mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Impulszähler/ -generator Nutzung im Raum Frankfurt möglich?


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe einen Microcontroller programmiert, der jetzt einen 
Durchflusszähler ausliest. Bevor ich den Sensor einbaue, möchte ich gern 
einmal testen, ob er wirklich die spezifizierte Anzahl Impulse (5V-->0V) 
pro Liter Wasser liefert und ob die Interrupt Routine vom 
Microcontroller auch alle Impulse erkennt bzw. bis zu welcher Frequenz 
sie korrekt arbeitet.
Daher die Frage: Gibt es jemanden im Raum Frankfurt Main, der geeignetes 
Messequipment besitzt und ggf. bereit wäre, mit mir eine kleine 
Messaktion durchzuführen? Ich sage mal ganz kühn, dass es sicher nicht 
so lange dauern wird.

Viele Grüße
Jan

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach eine Waage und wiege das Wasser das durchgeflossen 
ist.

Funktioniert mit allen Drücken und Geschwindigkeiten und je länger du 
laufen lässt desto kleiner ist der Meßfehler.

Messen kannst du auch mit nem Becherglas aus der Apotheke. Die sind in 
der Regel hinreichend genau

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bogomil,

die von Dir beschriebene Messung will ich natürlich machen, nur wollte 
ich beide Komponenten auch UNABHHÄNGIG voneinander testen. Mit dem 
Impulsgeber möchte ich beispielsweise herausfinden, wie viele Impulse 
ich pro Sekunde senden kann, ohne den Microcontroller zu überfordern.

Gruß
Jan

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Mit dem
> Impulsgeber möchte ich beispielsweise herausfinden, wie viele Impulse
> ich pro Sekunde senden kann, ohne den Microcontroller zu überfordern.

Das steht doch im Datenblatt.
Die maximale Zählfrequenz beim AVR ist f_CPU / 2.


Peter

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

ist es nicht denkbar, dass Impulse nicht mehr sauber verarbeitet werden, 
weil das Programm downstream von der Interrupt Service Routine mit der 
Verarbeitung nicht mehr nachkommt, wenn die Impulse in zu hoher Frequenz 
reinkommen? Vielleicht mache ich mir aber auch unnötig Sorgen, da der 
Sensor im gültigen Messbereich höchstens 100 Impulse pro Sekunde liefern 
wird.

Gruß
Jan

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> ist es nicht denkbar, dass Impulse nicht mehr sauber verarbeitet werden,
> weil das Programm downstream von der Interrupt Service Routine mit der
> Verarbeitung nicht mehr nachkommt, wenn die Impulse in zu hoher Frequenz
> reinkommen?

Kommt drauf an, wie Du das Programm geschrieben hast.

Tip:
Man sollte eine ergonomische Anzeigerate einstellen, also max 2..5 
Messungen/s.

Du kannst Dir auch ganz einfach mit nem 2.AVR nen Frequenzgenerator 
basteln (CTC-Mode + Toggle Pin on Compare).


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.