mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BaudRate 0.5M


Autor: Ratsuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe gesehen, dass bei AVRs auch die Baudraten 0,5M und 1M eingestellt 
werden können (Error 0,0%). Gibt es aber Terminals die diese Raten 
unterstützen? Bisher hab ich bei Terminalprogrammen nur 460800 und 
921600 einstellen können



Matthias

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ratsuchender schrieb:
> Hallo
>
> Habe gesehen, dass bei AVRs auch die Baudraten 0,5M und 1M eingestellt
> werden können (Error 0,0%). Gibt es aber Terminals die diese Raten
> unterstützen? Bisher hab ich bei Terminalprogrammen nur 460800 und
> 921600 einstellen können

Wenn Du z.B. einen FT232 an den UART hängst und über die virtuelle COM 
vom USB gehst, dann gehen auch 500kBaud.

Außerdem hindert Dich ja auch niemand, z.B. 2 AVR mit beliebigen Raten 
miteiander reden zu lassen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob man das am PC einstellen kann, hängt nicht von der Software sondern 
von der Hardware ab. Standardmäßig kann der COM Port auf einem Mainboard 
nur bis 115200Baud. Externe USB-RS232 Wandler wie der FT232 können 
dagegen bis 3MBaud. Bei denen kann man dann auch Baudraten wie 500kBaud 
einstellen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat zunächst nichts mit dem Terminalprogramm, sondern mit der 
verwendeten Schnittstellenhardware zu tun.

Die Onboard-Schnittstellen von PCs können maximal 115200 Baud, die in 
USB-Seriell-Bridges verbauten Bausteine bieten unterschiedliche 
Baudraten, die doch bitte dem jeweiligen Datenblatt zu entnehmen sind.

Das "Terminalprogramm" wiederum bietet oft nur eine Liste mit 
vorgefertigten Werten an, währenddem die Treiberarchitektur von Windows 
tatsächlich beliebige Werte an den verwendeten Devicetreiber übergeben 
kann.

Das Schnittstellen-Test-und-Analyse-Programm "hTerm" von Tobi, das 
fälschlicherweise als Terminalprogramm bezeichnet wird, bietet die 
Möglichkeit, beliebige numerische Werte als Baudrate anzugeben.
Was dann verwendet wird, hängt letztlich vom Devicetreiber und der 
angesteuerten Hardware ab.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.