mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Fujitsu Siemens Mainboard überspannung


Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,Ich hab von nem Freund einen Laptop bekommen der nicht mehr 
anging da ich ein wenig Erfahrung mit Laptop´s dachte ich ,komm bau ihn 
mal auseinander und schau noch und siehe da am Netzteilanschluss is was 
verschmort ,ich hab euch mal ein Bild angehangen in der Hoffnung das ihr 
da was erkennen könnt.


Vielen Dank fürs lesen und hoffentlich aufs beantworten :-)

MFG

Waschweib

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da war mal eine Überspannungsschutz- oder Verpolschutzdiode. Die 
Sicherung darüber wird durch sein.

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen dank für die schnelle Antwort ,gibt es eine möglichkeit die 
Auszutauschen ?

MFG

Waschweib

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Diode weg ist - ersetzen (tauschen ist nicht mehr mgl.)  :)
Sicherung kannst Du mit einem Meßgerät überprüfen. Wenn durchgebrannt, 
dann eine neue einbauen. Falls die Sicherung ganz sein sollte, ist auf 
alle Fälle noch mehr im Eimer.

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut ersetzen liest sich doch gut wo kann man eine Diode erwerben ?
Um die Sicherung zu messen reicht da ein Multimeter oder brauch ich da 
doch schon ein Oszilloskop ?

MFG

Waschweib

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(Firma: Computernotdienst)

vs.

>Um die Sicherung zu messen reicht da ein Multimeter oder brauch ich da
>doch schon ein Oszilloskop ?

Bin gerade etwas sprachlos.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt nach P6SMB suchen. Wegen der Spannung - hängt von der 
Netzteilausgangsspannung ab (bei z.B. 15V eine 18er nehmen, s. 
Datenblatt).

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scherzkeks ,Ich kenn mich mit Hardware aus was den zusammenbau angeht 
oder Softwaretechnisch aber was die Elektronik angeht bin ich im Moment 
noch learning am doing  :-) jeder fängt mal klein an aber trotzdem danke 
für deine Hilfe

MFG

Oreste Lingenfelder

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oreste Lingenfelder schrieb:
> Gut ersetzen liest sich doch gut wo kann man eine Diode erwerben ?
> Um die Sicherung zu messen reicht da ein Multimeter oder brauch ich da
> doch schon ein Oszilloskop ?
>
> MFG
>
> Waschweib


Du solltest im niedersten Ohm-Messbereich(200 Ohm) den Widerstand der 
Sicherung messen. Das Gerät sollte dann "0,wenig" Ohm anzeigen. Dann 
wäre die Sicherung noch OK. Beim Messen die zwei Kabel vom Messegerät an 
die beiden Enden der Sicherung halten.

Zum Test dass man alles richtig eingestellt hat und die Messkabel in den 
richtigen Buchsen im Messgerät stecken, mal die zwei Messkabel 
verbinden. Auch da müsste dann "0,wenig" Ohm angezeigt werden.

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Helmut das is doch mal ne fachkundige Aussage damit kann ich 
als Laie was anfangen ,also so wie es aussieht is die Sicherung hin weil 
das Messgerät 1   . anzeigt,hoffe habe das so richtig verstanden ?!

MFG

Waschweib

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, hast Du! Gratulation.  :)

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke danke und wieder was gelernt ,jetzt noch ne Frage wie 
identifiziert man den so ne Sicherung ich denke als Elektriker kennt man 
die Dinger aus dem FF aber als Laie ?!

MFG

Waschweib

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Wattestäbchen und Reinigungsalkohol den verbrannten Bereich säubern 
vor dem Löten. Netzteil vorher testen ohne es an das Gerät anzustecken 
(kann was abbekommen haben, je nachdem wie das mit der Überspannung 
passiert ist). Also nachmessen, daß die richtige Spannung rauskommt.

Die Sicherung ist eine 10A Sicherung, bevor Du fragst. :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauteilbezeichnung: F2

F-Sicherung
C-Kondensator
Q-Transistor
R-Widerstand
.
.
.

und die Erfahrung, wie was funktioniert. Wo also welches Bauelement Sinn 
macht.

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Gast ,also ich muss schon sagen das Forum hier ist Klasse 
.Dann werd ich mich mal ans Werk machen und werde hier das Ergebniss 
posten.

MFG

Waschweib

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oreste Lingenfelder (Computernotdienst) ,
aber beim Rechnung-Schreiben brauchst du ganz offensichtlich keine 
Hilfe.
Man sollte eigentlich annehmen, daß man von solchen Leuten wie dir Hilfe 
erwarten können sollte. Oder bist du dort der Azubi?
< da ich ein wenig  Erfahrung  mit Laptop´s dachte ich ,komm bau ihn
< mal auseinander und schau noch
mit den Augen und den Fingern ist man bis Mitte 30 ganz gut gewappnet, 
jedoch erst der Verstand macht aus den beiden Werkzeugen das passende 
Szenario.
Es gibt Foren, da wärst du aufgelaufen.
Meinen PC / Laptop, oder was auch immer, würde ich solchen Leuten wie 
dir, wohl eher nicht anvertrauen. Aber das ist ja nur meine Meinung.

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Franz :

Du bist ja mal ein ganz schlauer und so wie sich dein Beitrag hier liest 
bist du entweder schon aufgefallen bei nem Computernotdienst oder du 
denkst das ich das grosse Geld mit meinem Nebengwerbe mache.Also wenn du 
schon mal aufgefallen bist tust du mir leid das du bei den falschen 
Leuten warst.Kann ich nix für und wenn du meinst das ich gut im 
Rechnungen schreiben bin muss ich dich leider auch enttäuschen ist nur 
ein Hobby mit dem ich mir nebenher kleines Geld verdiene da ich nicht 
darauf angewiesen bin.Was du mit deinen Geräten machst is mir egal.Aber 
mit dem was du hier von dir gibst vertreibst du nur die Leute die ihren 
Horizent in Technik etwas erweitern wollen ,sorry das nicht alle so 
schlau sind wie du aber nix für ungut.

Ach ja und dein Satz "Es gibt Foren, da wärst du aufgelaufen." ,also ich 
bin froh das hier dieses Forum nicht so ist weil das hier ein Forum ist 
indem gerne geholfen wird .


MFG

Waschweib

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Waschweib,
es war eigentlich nicht persönlich gemeint, nur mußt du schon zugeben, 
daß man von einem Computernot-Dienst einige gewisse Fähigkeiten, anderen 
Unwissenden und in Fragen PC-Technik (und damit Elektronik) Unbedarften, 
erwarten darf oder sollte.
Daß es in deinem Fall anders ist, und die dazuführenden Zusammenhänge 
hast du jetzt mitgeteilt, kann man ja so nicht hellsehen.
Aber dann würde ich sowas nicht unbedingt in die Namenszeile mit 
reinsetzen.
Das irritiert nur ungemein und ich war auch nicht der erste dem das sehr 
übermäßig auffiel (siehe Kommentar von Ich (Gast) 18:17 Uhr).
Und da man bei erneutem Lesen und deinem Synonym "Waschweib" auf eine 
weibl. Person schließen darf? , was hier auch etwas an die Ausnahme 
grenzt, sei mir verziehen.
Bei Computernotdiensten bin ich eigentlich noch nicht "aufgefallen", da 
ich mir in den Fällen meist selber ganz gut helfen kann. Dank meiner 
berufl. Wunsch-Ausbildung und den persönlichen Interessen.
Und wiederum kann ich aus meinem ersten Beitrag nicht erkennen, wo du da 
meine Schläue heraus liest.
Zu der Anmerkung mit diesem Forum, das war ganz anders gemeint. Denn mit 
ein paar fachlichen Ratschlägen kann ein Laie i.d.R. nur bedingt was 
anfangen. Daß es bei dir anders ist, ist schön für dich.
Jedoch wie schon angedeutet, entweder Schuster bleib bei deinen Leisten, 
oder wir erleben hier immer noch Wunder.
Wünsche dir gutes Gelingen bei dem Hardwareschaden und immer zufriedene 
Kundschaft.

Autor: Oreste L. (Firma: Computernotdienst) (waschweib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Franz,
also wenn man etwas nicht persönlich meint sollte man das schon etwas 
anderst formulieren .Du schreibst das man gewisse Fähigkeiten besitzen 
sollte für einen Computernotdienst zu leiten es gibt meines Wissens 
keine genaue Definition für dieses Wort "Computernotdienst" und ich für 
meinen Teil denke mal das ich diese Fähigkeiten für eine Notreparatur 
eines PC/Laptop habe.Das mit der Namenszeile sehe ich so entweder steht 
man für seine Firma ein oder man sollte sich ein anderes Hobby 
zulegen.Ach so sorry wegen dem Synonym Waschweib ist nur ein Spitzname 
bin aber männlicher Natur :-) .

Und Franz ,wenn der Schuster bei seinen Leisten geblieben wäre könnte 
wir heute keine Schlüssel nachmachen lassen ;-)

Und noch mal wie gesagt nix für Ungut und danke für deine Wünsche !!!

MFG

Waschweib

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oreste L. , Nachtrag :
als Dienstleister, welcher du sein möchtest, sieht man jeden Sachverhalt 
aus der Sicht des Kunden.
Und der geht von meiner geschilderten Sichtweise (Fähig-/Fertigkeiten 
und Kenntnisse) aus.
Und Hobby mit Firma zu verbinden sollte jeder für sich selber 
entscheiden, geht meistens irgendwie in die Hose.
Das FA (Finanzamt) sieht das glaube ich genauso.
Entweder es besteht ein ernsthafter Zwang/Absicht, dann ist es aber kein 
Hobby mehr.
Und ich muß dir leider Recht geben, es gibt wohl keine Voraussetzungen / 
Mindestquali für den Betrieb eines Computernotdienstes, außer den, der 
für jedes Gewerbe nötig ist, die Berufs-HaftpflichtVersicherung und 
Gewerbeanmeldung.
Aber lassen wir diese müßigen Themen, wenn das Teil wieder zufrieden 
läuft, sind alle glücklich.
Und das war ja deine und aller Absicht hier.

mfG    Franz

Autor: bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise sind Dioden ja nicht gerade für ihre spontane, grundlose 
Selbstenzündung bekannt. Die abgebrannte Diode ist vielleicht nur 
Symptom, nicht aber Ursache. Letztere zu suchen wäre u.U. nicht 
verkehrt.

Vielleicht ist einfach das Netzteil hinüber oder noch was anderes am 
Motherboard. Macht vielleicht Sinn, das zu prüfen und das Motherboard 
erstmal an ein Labornetzteil statt dem "normalen" zu hängen und 
vorsichtig Strom zu geben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.