mikrocontroller.net

Forum: Platinen Abstruse (?) Clearance Fehlermeldung bei Eagle


Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich überarbeite gerade mit Eagle ein Platinenlayout. Ich habe die 
Bauteile recht großzügig platziert: Zwischen den einzelnen SMD-Devices 
(Widerstände und Kondensatoren) ist immer ca. 2mm bis 3mm Platz. Es sind 
noch keine Verbindungen geroutet!

Mache ich den DRC gibt es jedoch 10 Fehlermeldungen: „Clearance“.

Der DRC ist in der Standardeinstellung (?), d.h. alle Parameter im 
Submenü „Clearance“ sind auf 8mil gestellt. Die Fehlermeldung bleibt 
auch, wenn ich die Parameter auf 1mil oder 0mil stelle.

Verschiebe ich eines der Bauteile, bei denen die Meldung kommt, bleibt 
ein roter Strich zurück, der vorher zwischen den beiden Pins des 
Widerstandes lag. Ich haben diesen „Strich“ nicht gezeichnet oder sonst 
wie wissentlich eingefügt.

Was passiert da?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste mal einen Screenshot unter Beachtung der Bildformate.

MFG
Falk

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoffe, es klappt mit dem Screenshot. Habe sowas noch nie gemacht.

Die Fehlermeldung kommt bspw. bei R1 (über J1 - der große Steckverbinder 
links); bei R25 rechts von J1 und R11 unter R25.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast Du für eine Leiterbahnbreite/Raster eingestellt? Vermutlich 
hakt es da.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setze mal die fraglichen Bauteile mit CTRL-MOVE auf's Raster.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, was hast'n für ne Version überhaupt?

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Anfänger und verstehe, die Hinweise teilweise nicht! Sorry!

Das Raster: 1,27mm. Leiterbahnbreite habe ich noch gar nicht eingestellt 
(?) oder meinst Du im Schaltplan? Da sind es Width: 0.006.

Habe jetzt Schaltplan (der war in Inch) und Layout beides auf 1,27mm 
gestellt.

Ctrl-move kenne ich nicht. Kann ich auch so nicht in die Befehlzeile 
eingeben. (Ich ahne, dass das anders gemeint sein muss, nur wie?)

Danke für die Hilfe!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Lana schrieb:
> Ich überarbeite gerade mit Eagle ein Platinenlayout. Ich habe die
> Bauteile recht großzügig platziert: Zwischen den einzelnen SMD-Devices
> (Widerstände und Kondensatoren) ist immer ca. 2mm bis 3mm Platz. Es sind
> noch keine Verbindungen geroutet!

Hast Du wirklich die neueste Version? Ich hab in den Fixes irgendwo 
gelesen, dass so ein Problem (sinnlose DRC-Fehler) mal behoben wurde.

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze Eagle 5.6.0 Light.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann wird halt die konfigurierte Clearance nich passen.

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Na dann wird halt die konfigurierte Clearance nich passen.

Die ist doch für alle Bauteile gleich. Oder habe ich was übersehen?

Die Clearance Parameter stehen alle auf 8mil, wenn ich das richtig 
verstehe, müsste es eine Fehlermeldung kommen, sobald der Wert von 8mil 
unterschritten wird (8mil = 0,2mm)? Das ist aber nirgendwo der Fall.

Die 10 Clearance-Meldungen kommen auch, wenn ich die Parameter auf 1mil 
oder 0mil setze.

Autor: Seppl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende zwar Ur-Alt Adler, aber mir kommen die roten Rahmen um die 
PADS der Bauteile seltsam vor, die kenne ich von meinen Eagle-Bauteilen 
nicht, was ist wenn der DRC die als Leiterbahnen ansieht?

Nur mal laut gedacht....


Gruß

Seppl

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppl schrieb:
> Ich verwende zwar Ur-Alt Adler, aber mir kommen die roten Rahmen um die
> PADS der Bauteile seltsam vor, die kenne ich von meinen Eagle-Bauteilen
> nicht, was ist wenn der DRC die als Leiterbahnen ansieht?
>
> Nur mal laut gedacht....

Das wird wohl der Keepout-Bereich sein.

@Ingo:

Poste doch mal die brd-Datei.

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei die brd-Datei.

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppl schrieb:
> Ich verwende zwar Ur-Alt Adler, aber mir kommen die roten Rahmen um die
> PADS der Bauteile seltsam vor, die kenne ich von meinen Eagle-Bauteilen
> nicht, was ist wenn der DRC die als Leiterbahnen ansieht?


Dann müsste es pro Bauteil eine Fehlermeldung geben. Es sind alles 
Bauteile aus der Eagle-library - überwiegend SMD.

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fehlermeldungen treten nur bei den Widerständen auf. Ergo ist das 
Bauteil falsch definiert.

Wenn Du das Bauteil verschiebst, bleibt die Fehlermarkierung solange am 
alten Ort:

- bis Du einen neuen DRC machst
- oder die Errors manuel löscht

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kurz schrieb:
> Die Fehlermeldungen treten nur bei den Widerständen auf. Ergo ist das
> Bauteil falsch definiert.

Wie falsch definiert? Alle Widerstände - mit und ohne Fehlermeldung - 
sind aus der Eagle-library: R0805. Was kann ich da anders machen?

Sorry, wenn das eine blöde Frage ist, aber ich sehe tatsächlich keinen 
Unterschied zwischen den Widerständen mit Fehlermeldung und denen ohne.


> Wenn Du das Bauteil verschiebst, bleibt die Fehlermarkierung solange am
> alten Ort:
>
> - bis Du einen neuen DRC machst
> - oder die Errors manuel löscht

Das Bauteil nimmt den Fehler mit, was dafür spricht, dass Du recht hast, 
aber... s.o.    : (

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist in der Tat sehr komisch... Hm.

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Widerstände haben denn keine Fehlermeldung?

Fehler gibts überall, warum sollte ausgerechnet eine Bibliothek 
fehlerfrei sein? Oder Du hast was darin geändert? Oder der Download hat 
einen Fehler hinterlassen?

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind 42 Widerstände (alle R0805), aber nur 10 Fehlermeldungen.

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du das Bild mal vergößert Einstellen?

Kann leider die Fehlermarkierungen nicht erkennen. Welche der 
Widerstände werden überhaupt markiert?

Was sind das für Rechtecke um die Widerstände ?

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Rechtecke berühren die Pads der Widerstände, werden die als 
fehlerhaft markiert?

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kurz schrieb:
> Kann leider die Fehlermarkierungen nicht erkennen. Welche der
> Widerstände werden überhaupt markiert?

Die Fehlermarkierungen sind nicht auf dem angehängten Bild. Habe eben 
probiert, einen Screenshot mit Fehlermeldungen zu machen: Völlig 
sinnfrei.

Ist ja das selbe Bild nur mit einem weißen Rechteck, damit man weiß, wo 
man suchen soll.

kurz schrieb:
> Was sind das für Rechtecke um die Widerstände ?

Das ist die Eagle-Darstellung des R0805. Hat mit mir nichts zu tun.

kurz schrieb:
> Manche Rechtecke berühren die Pads der Widerstände, werden die als
> fehlerhaft markiert?

Alle R0805 werden auf dem Board identisch dargestellt. Ist ja auch ein 
das selbe Bauteil aus der Library.

Auf jeden Fall vielen Dank!

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deinem Screenshot sind die Widerstände nicht identisch dargestellt.

Willst Du verraten, welche als fehlerhaft markiert werden? Welche 
Nummern?

Das Rechteck um die Pads ist meines Wissens nicht in der Bibliothek zu 
finden. Sieht eher nach restrict layer aus. Und diese Rechtecke sind bei 
den Widerständen R26, R27, R31 ... auf den Pads. Werden die als 
fehlerhaft eingestuft?

Etwas mehr Information würde helfen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Lana schrieb:
> Michael G. schrieb:
>> Na dann wird halt die konfigurierte Clearance nich passen.
>
> Die ist doch für alle Bauteile gleich. Oder habe ich was übersehen?

Clearance ZU WAS ueberhaupt? Vielleicht bist Du zu nah an Dimension? Wer 
soll Dir mit solchen Infos helfen koennen...?

Autor: HN-ES (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

also ich glaube ich habe den Fehler gefunden.
Du hast als Netzklasse (Net class) "1 Power" eingestellt. Bei den 
Widerständen an die  solche Leitungen angeschlossen sind, kommt überall 
die Clearance Fehlermeldung. Alle andere Leitungen sind mit Net class "0 
default"
bezeichnet. Dort kommt keine Fehlermeldung.

Eagle geht wohl davon aus dass auf den Leitungen die mit "1 Power" 
bezeichnet sind, Netzspannung drann hängt und somit ein größerer 
Clearance Abstand gefordert ist.

Klickst auf die Info von der Leitung und stellst als Net class "0 
default" ein, sollten die Fehlermeldungen behoben sein.

grüßle HN-ES

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Ingo Lana schrieb:
>> Michael G. schrieb:
>>> Na dann wird halt die konfigurierte Clearance nich passen.
>>
>> Die ist doch für alle Bauteile gleich. Oder habe ich was übersehen?
>
> Clearance ZU WAS ueberhaupt? Vielleicht bist Du zu nah an Dimension? Wer
> soll Dir mit solchen Infos helfen koennen...?

Oben gibt es das .brd das sollte genug Infos liefern.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Netzklasse ist auf "1 Power" gestellt am R1. Muss umgestellt werden.

Oh, wurde schon gesagt....

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Hallo,
>
> die Netzklasse ist auf "1 Power" gestellt am R1. Muss umgestellt werden.
>
> Oh, wurde schon gesagt....

Oder aber die Rules für Klasse 1 ändern...

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Clearance ZU WAS ueberhaupt? Vielleicht bist Du zu nah an Dimension? Wer
> soll Dir mit solchen Infos helfen koennen...?

Wie oben geschrieben: Ich bin Anfänger. Wenn was fehlt, ist das keine 
Absicht.

HN-ES schrieb:
> Klickst auf die Info von der Leitung und stellst als Net class "0
> default" ein, sollten die Fehlermeldungen behoben sein.

Es ist spät: Ich probiere das morgen aus, auf die schnelle ging das 
nicht (wg. forward-back-annotation).

Was ich nicht verstehe: Die „Clearance“-Fehlermeldung bezieht sich – 
dachte ich – nur auf Abstände von Bauteilen, Vias, Rändern u.ä. zu 
einander Müsste nicht eine Fehlermeldung, die sich auf die Netzklasse 
bezieht, unter „Sizes“ einen Fehler: „width“ melden? Wie gesagt, ich 
probiere das morgen aus.  [Evtl. später, da ich paar Tage ohnehin nicht 
online sein werde.]

Nochmals: Danke!

Autor: Ingo Lana (lana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HN-ES schrieb:
> Klickst auf die Info von der Leitung und stellst als Net class "0
> default" ein, sollten die Fehlermeldungen behoben sein.

Das war's! Vielen Dank! Schöne Grüße, Ingo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.