mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HD44780-Display geht nicht


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes 1x20 Zeichen Display von Pollin: Best.Nr. 120 580

Nun habe ich gemäß der Beschreibung hier im AVR-Tutorial VCC und GND 
angeschlossen und den Kontrast über ein 10k-Poti. Eigentlich müsste die 
Anzeige jetzt doch einen schwarzen Balken zeigen, oder? Es tut sich aber 
nichts! Muss ich denn die anderen Pins auch noch irgendwie anschließen? 
Ich will ja eigentlich noch gar nichts anzeigen

Vielen Dank für eure Hilfe!

Alex

Autor: Malte __ (malte) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich ist das Display noch insgesamt ausgeschaltet, also musst du 
dem LCD was senden.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann ein Display für erweiterten Temperaturbereich sein, dann liegt Vee 
im Bereich 0...-5V.

Die dann nötige negative Kontrastspannung kann man gut von einem MAX232 
abzweigen, wenn sowieso vorhanden.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bitte entschuldigt die späte Antwort. Ich habe folgendes Datenblatt für 
das Display gefunden: http://www.qscomp.cz/Pdf/BT_12008_dm.pdf

Darin steht nichts von negativer Kontrastspannung. Ich habe auch einmal 
die   Display-Routinen des AVR-GGC-Tutorial ausprobiert, es tut sich 
aber nichts.

Wie kriege ich jetzt wenigstens mal den schwarzen Balken aufs Display? 
Was könnte denn noch das Problem sein? Oder ist das ganze Display 
defekt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß, Alex

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste Deinen Anschluss und das Programm, dann kann man etwas dazu sagen.

Otto

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe exakt die Anschlusstabelle und genau den Code aus dem Tutorial 
genommen. Link: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tu...

Gruß, Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, ich hab die Frequenz auf 1000000 Hz eingestellt

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Du beachtet, dass bei diesem Display (gemaess Datenblatt) Pin 3 die 
"LCD-Driver-Spannung" ist, welche einen höheren Wert haben darf, als die 
Logikversorgung (ich denke 12V - max. 13,5V) - miss aber zuerst die 
Spannung zwischen Pin 3 und GND.

Ein nicht initialisiertes Display mit reichtig eingestelltem Kontrast 
bzw. LCD-Treiberversorgung MUSS Klötzchen zeigen.

Otto

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für die Hilfe. Pin 3 hat nach Messung 4,96 V (also 
Betriebsspannung)

Ist das zu niedrig?

Gruß, Alex

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>welche einen höheren Wert haben darf, als die
>Logikversorgung (ich denke 12V - max. 13,5V)

Das ist falsch. Vo darf negativer als VSS/GND werden.

>Pin 3 hat nach Messung 4,96 V (also
>Betriebsspannung)
>Ist das zu niedrig?

Nö, zu hoch. Häng den mal an GND.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger:

lies das Datenblatt !

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte Pin 3 immer an GND, da ich dachte, des wäre der Kontrast. Aber 
so hat es nicht funktioniert!

Gruß, Alex

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe folgendes Datenblatt für das Display gefunden:
> http://www.qscomp.cz/Pdf/BT_12008_dm.pdf

Ist ja nicht sehr ergiebig. Aber bei den Grenzwerten steht:

Supply Voltage (Logic) VDD (VDD-VSS) min. 0, max. 7.0 V
Supply Voltage (LCD Driver) VEE (VDD-V0) min. 0, max. 13.5 V

was ich so interpretieren würde, daß an V0 eine negative Spannung 0...5V 
gehört.

Reinhard

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Richter schrieb:

> Supply Voltage (Logic) VDD (VDD-VSS) min. 0, max. 7.0 V
> Supply Voltage (LCD Driver) VEE (VDD-V0) min. 0, max. 13.5 V
>
> was ich so interpretieren würde, daß an V0 eine negative Spannung 0...5V
> gehört.

Richtig, negativ gegenüber Vdd, So wie es auch bei 99,9% aller anderen, 
HD44780 kompatiblen LCDs ist.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK - ich denke Reinhard har Recht !

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vo ist auf den +5V-Anschluß bezogen und darf zwischen 0V und 13,5V sein.
Auf GND bezogen also +5V...-8,5V.
Welche Spannung wirklich nötig ist, hängt von der genuen Version des 
Displays ab, die ist leider nicht unbedingt sicher zu identifizieren.
Die meisten normale Displays benötigen eine Kontrastspannung, die gegen 
GND zwischen ca. 1V und 0V liegt. Mit dem üblichen Einstellregler 
zwischen +5V und GND und Schleifer an Vo also fast ans GND-Ende gedreht.
Bei Displays für erweiterten Temperatur das Poti eben statt an +5V an 
-5V anschließen und Poti mal durchdrehen.
Die -5V kann man zum Test auch schnell mal aus Batterien nehmen.

In diesem Spannungsbereich hat bisher bei mir noch kein Display Schaden 
genommen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

aber wie krieg ich eigentlich -5V aus Batterien?

Gruß, Alex

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> was ich so interpretieren würde, daß an V0 eine negative Spannung 0...5V
>> gehört.

>Richtig, negativ gegenüber Vdd, So wie es auch bei 99,9% aller anderen,
>HD44780 kompatiblen LCDs ist.

Ja, ist manchmal verrückt. Ich habe hier welche, die brauchen ca. -4V 
Kontrastspannung und andere liegen bei +10V, die haben allerdings einen 
M50530-Controller drauf.

Reinhard

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> aber wie krieg ich eigentlich -5V aus Batterien?

den Pluspol der Batterie (z. B. 4,5V) an GND der Schaltung - am Minuspol 
der Batterie liegen denn -4,5V

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es funzt jetzt mit negativer Spannung! Danke!

Gruß, Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.