mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Probleme mit dem GAL 22V10D25LP


Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe ein Problem mit dem GAL 22V10D25LP. Dieser befindet sich in 
einem Wiggler. Der Wiggler wird am Laptop an der paralellen 
Schnittstelle angeschlossen und damit programmiere ich einen 
Microcontroller. Der GAL wird oft sehr heiß und danach ist er defekt.
Wadurch kann der GAL kaputt werden? Wie kann ich abhilfe schaffen?
Danke im vorhinen für die Hilfe!!!

Gruß Herbert

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wadurch kann der GAL kaputt werden?
Undefinierte Pegel an den Eingängen.
Offene Eingänge.
Spannung an den Eingängen, ohne das Versorungsspannung anliegt.
ESD.
Verpolung.

> Wie kann ich abhilfe schaffen?
Serienwiderstände.
Pullups nach Vcc.


Was ist sonst noch auf der Platine?
Wie wird der Adapter versorgt?
Wie sieht der Schaltplan aus?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der GAL wird oft sehr heiß und danach ist er defekt.
> Wadurch kann der GAL kaputt werden?

Klingt wie Latch-Up.

Die Spannung an den Eingängen lag mal höher, als die Spannnung an VCC 
und es floss Strom über die Eingänge hinein, der den maximal erlaubten 
Eingangsstrom überschritt.

Leider steht der maximal erlaubte Eingangsstrom über die Schutzdioden 
nicht im Datenblatt. Da es aber ein alter Chip ist, liegt er deutlich 
unter 100mA, so bei 40mA würde ich schätzen.

So was passiert gern, wenn man Pins des GALs anfassen kann, die 
nirgendwoanders angeschlossen sind (weil sie an einem Stecker enden oder 
so), und den Pins eine Eingangsschutzschaltung fehlt.

Ein beliebter Pin ist der Pin 2, der gar keine Spannung abbekommen darf, 
bevor VCC nicht angelegt und stabil ist. Da ist hinterher das GAL auch 
noch teilgelöscht. Manche Schaltungen legen eine Schottky-Diode von Pin 
2 nach VCC.

http://freenet-homepage.de/mawin/galblast.htm

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist sonst noch auf der Platine?
>Wie wird der Adapter versorgt?
>Wie sieht der Schaltplan aus?

Der Wiggler ist ein Produkt von der Firma Macraigor Systems.
Wenn ich dort mein Problem schildere bekomme ich keine sinnvolle 
Antwort.
Der GAL, der sich im Wiggler befindet ist auch noch schreibgeschützt.
Der Wiggler wird über einem Flachbandkabel zum Controller versorgt.
Ist es möglich ich ein Problem mit dem Par. Port vom Laptop habe?
Oder habe ich bei der Handhabung etwas falsch gemacht?

Danke für die Hilfe im vorhinein!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.