mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Quo Vadis Mensch


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahoi,

die Geister die wir riefen.

Wenn du in den Wald gehst und dem Bimbo lange Zähne machst, darfst du 
dich nicht beklagen, wenn er geschwängert durch dein Verhalten selber 
die Ärmel hochkrämpelt und versucht dir zu zeigen, wo der Hammer hängt.

Wenn eure Eltern in der Vergangenheit gut mit dem Strom geschwommen 
sind, und gut verdient haben und euch eine gute  Schulbildung, 
Ausbildung und  Studium angedeihen haben lassen und ihr vielleicht das 
eine oder andere Häuschen von euren Eltern erbt oder eine 
Eigentumswohnung geschenkt oder günstig bekommt, dann wird es euch sehr 
leicht fallen für kleineren Lohn arbeiten zu gehen. Viele werden sich in 
naher Zukunft ihren Unterhalt nicht mehr durch eigene Arbeit verdienen 
müssen, nein, sie werden von Mieteinnahmen leben können.

Allen anderen wünsche ich eine gute Gesundheit und Stärke.
Diese dürfen um Arbeit kämpfen.
Wobei Arbeit gäbe es Genug. Unser Planet un unsere Gesellschaft ist noch 
lange nicht gut.
Wir geizen aber an Nächstenliebe. Wir wollen gar nicht, dass alle 
Menschen Chancen bekommen gut zu leben.
Wir haben keinen wirklichen Respekt voreinander. Wir haben "nur" Respekt 
vor dem Geld oder der Macht der anderen.
Wie fällt euer heuchlerisches guten Morgen dem Vorgesetzten gegenüber 
aus und wie dem Penner gegenüber auf der Strasse. Beides sind Mensche. 
Der eine hilfsbedürftig und der andere kann euch in den Arsch treten.

Wir haben auch keine wirkliche Demogratie mehr. In der öffentlichkeit 
dürft ihr vielleicht eure Meinungen frei Äussern.
Macht das mal im Geschäft.
In den Unternehmen haben wir Diktatur des Managements. Wem das was 
beschlossen wird nicht gefällt, ist arbeitslos, was in der heutigen Zeit 
und in Zukunft einem gesellschaftlichen Ableben gleichkommt.

Wir waren, sind und werden in der Regel eine Assoziale Spezies bleiben.
Solange der Planet noch nicht vollständig von uns gesättigt ist und noch 
Menschen aufnehmen kann, solange wird das Spiel auf die eine oder andere 
assoziale Weise weitergehen können. Irgend wann ist aber das Maximum an 
Sättigung erreicht und man wird von der Natur gezwungen zu schrumpfen.
Dann kann unsere Spezies zeigen aus welchem Holz sie ist.

Ich fürchte unterm Strich aus keinem guten.


The fittest will survive.

Ach, ihr habt euer Glück ja selber in der Hand.
Bildet euch, lernt fleißig und arbeitet fleißig... dann wird es euch gut 
ergehen.
Das meine lieben, wissen auch alle anderen Menschen auf diesem Planeten 
die einen Fernseher oder WWW haben.

Eigentlich bräuchten wir keine Atombomben als Abschreckung mehr.
Wir haben mittlerweile stärkere Waffen. Geld, Geld, Geld.

Die Wolhabenden... also die stink reichen, die das Geld haben, damit 
meine ich die oberen 10% die 60% des gesamten Vermögens der Erde auf 
sich verteilen, die vornehmlich in den USA, Europa und Rußland leben, 
die wollen um keinen Preis der Welt einen großen Völkerkrieg.

Dies würde ihren Wohlstand...besser, ihre Machtstellung erheblich 
schwächen.
Ergo....Atomwaffen können und werden in Zukunft nicht mehr von Nöten 
sein.

Hey ho hey ho, locker bleiben, hey ho,  hey ho... die nächst DSDS 
Staffel kommt bestimmt.

Ich glaube Lenin sagte "Religion ist Opium für das Volk"

Religion ???? Das Pferd zieht wohl nicht mehr. Ist mit der Zeit Fußkrank 
geworden.

Party und http://de.wikipedia.org/wiki/Tittytainment
sind heute Opium für das Volk.

So wandelt sich die Zeit.

Hey Ho, Hey Ho.....haben wir noch eine Wahl....
Ja.....zwischen Hey Ho Hey Ho und Ho Hey Ho Hey...ansonsten haben 
wir...fürchte ich keine mehr.

Es besteht allerdings ein kleiner Funke an Hoffnung, das wir vernünftig 
und sauber werden und merken, das wir der Welt gehören und nicht die 
Welt uns.

Schöne Worte sind nicht wahr und wahre Worte sind nicht schön.

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, habe 3 Zeilen gelesen...
Kann mir einer den Müll zusammenfassen, so in einem Satz?

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinngemäß steht da "Ich surfe zuviel im Internet und gehe zuwenig im 
Wald spazieren";-)

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Eindruck es handelt sich um die Fortsetzung des 
Bierthreads. Das ist das Resultat allzu ausschweifenden Alkkonsums!

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso ok, ich glaube ich sollte mich langsam hier verziehen und mich 
neben die Alte legen.
Oh ha, die arme sau, wenn die das wüsste...

Autor: Diogenes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

mach dir nichts draus. Du bist hier in einem MC Forum. Wenns nicht in 
eine Formel zu pressen ist, wird es nicht verstanden.

mfg

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte Opiumrationen für das Volk geben...

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zusammengefasst würde ich sagen: er ist arbeitslos geworden...

Autor: Diogenes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Knochenkotzer

Nie das Kauen vergessen, das gilt für die sowohl für die Nahrungs.- 
sowie für die Informationsaufnahme.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@wodim

glaubst du ernsthaft das es nur einen Hartmut Kraus gibt?
Bei "wodim" würde ich das glauben, da kann es nur einen geben.


>Zusammengefasst würde ich sagen: er ist arbeitslos geworden...

Und zittert um seine Immobilien, das die ihn irgendwann nicht
mehr ernähren können. Wir können ja tauschen.

>Ahoi

Bei dem Gruß muß es sich um einen fehlgeprägten Neubürger
aus der tiefsten Provinz handeln der plötzlich gemerkt hat
das wir jetzt plötzlich(seit 20Jahren) ein Volk sind,
oder einem Seemann der nach langer Seefahrt wieder nach
Haus gekommen ist.

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum wird hier alles ins lächerliche gezogen?
Ich stimme dem Autor voll und ganz zu, unsere Geselschaft geht langsam 
Zugrunde was zählen noch menschliche Eigenschaften es zählt doch nur 
GELD.

Manchmal denke ich mir, wäre es nicht besser in den tiefen Wald zu 
ziehen, ohne Fernseher und ohne Computer und seine Kinder da groß zu 
ziehen.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>unsere Geselschaft geht langsam
>Zugrunde was zählen noch menschliche Eigenschaften es zählt doch nur
>GELD.

Ich glaube das ist lediglich deine subjektive Empfindung. Seit bestimmt 
5000 Jahren gab es Leute wie dich, die in ihrer jeweiligen Gesellschaft 
einen gravierenden "Verfall" festzustellen glaubten.

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wovon willst du im Wald leben?

Z.B. Im Sommer Kartoffel angebaut und über Winter gelagert.
oder Pilze, Beeren im Sommer konserviert.
Man könnte auch paar Schweine und eine Kuh halten so hat man Milch, 
Buttermilch, Sahne, und Butter.
Die Schweine werden im Winter geschlachtet, so hat man Fleich oder man 
geht einfach Jagen.

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich glaube das ist lediglich deine subjektive Empfindung. Seit bestimmt
>5000 Jahren gab es Leute wie dich, die in ihrer jeweiligen Gesellschaft
>einen gravierenden "Verfall" festzustellen glaubten.

Wer behauptet das? Oder bist du etwa 5000 Jahre alt? ;)

Autor: Milchbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Z.B. Im Sommer Kartoffel angebaut und über Winter gelagert.
>oder Pilze, Beeren im Sommer konserviert.
>Man könnte auch paar Schweine und eine Kuh halten so hat man Milch,
>Buttermilch, Sahne, und Butter.
>Die Schweine werden im Winter geschlachtet, so hat man Fleich oder man
>geht einfach Jagen.

Landwirtschaft rentiert sich schon lange nicht mehr...

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mußt eben nicht nur Milch (he,he) anbauen, sondern auch andere 
Nahrungsmittel. Obst-, Getreide- und Gemüsebauern scheint es ja
relativ gut zu gehen. Biobauern noch gar nicht berücksichtigt.

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum werden alle "wodim" Beiträge gelöscht? Ich bin noch nicht sehr 
lange hier, um mir eine Meinung über den zubilden.
Fängt hier die Zensur an?

Autor: Aspergillus lumpii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ende ist nah...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tscheburaschka schrieb:
> Warum werden alle "wodim" Beiträge gelöscht? Ich bin noch nicht sehr
> lange hier, um mir eine Meinung über den zubilden.
> Fängt hier die Zensur an?

Nein, der echte wodim hat virtuelles Hausverbot, weil er sich grob 
daneben benommen hat und Trolle müssen sowieso damit rechnen, daß ihre 
Ergüsse keine lange Lebensdauer haben.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Allen anderen wünsche ich eine gute Gesundheit und Stärke.
>Diese dürfen um Arbeit kämpfen.

Ich bin zwar nicht übermässig gensund, aber die Natur hat mich mit viel 
Pfiffigkeit ausgestattet. Ich sehe immer wieder, dass meine Lösungen die 
besseren sind und ab und zu sieht es auch meine Projektleiter.

Ich kriege das schon hin mit der Kohle - ganz vom warmen Scheibtisch 
aus.

Autor: Vogelbeobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) wrote:

> Trolle müssen sowieso damit rechnen, daß ihre
> Ergüsse keine lange Lebensdauer haben.

Na hauptsache deine Ergüsse haben längere Lebensdauer.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

oben wurde gemutmast, ich wäre arbeitslos.....

Ich arbeite als Dipl. Ing. Elektrotechnik in einem Unternehmen und meine 
Arbeit macht mir überwiegend Freude.

Mache mir nur ab und an Gedanken über das Gesellschaftliche Verhalten 
und wovon man das ableiten kann.
Es hat seine Gründe, wieso die Gesellschaft und der Einzelne sich so 
verhält wie sie sich eben verhalten.

Das manche überhaupt keine klaren Stellungen beziehen und nur Zeit 
vertun und hier und da nichts aussagekräftiges niederschreiben ist 
hinzunehmen.

Manchmal geht es mir darum in den Tag hineinzuleben und alles um mich 
herum zu vergessen. Zumindest das negative und mich auf das positive zu 
konzentrieren.
Und Manchmal geht es mir darum das Recht und das Unrecht zu erkennen und 
zu hinterfragen ob es wirklich recht und unrecht ist, wie es zu werten 
ist und ob es sich nicht irgendwann umkehrt oder ob es ewige Gültigkeit 
hat.

Geizige Vorfahren waren unangenehme Zeitgenossen aber ausserst angenehme 
Vorfahren.

Und manchmal verfolge ich Handlungsstränge aus der Vergangenheit über 
die Gegenwart in die nahe und weitere Zukunft. Resourchen der 
Erde----Fassungsvermögen der Erde------
Energiebedarf-----Umweltbelastung-------
Dann kann man gut ableiten, ob handlungsweisen positiv oder negativ oder 
neutral zu werten sind.

Versucht mal euren Geist wie einen Wetterballon oder Satelliten 
aufsteigen zu lassen und beobachtet sofern es euer Gemütszustand 
erlaubt, die Handlungen mancher mit genügend Abstand aus einer erhöhten 
Perspektive.

Wieso handeln Menschen so wie sie handeln.
Haben sie eine Wahl. Würden andere genauso handeln, wenn sie könnten.
Könntet ihr die 100m unter 9sek. laufen. Würde das euch verändern.
Leistet einer der 2 gesunde Beine hat und die 100m in 10sek. läuft mehr 
als einer der Rheuma in den Gelenken hat und die 100m in 10.1sek. läuft?
Ein Pferd würde diese Strecke unter 9sek. laufen. Leistet es mehr als 
die beiden oben?

Wir kennen nicht das Level, auf das die Handelnden von Natur aus gesetzt 
wurden. Dennoch massen wir an, Leistungen zu bewerten.

Wen jubeln wir, die Gesellschaft in den Himmel?

Wieso finden sich immer mehr Psychologen in der Personalführung?
Muss man den Menschen nur richtig anpacken und schon kann man ihn 
manipulieren.
Passiert das was in der Gesellschaft passiert zu ihrem besten oder ist 
das was in der Gesellschaft passiert einfach ein Mittel und das ist 
normal und alles was darüber positiv ist ist spitze und das was darunter 
negativ ist, ist müll.
Werden die Menschen, die in 10.000 Jahren leben werden uns genauso 
belächeln, wie wir die vor 10.000 Jahren belächeln?
Wird in 40 Jahren auch jemand zu uns du alter Sack sagen oder denken, 
wie wir das in der Jugend vielleicht mahl gesagt oder gedacht haben.
Werden die Menschen eigentlich freiwillig alt, gebrechlich und 
schrumpellig?
Finden die alten das eigentlich toll, das eine art Jugendwahn grassiert?

Wie weit können wir unser Handeln beeinflussen. Haben wir eine Wahl?
Die Wahl haben sie. Aber nur in einem eng gesteckten Rahmen.
Ihr könnt schneller oder langsamer atmen. Atmen müsst ihr aber.
Ihr könnt schwach oder stark sein. Um im Leben erfolgreich zu sein, 
müsst ihr aber in einem gewissen Rahmen liegen. Euer ganzes Verhalten 
muß in einem gewissen Rahmen liegen.
Dieser Rahmen wird von der Natur diktiert. Innerhalb dieses Rahmens seid 
ihr vielleicht frei. Zumindest in der Gesellschaftlichen Welt.
Im Babyalter und im Greisenalter ist der Rahmen eurer Möglichkeiten 
klein.
Diese Grenzen könnt ihr nicht beeinflussen.
Der Rahmen wird euch geschenkt.

Und manchmal widme ich meine ganze Aufmerksamkeit meiner Frau.
Und manchmal meinem Hobby der Elektrotechnik.

Und manchmal, wenn ich denke ich müsste mal wieder schauen, wie die Welt 
in diesem Forum tickt, schreibe ich solche sachen und frage mich, wie 
die Welt in diesem Forum reagiert.

Überwiegend plump und ohne Aussage und Stellung.
Das zeigt mir dan wie Tiefgründig die Forennutzer sind.

Ist keine Wertung.
Das Fernsehprogramm wird für 5 - 80 Jährige gemacht.
Man findet immer was, das nicht der eigenen altersklasse entspricht und 
kann dann meckern.

Das Leben wird euch aber durch alle Altersklassen zerren, schieben, 
prügeln, treten, locken, führen oder leiten.

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenigstens einer der sich ab und an Gedanken macht.
Die Gedankengänge kommen mir bekannt vor. Es muss mehr von solchen 
Leuten
geben damit sich die Menschheit nicht im selbstgemachten Sumpf ertränkt.

Ich habe mir neulich die Patente von dem Herrn Nikola Tesla angesehen 
und musste feststellen, dass viele Sachen der heutige Stand der Technik 
sind.
Dann frage ich mich, was hat die Menschheit die letzten 120 Jahre 
getrieben?
Gab es in den letzten 120 Jahren keine Forschung?
Oder verschwinden die innovativen Lösungen in einer Schublabe und die 
Anwender
werden einfach dumm gehalten da ja nichts anderes auf dem Markt gibt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Tscheburaschka (Gast)

>Ich habe mir neulich die Patente von dem Herrn Nikola Tesla angesehen
>und musste feststellen, dass viele Sachen der heutige Stand der Technik
>sind.

Wechselstrom?

>Dann frage ich mich, was hat die Menschheit die letzten 120 Jahre
>getrieben?
>Gab es in den letzten 120 Jahren keine Forschung?

Welche Drogen nimmst du? Bist du blind?

>Oder verschwinden die innovativen Lösungen in einer Schublabe und die
>Anwender
>werden einfach dumm gehalten da ja nichts anderes auf dem Markt gibt.

Käskopp. Schau dich mal um. Ein Handy hat heute mehrere GBytes Speicher, 
hunderte MIPS Rechenleistung, Farbdisplay, etc.
Und das ist nur ein oberflächliches Produkt.
Hinter den Kulissen der Industrie steckt TONNENWEISE HighTec, mit der 
schier Unglaubliches geleistet und produziert wird.

Und das ist alles Nichts? Nur drittklassig, ohne Tesla-Genie?
C' mon!

Tesla war vielleicht genial, aber auch ebenso schräg. Er hat 
substantiell viel geleistet, siehe Wechselstrom. Aber auch viel 
esotherisches betrieben, OK, ist halt manchmal so bei Forschung. Aber 
seine Teslaspulen sind bis heute nur ne nette Spielerei. Und Tesla wird, 
wie viele Genies posthum, schlicht überbewertet. Weil damals ja alles 
besser war ;-)

MFG
Falk

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wechselstrom?
Unter anderem, aber eigentlich meinte ich Drehstrom, Abgeschirmtes 
Kabel, Frequenz gesteurten Motor das alles sind die Standarts in der 
Industrie.

>Käskopp. Schau dich mal um. Ein Handy hat heute mehrere GBytes Speicher,
>hunderte MIPS Rechenleistung, Farbdisplay, etc.

Das war mir doch sowas von klar, dass jetzt alles auf diese verdammte 
Bits und
Byts Schiene gezogen wird.

Wo ist den die Weiterentwicklung von einem Drehstrommotor oder 
irgendwelchen
Antriebstechniken? Wo ist den der neuentwickelte Akka der in 5 Min. 
wieder aufgeladen wird? Wir hängen immer noch mit der Bleibatterie da.
Und jetzt komm mir nicht, ja da gibt es auch noch LiPo, NiCd, NiMh.
Ja natürlich gibt es die und sie sind auch besser als der Pb Akku aber 
wofür
wurden diese entwickel? Für die oben genante scheiß Handys und für die 
Unterhaltungsindustrie, den das Gehirn von den Menschen muss ja mit so 
einer
Art "Kaugummi" beschäftigt werden sonnst könnten die ja anfangen selber 
zu denken und das kann man ja nicht mehr kontrolieren.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwups... (Gast) schrieb:

> @wodim

> glaubst du ernsthaft das es nur einen Hartmut Kraus gibt?
> Bei "wodim" würde ich das glauben, da kann es nur einen geben.

Auch wenn ich nicht wodim bin: Jeden Menschen gibt's nur einmal. Es ist 
nicht einer wie der andere. >  6 Milliarden Menschen heißt auch > 6 
Milliarden Individuen, "Geister / Seelen", Weltanschauungen... Und das 
ist eins der Grundübel der "seit 5.000 Jahren verfallenden" 
Gesellschaft: Die Ignoranz diesem Fakt gegenüber und also Intolarenz 
Menschen gegenüber, die sich offen zu ihrer Individualität bekennen, 
nicht in ein "Schema" passen.

: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Beobachter

Die These stimmt nicht. Die Zwillinge(oder eineiige Mehrlinge) haste
unberücksichtigt gelassen. Abgesehen von den Fingerabdrücken sind die
sehr wohl gleich. An Klone die vielleicht schon existieren wage ich gar
nicht zu denken. Selbst wenn das in der zivilisierten Welt verboten ist 
Menschen zu klonen. Es gibt ja auch andere Länder. Aber irgend wann
wird sich das hier auch ändern.
Ich sehe in 5000 Jahre Zivilisation kein grundsätzliches Übel.
Problematisch ist allenfalls ob der Planet uneingeschränkt noch mehr
aufnehmen kann wo die Ernährung und die Umwelt in diesem Jahrhundert
global schon nicht mehr ausreicht.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwups... (Gast) schrieb:

> Die These stimmt nicht. Die Zwillinge(oder eineiige Mehrlinge) haste
> unberücksichtigt gelassen. Abgesehen von den Fingerabdrücken sind die
> sehr wohl gleich.

So? Dann trenne sie mal als Kleinkinder und lass sie unter verschiedenen 
Umständen aufwachsen, ohne dass einer vom anderen was weiß. Und dann 
vergleiche sie mal nach einigen Jahren. Dann sind sie vielleicht 
äußerlich noch "gleich", wenn überhaupt.

Schwups... (Gast) schrieb:

> Ich sehe in 5000 Jahre Zivilisation kein grundsätzliches Übel.

Ach nein? Wieviele von den 5000 Jahren sind ohne "grundsätzliche Übel" 
(wie Massenelend, Krankheiten, Kriege, sonstiger Terror, ...) vergangen?

Schwups... (Gast) schrieb:

> Problematisch ist allenfalls ob der Planet uneingeschränkt noch mehr
> aufnehmen kann wo die Ernährung und die Umwelt in diesem Jahrhundert
> global schon nicht mehr ausreicht.

Uneingeschränkt bestimmt nicht. Aber wozu auch? Gut fand ich da den 
Satz: "Die Erde hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für 
jedermanns Gier!"

: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aloha Gast,

>Wir haben keinen wirklichen Respekt voreinander. Wir haben "nur" Respekt
>vor dem Geld oder der Macht der anderen.
Du musst nicht von dir auf andere schliessen ;-)

>Wir haben auch keine wirkliche Demogratie mehr. In der öffentlichkeit
>dürft ihr vielleicht eure Meinungen frei Äussern.
>Macht das mal im Geschäft.
Demokratie ist eine Staatsform, kein Wirtschaftssystem. So eine 
Äusserung löst schon Kopfschütteln aus.

>In den Unternehmen haben wir Diktatur des Managements.
Es ist tatsächlich so, dass in gewerblichen Unternehmungen eine Hirachie 
herscht. Nicht in allen, aber in der überwälltigenden mehrheit. Was ist 
so neu und eigenartig daran?

>Wem das was beschlossen wird nicht gefällt, ist arbeitslos,
Da hast du ja wohl etliche Zwuischenschritte übersprungen

>Wir waren, sind und werden in der Regel eine Assoziale Spezies bleiben.
Wir waren es nie, sind es nicht und können es somit nicht bleiben
(was nicht ausschliesst, dass es assoziale Individuen gibt)

>Eigentlich bräuchten wir keine Atombomben als Abschreckung mehr.
>Wir haben mittlerweile stärkere Waffen. Geld, Geld, Geld.
Das Kapital regierte schon, bevor es die Atomwaffe gab.
Und was deine verteilvorstellung angeht:

>Die Wolhabenden... also die stink reichen, die das Geld haben, damit
>meine ich die oberen 10% die 60% des gesamten Vermögens der Erde auf
>sich verteilen,
Lies mal bei Pareto nach, wie das am Ende des 19. Jahrhunderts war.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Tscheburaschka (Gast)

>Das war mir doch sowas von klar, dass jetzt alles auf diese verdammte
>Bits und
>Byts Schiene gezogen wird.

Diese "verdammte" Schiene hat so ziemlich ALLLE Industriezweige und fast 
das gesamte Leben der Menschen beweinflusst, meist positiv.

>Wo ist den die Weiterentwicklung von einem Drehstrommotor oder
>irgendwelchen
>Antriebstechniken?

Na dann mach mal die Augen auf und vergleiche die LEistungsdichte der 
Motoren vom ANfang des 20. Jahrhunderts mit denen von heute.

> Wo ist den der neuentwickelte Akka der in 5 Min.
>wieder aufgeladen wird?

Ach Kindchen, du schreist immer nun nach "mehr, mehr, mehr" un dern 
Zauberpillen, so wie die Tenikvisionen der 50er, mit Atomautos, 
Mondstation etc. Und vergisst dabei VOLLKOMMEN den überaus üppigen 
Ist-Zustand.

> Wir hängen immer noch mit der Bleibatterie da.

Unsinn, schau dich mal um. Auch wenn der Bleiakku in vielen Fällen noch 
das grosse Arbeitstier ist, er ist schon lange nicht mehr allein.

>Und jetzt komm mir nicht, ja da gibt es auch noch LiPo, NiCd, NiMh.

Warum nicht? Schon wieder selektive Blindheit?

>Ja natürlich gibt es die und sie sind auch besser als der Pb Akku aber
>wofür
>wurden diese entwickel? Für die oben genante scheiß Handys und für die
>Unterhaltungsindustrie,

Nöö, für Herzschrittmacher, E-Werkzeuge etc.

> den das Gehirn von den Menschen muss ja mit so
>einer
>Art "Kaugummi" beschäftigt werden sonnst könnten die ja anfangen selber
>zu denken und das kann man ja nicht mehr kontrolieren.

Daß vor allem das HighTec Spielzeug Handy sehr entbehrlich ist will ich 
gar nicht bestreiten. Meins ist, ähhhh, "etwas" älter. ;-)

Aber nochmal, die Leute (und wie man sieht auch du) wissen gar nicht wie 
gut es ihnen geht und wieviel Annehmlichkeiten sie nutzen! Statt dessen 
plärrt man wie eine verzogene Rotzgöre nach immer mehr!

MFG
Falk

Autor: Tscheburaschka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber nochmal, die Leute (und wie man sieht auch du) wissen gar nicht wie
>gut es ihnen geht und wieviel Annehmlichkeiten sie nutzen! Statt dessen
>plärrt man wie eine verzogene Rotzgöre nach immer mehr!

Mir ist sehr wohl bewusst wie gut es mir geht. Zeige mir die Stelle wo 
ich mich beschwert habe!
Gans im gegenteil, ich habe geschrieben dass ich mit weit weniger 
auskommen könnte.(Ohne Fersehegerät, Handy und Computer)

>Warum nicht? Schon wieder selektive Blindheit?
Gans genau alle sind Blind, nur du hast den Durchblick.

>Na dann mach mal die Augen auf und vergleiche die LEistungsdichte der
>Motoren vom ANfang des 20. Jahrhunderts mit denen von heute.

Ja gans genau und jetzt mache mal folgenden Vergleich:
Vergleiche mal die Leistungsdichte von dem ersten Computer und Heute.
Und dann die Leistungdichte von den ersten Motoren und Heute.
Merkst du was?

>Unsinn, schau dich mal um. Auch wenn der Bleiakku in vielen Fällen noch
>das grosse Arbeitstier ist, er ist schon lange nicht mehr allein.

Nenne mir bitte einen einzigen Hersteller welcher mir einen Akku liefert
mit 70 kVA? und das unter 20000€
Ich kenne keinen.
Aber es ist ja auch alles egal es ist alles wunderbar, wir verpesten 
unseren Planeten mit der ganzen Verbrennung, mit den ganzen Chemikalien 
die einfach ins Meer abgekippt werden, den ganzen Atommühl usw. und 
alles wegen
GELD.
Alles Wunderbar...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tscheburaschka (Gast)

>Mir ist sehr wohl bewusst wie gut es mir geht. Zeige mir die Stelle wo
>ich mich beschwert habe!

Du hast rumgejammert, dass in den letzten 120 Jahren nix supergeniales 
von Teslas Ideen entwickelt wurde.

>Gans im gegenteil, ich habe geschrieben dass ich mit weit weniger

Oder Ente ;-)

>Gans genau alle sind Blind, nur du hast den Durchblick.

Schon wieder Geflügel ;-)
Und ich jammere nicht rum.

>Vergleiche mal die Leistungsdichte von dem ersten Computer und Heute.
>Und dann die Leistungdichte von den ersten Motoren und Heute.
>Merkst du was?

Ich schon, aber was ist mit dir?

>Nenne mir bitte einen einzigen Hersteller welcher mir einen Akku liefert
>mit 70 kVA? und das unter 20000€
>Ich kenne keinen.

Was welcher Ecke ziehst du denn nun schon wieder solche Zahlen?
Man nehme einfach eine Spezifikation die es (noch) nicht gibt und 
jammere rum.
Super Konzept!
Wo bleibt mein Q7 für 10 EUR? Scheiss Autoindustrie! Alles Deppen! Tesal 
hääte das gepackt!
Wer Ironie findet . . .

>alles wegen
>GELD.
>Alles Wunderbar...

Du driftest vom Thema ab . . .

MFG
Falk

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.