mikrocontroller.net

Forum: Markt LCR-Messgerät komische Messbereiche


Autor: Infio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute, ich bin auf der suche nach einem LCR-Messgerät und habe diese 
beiden hier rausgesucht

1. http://www.pinsonne-elektronik.de/pi8/pd70.html
 129€
2. http://www.pinsonne-elektronik.de/pi8/pd21.html
36,90€
L
eider weiß ich nicht genau auf welche Kriterien ich bei der Auswahl 
achten muss. Vielleicht könnt ihr mir bei der Entscheidung ein wenig 
helfen.

Das 1. hat den Vorteil das es auch eine 4-Leitermessung (genauen 
Drahtwiderstand Spule ausmessen?) hat und einen großen Messbereich wobei 
mir der sehr komisch vorkommt, z.B bei der Induktivitätsmessung bis 
9999H kann das überhaupt sein?

ein weiterer Vorteil ist das ich sehr kleine Induktivitäten im 
µH-Bereich messen kann.

Bei Nr.2 ist der kleinste Messbereich 2mH das reicht doch nicht , was 
ist wenn ich  Festinduktivitäten im µH Bereich ausmessen will, da ist 
doch viel zu ungeau dann oder?

Nachher ärger ich mich wenn ich das 1. kaufe und beim messen feststelle 
das das 2. Messgerät gereicht hätte bzw mehr Geld ausgebe dafür ein 
gutes Messgerät geholt habe.

Kann ich eigentlich mit beiden Messgeräten die Induktivität von Drosseln 
ausmessen?

Ich möchte in Zukunft Drossen wickeln und meine Berechnungen mit einer 
Messung kontrollieren

Vielleicht kann mir einer auch ein anderes LCR-Messgerät vorschlagen was 
sich vom Preis-Leistungsverhältnis im Hobbybereich eher lohnt.

Mfg

Autor: Chris K. (chrisk86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das 2. Messgerät bei 2mH eine vierstellige Anzeige hat, dann kannst 
du auf 1µH genau messen... Fragt sich nur, wie die Toleranz von dem 
Gerät ist...

Autor: Infio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi bei Ebay steht was von max Display 1999^, heisst vierstellige 
Anzeige?

Was meisnt du mit Toleranz ? Angegeben sind ja immer nu die Genauigkeit 
in % +- Digits

Mfg

Autor: Chris K. (chrisk86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Display bis 1999 geht, dann sind die 2mH ja abgedeckt.

Ja, mit Toleranz meinte ich die Genauigkeit. Das wären dann +- 5% bei 
2mH = +- 100 µH. Ob dir das genau genug ist musst du dir selbst 
überlegen ;)

Chris

Autor: Infio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm das ist nicht wikrlich gut +-100µH machen schon zu viel aus, wenn man 
z.B eine kleine Festinduktivität von 10µH messen würde.

Aber was meinste zum 1. Gerät mit dem Messbereichswert von 9999 H/F/R

Hast du selber ein LCR-Multimeter?

Mfg

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibt es noch eines "PeakTech 2165 Digital-LCR Messer mit 
RS-232"
für 108,0 EUR. Dies entspricht etwa dem für 129 EUR. Ich rate zu dem 
etwas besserem. Mein 5105N liegt in der Genauigkeit etwa in der Mitte, 
kostete 90 EUR und war bis vor kurzem bei Reichelt/Conrad im Angebot. 
Der kleinste L-Bereich ist 200µH und ich konnte damit 5µH gut messen. 
Übrigens hat die Anzahl der Digit nichts mit der Genauigkeit zu tun!

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Infio schrieb:
> Das 1. hat den Vorteil das es auch eine 4-Leitermessung (genauen
> Drahtwiderstand Spule ausmessen?) hat und einen großen Messbereich wobei
> mir der sehr komisch vorkommt, z.B bei der Induktivitätsmessung bis
> 9999H kann das überhaupt sein?

Ich habe ein ähnliches Gerät (sieht optisch fast genauso aus). Damit 
kann man in der Tat Widerstände bis in den mOhm Bereich messen und auch 
den Widerstand von Spulen, oder den ESR von Elkos messen, was sehr 
nützlich ist.
Anscheinend misst das Gerät die Impedanz, sowie die Phasenverschiebung 
(oder irgendwas in der Richtung). Es kann daher nicht zwischen Ls und Cs 
unterscheiden wenn diese gemeinsam angeschlossen sind. Bzw. man kann mit 
einem Kondensator einen Teil der Spule kompensieren. Der Messbereich bis 
1kH ist daher eher Theorie, denn in der Praxis ist dann die parasitäre 
Kapazität meist derart hoch, dass man die Ergebnisse direkt in die Tonne 
kippen kann. Je näher die Resonanzfrequenz der Spule an der Messfrequenz 
liegt, desto falscher wird die Messung. Dieses Problem haben aber die 
meisten "einfachen" LCR Meter, daher die umschaltbaren Messfrequenzen.
Für 50Hz Trafos und Spulen oder ähnliches ist dieses Messgerät daher 
nicht unbedingt geeignet. Für Schaltnetzteilübertrager und Spulen ist es 
dagegen perfekt.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hersteller vom 1. hat auch paar andere nette sachen :

www.tonghui.com.(cn)/eng/productlist.asp?type_parid=34

wobei den 1. nciht mehr im program :P

Hier, für knapp 4 tsd euro :)
www.tonghui.com.(cn)/eng/ShowProInfo.asp?Product_id=231

Autor: Elisabeth Zach (sabetlisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaumal bei Ebay unter R-C-L Messbrücke.
MfG

Autor: Infio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Elisabeth
hab grad nachgeguckt bei ebay findet man leider nix dazu :(

Mfg

Autor: Infio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das eben ohne Bindestriche eingegeben, da zeigt er mit ein 
Tischmultimeter für 599 Euronen :D viel zu teuer für mich

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"R-L-C - Messbrücke" :) dann kommt es auch

Autor: Infio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht selbstgebaut aus... da bau ich mir dann lieber selber eins

Mfg

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tonghui Teile gibt es auch aus den USA und direkt aus Hongkong bei 
ebay. Die Preise sind immer leicht unterschiedlich und der Markenname 
steht manchmal nicht dabei, deshalb wird's schwer das zu finden. 
Jedenfalls herrscht kein Mangel an verschiedenen Modellvarianten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.