt. leds (ca 60 
cree/seoul/luxeon) und t5 beleuchtung, automatische rollos aus 
auto-festerhebern und ikea teilen, embedded pc mit touchscreen an der 
wand als steuerzentrale und terminkalender, beamer , surroundanlage uvm
das ganze zeug hätt ich mir neu bzw fertig nie leisten können, ist 
erstaunlich was man alles billig realisiern kann :-)

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach,

Günther Grundböck schrieb:
> ist erstaunlich was man alles billig realisiern kann :-)

Das überrascht mich jetzt. MEine Basteleien sind durch die Bank teuerer 
als wenn ich mir die kaufen würde - Hobby eben.

Gruß

Andreas

Autor: wodim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) schrieb:

> zu wenig.

Du lügst. <:-)

Autor: Gundel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ca. 1000 Euro

Autor: \m/ ô_ô \m/ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stark schwankend - mal mehr mal weniger je nach Projekt ;)

Tendenz ist aber steigend ^^

Autor: wodim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selber schuld.

Autor: wodim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oehm (Gast) schrieb:
> Ich hab mein Hobby zum Beruf gemacht.
Chris D. (myfairtux) schrieb:

> Ich hab mein Hobby zum Beruf gemacht.
Ich auch :-)

Gratulation, ihr habt's geschafft. Ich geb's auch nicht auf. <:-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Schwabe.
Schwaben haben kein Hobby, nur Nebeneinkünfte!
:))

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uboot- Stocki schrieb:
> Ach,
>
> Günther Grundböck schrieb:
>> ist erstaunlich was man alles billig realisiern kann :-)
>
> Das überrascht mich jetzt. MEine Basteleien sind durch die Bank teuerer
> als wenn ich mir die kaufen würde - Hobby eben.
>
> Gruß
>
> Andreas

also ich komm sehr selten in die nähe der fertigpreise.
der "heimserver" kam auf ca 300€ material, bei elv kostet so ne 
steuerzentrale mit webinterface 500 und den kann man sicher nicht sogut 
missbrauchen wie einen standard pc. 4erpack fensterheber kostete im ebay 
95€, ein einzelner motor für rollos kostet 249€. klar kommt dann noch 
kabel, schalterzeug usw dazu aber sowas hat man sowieso immer zuhause 
oder? :-)
in letzter zeit bau ich auch immer mehr möbel selber, gut man zeichnet 
ein paar stunden aber das holz im zuschnitt kommt selten teurer als ein 
ikea teil
und das schönster am selberbauen: man hat GENAU DAS was man wollte und 
nicht irgendwas das ganz gut passt :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist erstaunlich was man alles billig realisiern kann

Ich glaube kaum, dass deine Einrichtung billig ist, wenn du monatlich 
100-200€ für den Schnickschnack ausgibst.

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Entwickler, der in seiner Freizeit nichts mehr mit Elektronik 
schafft, tja, den kann man in die Tonne treten. Elektronik hat keine 
40-Stunden-Woche ;-)

Autor: wodim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entwickler (Gast) schrieb:

> Ein Entwickler, der in seiner Freizeit nichts mehr mit Elektronik
> schafft, tja, den kann man in die Tonne treten.

Kannst du dir vorstellen, dass man Beruf und Freizeit durchaus trennen 
kann bzw. oft sogar muss?

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wodim schrieb:
> Entwickler (Gast) schrieb:
>
>> Ein Entwickler, der in seiner Freizeit nichts mehr mit Elektronik
>> schafft, tja, den kann man in die Tonne treten.
>
> Kannst du dir vorstellen, dass man Beruf und Freizeit durchaus trennen
> kann bzw. oft sogar muss?

die frage ist will man das? :-)
ich hoffe dass ich nach dem studium einen job in der 
elektronikentwicklung finde damit ich endlich geld für mein hobby 
bekomme. ich setz mich einfach gern hin und entwerfe oder verbessere 
irgendwelche geräte, für mich ist sowas freizeit. und ja ich hab auch 
noch "normale" freizeitbeschäftigungen :-)


@gast(gast)
naja ein freund von mir raucht täglich eine schachtel auf, kommt im 
monat auf den selben betrag und hat "nix" davon.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf 100-200Eur im Monat kann es schonmal kommen ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich hoffe dass ich nach dem studium einen job in der
> elektronikentwicklung finde damit ich endlich geld für mein hobby
> bekomme.

Das habe ich auch immer gehofft. Aber leider gibt es viel weniger 
Stellen für Elektronikentwickler als Bewerber. Ja es gibt sogar viel 
mehr Ingenieure als Ingenieurstellen. Die Jobsuche gleicht einem 
Glückspiel. Die Chancen auf einen Gewinn sind ziemlich schlecht und 
werden schlechter.

Autor: Markus H. (cairol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kauf jetzt nicht regelmäßig Bauteile und Geräte, aber insgesamt hab 
ich im letzten Jahr wohl so ca. 200 € ausgegeben.
Ich kann aber zum Glück auf ne bereits ziemlich gut aussgestattete 
Werkstatt zurückgreifen.
Große Posten wie Oszilloskop oder Labornetzgeräte konnte ich mir deshalb 
bislang sparen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allein die zu verbauenden Bauteile sollten die 200€/a deutlich sprengen, 
sonst lohnt doch der Aufwand gar nicht. 20 Controller und einige 
Displays und ein paar Schaltreger und MosFETs, dann sind die 200€ schon 
weg!

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sache ist eben, WENN ich mal Neumaterial kaufe bin ich eher die 
Sorte die sich dann sagt "Bauteil fuer 10 cent? 100 auf den 
Bestellschein, Basismaterial zu 3 fuffzich? nehm ich 5 ...."

Autor: Schnorrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nehm nur Samples

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir sind es so ca. 200-250€ im Jahr.
Und Sachen, die ich brauchen kann, die aber das Budget sprengen würden 
baue ich halt selbst.
Zum Beispiel ein automatischer Transistortester (ich habe dazu hier auch 
einen Artikel geschrieben):
Kaufen bei Reichelt: 68€
Selbst bauen: 5€ + Unmengen an Zeit

Bei Labornetzgerärten mache ich es genauso:
Ich habe mir z.B. mal ein 50V/3A Netzteil gebaut.
Ringkerntrafo für 18€ gekauft, dazu einen Gleichrichter, Ladeelko, 
Leistungstransistor, OpAmp und etwas Kleinkram.
Die Teile dafür haben insgesamt so 30€ gekostet. So ein Netzteil kostet 
fertig aber deutlich über 100€...
Ein Oszilloskop habe ich zum Glück schon. Der Selbstbau könnte da 
nämlich etwas schwierig werden.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Elektronik-Bastelei so maximal 300 EUR (In der Schweiz sind die 
Bauteile einfach sauteuer...)

Verwandte Gebiete wie PC und Modellbau so 500 EUR im Durchschnitt, 
schwankt logischerweise stark, da nicht jedes Jahr ein neuer PC fällig 
wird.

Wenn man die Ausgaben für andere Freizeitbeschäftigungen wie Skifahren, 
Ferien, Partys oder Bier trinken ;-) in Betracht zieht, so kommt die 
Nerd-Seite eigentlich ganz gut weg :-)

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wodim schrieb:
> Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) schrieb:
>
>> zu wenig.
>
> Du lügst. <:-)

was weist du darüber?

warte auf deine Mail

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.