mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Makefiles erstellen


Autor: Christoph Budelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich mache gerade meine ersten Mikrocontroller-Gehversuche mit einem
Atmega16 und habe beim Erstellen der *.hex-Datei mit dem Programmers
Notepad folgendes Problem:
Es wird eine delay-Funktion nicht erkannt, wobei die Header-Datei
delay.h Verzögerungsfunktionen aus einer Bibliothek delay.a verwenden
sollte. Meine Vermutung ist, dass mein Makefile (mit mfile erstellt)
nicht ganz in Ordnung ist. Wie sage ich also meinem Makefile (wenn
möglich beim Erstellen mit mfile), dass er auch auf die Bibliothek
zugreifen soll?

Gruß
Christoph

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, auf richtige Bibliotheken ist Mfile nicht eingerichtet.  Es ist
dafür gedacht, den Anfängern das (eigentlich unumgängliche) Erlernen
der Grundlagen von `make' so lange erstmal vom Halse zu halten, daß
sie einen schnellen Start in die AVR-GCC-Welt erfahren können.  Wer
eine eigene Objektmodulbibliothek erstellen kann, der kann eigentlich
auch ein bißchen Make-Syntax kennen, um den nötigen Macro dafür mit
der Hand einzutragen.

Autor: Christoph Budelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo könnte ich mir als Anfänger die make-Grundlagen denn ganz gut
einverleiben (speziellere Erklärungen zur Syntax, Tutorials, etc.)?

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, Eric Weddington empfiehlt allemal die ersten Kapitel aus dem GNU
Make Manual.  Ansonsten, hast Du schon mal eine Internetsuche bemüht?
Wenn ich "gnu make tutorial" ins Google eintippe, scheint mir schon
der zweite Link ein guter Treffer zu sein...

Autor: Matthias Reiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit amüsanter Einführung und auf Deutsch:

http://rfhs8012.fh-regensburg.de/~opel/docs/makefiles.php

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte ja mal jemand im Wiki ein bißchen über Make schreiben
und dabei obige URL referenzieren?

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Teil sieht mir wirklich gut aus.  Das Einzige, was mir so
nicht gefällt ist, daß der GNUismus

%.foo : %.bar
  Kommando, um *.bar in *.foo zu wandeln

gepredigt wird, wo der make-Standard-Konstrukt

.SUFFIXES: .bar .foo
.bar.foo:
  Kommando, um *.bar in *.foo zu wandeln

vollauf genügen würde (letzteres ist eine sogenannte `inference
rule').

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.