mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Shunt von Isabellenhütte


Autor: Stevko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Gemeinde,

entweder habe ich ein Brett vor dem Kopf oder die Sommerhitze drückt mir 
aufs Hirn.
Ich habe bei der HAM in Friedrichshafen(2009) einen Shunt als Zugabe mit 
eingepackt bekommen. Mit diesem wollte ich mir eine Strommessung 
aufbauen.

Das Datenblatt ist im Anhang.

Der Aufdruck:
>Isabellenhütte
>PBV
>R010 +/- 0.5%
----------------------------------------------
Soviel habe ich bis jetzt herausbekommen:
R = 10mOhm
Belastbarkeit = 3 / 10_Watt(max)
Genauigkeit = 5%

Doch leider scheitere ich schon an dem Footprint. Ich verstehe die 
4-fach-Messanschlüsse nicht. Es gibt, wie auf Seite 1 dargestellt, 
4-Anschlüsse ( 2x I und 2x U). Heist das jetzt hier sind 2 Shunts 
eingebaut (=1x I und 1x U) oder ist die linke Seite(I/U) zusammen und 
gehen dann über den Shunt zur rechten Seite (I/U=Ausgang) wegen der 
Belastbarkeit?
===================================================================

Meine Patenkinder stehen vor der Tür und wollen Baden oder Angeln. Gehen 
sie Angeln, so kann ich hier den Thread weiter verfolgen, doch beim 
Baden wirds schwierig

Danke im voraus
  Stevko

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei I dürfte Strom rein/raus gehen. An U wird gemessen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vierleiteranschluss: Informier dich mal über das Prinzip sogenannter 
Kelvin-Leitungen.

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch Angeln die Kinder...

@Ich
Hast Du bitte mal ein Prinzip-Schaubild für diese Art von Messung.

@Sven
Ich kann mir nix unter Deinem Stichwot vorstellen. Google selber mal 
nach:
"Kelvin +Leitung". Also bei mir kam da nix gescheites raus. ;-)

===============================================================

Vielleicht liege ich falsch, ich dachte dies ist ein einfacher Shunt wo 
ich den Spannungsabfall messen kann. Doch irgendwie wirds kompliziert 
oder ich raffe es nicht. Primitive Erklärungen sind jederzeit 
willkommen.

Gruß
  Stevko

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und sie Angeln immer noch,

danke @Dude,
Du hast das richtige Stichwort (=Wikipedia) gegeben. Das wollte 
wahrscheinlich auch @Sven mir beibringen / übermitteln. Werde mir das 
mal durchlesen. Falls ich dies nicht kapiere, aber eigendlich habe ichs 
drauf (= Wodim-Art), hätte jemand ein Beispiel zur Verfügung bzw. hat 
schon jemand den Shunt an den MC gebracht/ausgelesen?

Gruß
  Stevko

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das 2. Bild rechts beim Link von dude.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden I-Anschluesse benutzt du in deiner Schaltung als Shunt, 
darueber fliesst dein Strom.
An den beiden U-Anschluessen misst du die Spannung, die am Shunt 
abfaellt, hier ist also nur der AVR/was_auch_immer "angeschlossen".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.