mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software WLAN Passwort WPA in Ubuntu eingeben


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auf einem Laptop Ubuntu 9.04 installiert,
komme aber damit nicht ins WLAN-Netz, da ich das Passwort nicht weiß.

Unter Windows Vista ist das Passwort eingespeichert, sodass
sich der Rechner automatisch mit dem Netz verbinden kann.
Ich sehe aber nur 8 so Punkte, wenn ich in das Feld klicke
(zum Kopieren), steht nichts mehr drin.
Verschlüsselung ist WPA-Personal und TKIP (kein WPA2).
Ich habe auch schon Wireless Key View versucht, das
liefert so eine Zahlenkombination. Wenn ich die unter
Linux dann eingebe, fragt er nach 1 Minute nochmal
und ich habe kein Internet.
Wo ich das Passwort eingeben soll, ist auch ein Auswahlfeld
für die Verschlüsselung, dort lässt sich aber nur WPA2
auswählen, kein WPA. Macht das etwas aus?
Muss ich den Hex-Wert oder den ASCII-Wert eingeben?
(Sind beides lange Kombinationen nur aus 0-9)

danke für alle hilfreichen antworten

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> komme aber damit nicht ins WLAN-Netz, da ich das Passwort nicht weiß.

Tja. Dann geht das nicht.

Wer hat das Passwort vergeben? Was für ein WLAN-Router/AP ist das? Wer 
betreibt den?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mein Router und den hat ein Techniker eingerichtet.
Das Passwort hat der irgendwo aufgeschrieben, aber ich find es nicht 
mehr.
Und wenn der extra kommen muss, kostet das wieder.
Dann hab ich lieber kein Internet unter Linux.
Unter Windoof Vista funktionierts ja, weil das Passwort dort
gespeichert ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich könnte ich den Router resetten oder dort das Passwort ändern, 
aber dann funktioniert wieder irgendwas anderes nicht.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann schau doch mal auf die Rückseite des Routers, meist steht doch das 
WPA Password.

Hast du auch das Password für den Router Zugang nicht mehr? dort 
könntest du doch einfach nur das WPA-Password ändern.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Passwort für den Routerzugang hab ich,
aber wenn ich da was ändere, funktioniert wieder was anderes nicht, 
oder?

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann mußt du das pw halt unter vista auch neu eintippen ist doch nicht 
so schwer...

bzw. für so welche einstell sachen würde ich mich kurz per kabel 
verbinden...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK danke, auf der Rückseite des Routers befindet sich eine 16-stellige 
Zahlenkombination (0-9) als "WPA-Key".
Dieselbe hat Wireless Key View aus Vista , wo das Passwort bereits 
eingegeben war, als "ASCII" ausgelesen.
Es ist anscheinend die richtige Kombination.
Wenn ich diese Zahlenkombination aber unter Linux eingebe, passiert 
nichts und nach ner Minute fragt er nochmal.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@docean
Ja, aber es hängen auch noch andere Computer dran, dasist wieder recht 
viel Aufwand und vielleicht geht trotzdem was nicht, man weiß ja nie.
Es sieht aber so aus, als hätte ich den "WPA-Key" und bin nur zu dumm, 
den unter Ubuntu einzugeben.

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder der Techniker hat halt nen anderen eingestellt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, da ja "WPA Key View" unter Vista genau diesen ausliest
und unter Vista geht das Internet problemlos.
Ich habe jetzt diese 16-stellige Zahlenkombination und versuche, unter 
Linux damit ins Internet zu kommen. Beim Einschalten wurde eine 
Verbindung hergestellt (Netzwerkverbindungen -> Funknetzwerk -> 
FROTZ!Box WLAN 3170 -> in der rechten Spalte steht "jetzt". Wenn ich 
Mozilla Firefox starte, heißt es: Seite kann nicht angezeigt werden. 
Falls jemand weiß, warum, bitte sagen. Ich lese jetzt mal in 
ubuntuusers.de.

Autor: Feuerrot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Router eine Funktion, um nur bestimmte Mac-Adressen zuzulassen?
Wenn ja: einfach ausmachen, so viel Sicherheit bringt die Funktion 
nicht.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es sieht aber so aus, als hätte ich den "WPA-Key" und bin nur zu dumm,
>den unter Ubuntu einzugeben.

Zu dumm sicher nicht! Auch ein "technisch versierter Mensch" kann nicht 
alles wissen und bei Linux ist die Dokumentation auch nicht immer 
100%-ig.

Einige Dinge muss man durch probieren ermitteln. Wenn man Glück hat,
dann steht das was man braucht schon in irgend einem HowTo.
Unter Linux gibt es, wenn ich mich recht erinnere, zwei Möglichkeiten 
den Key
anzugeben: Einmal in Hex-Ziffern und einmal "Dezimal oder ASCII".
Aber frag mich nicht, was jetzt in deinem speziellen Fall gemacht werden 
muss. So was würde ich mir auch "vor Ort" erstmal anschauen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Vista hab ichs auch selber fertiggebracht, dass der WLAN-Zugang 
geht.
Ich hab nichts an der Router-Konfiguration verändern müssen.
Nur kenn ich mich mit Linux nun mal überhaupt nicht aus.
Ich hab den Key in Hex und in ASCII. In ASCII sinds aber nur Ziffern, 
also:
Hex: 3639393635...393400
ASCII: 69965...94
In Hex sind am Ende zwei Nullen zuviel, soll ich die weglassen?
Mit dem ASCII-Wert konnte ja die Verbindung anscheinend hergestellt 
werden:
Funknetzwerkverbindung mit "FRITZ!Box WLAN 3170" ist aktiv: FRITZ!Box 
WLAN 3170 (100%)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt die Verbindung nochmal getrennt.
Beim Wiederherstellen fragt er nach einer Legitimierung.
Unter Vista ist "WPA-Personal" als Sicherheit eingestellt.
Unter Ubuntu kan ich nur "WPA2 & WPA2-Personal" auswählen.
Soll ich als Passwort den erschienenen Hex-Wert so lassen, oder es mit 
dem Hex-Wert der WPA-Verschlüsselung (wie in Vista) versuchen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal die Konfiguration des Routers:
MAC-Adress-Filter: Neue WLAN-Netzgeräte zulassen.
Sicherheit: WPA-Verschlüsselung aktivieren.
WPA-Modus: WPA (TKIP)
WPA-Netzwerkschlüssel: 69965...94
Ich denke, das Problem besteht darin,
dass Router und alles auf WPA eingestellt sind,
ich aber unter Ubuntu nur WPA2 hab.
Kann ich in Ubuntu irgendwie WPA einstellen, oder muss die gesamte 
Anlage auf WPA2 umgestellt werden?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, weiß das keiner?
Dann noch eine Frage:
Wenn ich im Router-Konfigurationsmenü die Verschlüsselung auf WPA2 
umstelle, funktioniert im schlimmsten Fall das komplette WLAN-Netz nicht 
mehr.
Kann diese Umstellung auch noch Auswirkungen auf das LAN haben?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fritzbox sollte sowohl WPA2 als auch WPA simultan unterstützen 
können; meine 7170 jedenfalls hat das getan, wenn ich das eingestellt 
habe.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also "WPA + WPA2" auswählen? Ist das PW dann das gleiche?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, daran ändert sich nichts.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, werde ich ausprobieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Erfolg.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Ubuntu wuerde ich zu WICD als WLAN-Tool raten...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komme an allen Rechnern wie gewohnt ins WLAN.
Unter Linux aber nicht, weill ich mich da nicht auskenn.
Oben rechts klicke ich mit rechts auf das Netzwerk-Symbol und dann auf 
Verbindungen bearbeiten, Funknetzwerk, FRITZ!Box WLAN 3170, Edit:

Funknetzwerk:
SSID: FRITZ!Box WLAN 3170
Modus: Infrastruktur
BSSID: [frei]
MAC-Adresse: [frei]
MTU: Automatisch Bytes

Sicherheit des Funknetzwerks:
Sicherheit: WPA2 & WPA2-Personal
Passwort: 69965...94 (der 16-stellige ASCII-Wert)

IPv4-Einstellungen:
Methode: Automatisch (DHCP)
[alles andere]: [frei]

Problem:
Passwort ändert sich jedesmal von selbst zu einem langen Hex-Wert.
WLAN-Verbindung kommt natürlich nicht zustande.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@faustian
Ich benutze Netzwerk-Manager-Applet (vorinstalliertes Symbol oben 
rechts).
Wie kann ich WICD ohne Internetverbindung installieren?

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAC Filter am router abschalten, hat dir weiter oben schon mal jemand 
gesagt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ich weiter oben schon mal gesagt:
> nochmal die Konfiguration des Routers:
> MAC-Adress-Filter: Neue WLAN-Netzgeräte zulassen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ubuntu und Vista sind außerdem auf einem Rechner installiert, gleiche 
MAC-Adresse, oder?
Das Problem besteht darin, dass, wenn ich unter Linux das Passwort 
eingebe (egal ob Hex oder ASCII), sich das von selbst in einen ganz 
anderen langen Hex-Wert ändert.

Autor: Feuerrot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der nimmt die Eingaben als Ascii und macht daraus HEX, wenn der 
eingegebene Wert nicht als Hex passt

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal ob ich es als ASCII oder als Hex eingebe,
er ändert es in einen Wert, der definitiv nicht
der Hex-Wert der ASCII-Eingabe ist.

Autor: DebianUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft dir das:
http://wiki.ubuntuusers.de/NetworkManager?redirect=no

probiere den Passwort unter "Edit connections" einzugeben/ändern.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau da hab ich das PW auch schon eingegeben. Dann klick ich auf OK. 
Klick ich jetzt nochmal auf Edit, steht da was anderes.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es sein, daß Ubuntu das aktive Passwort aus Sicherheitsgründen 
nicht anzeigt?

Die Passwort-Eingabemaske von Windows zeigt schließlich auch nur Punkte 
an, die noch nicht mal mit der Anzahl der Zeichen des Passwortes 
korrelieren müssen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich seh nur Punkte, dann klick ich auf "Zeichen anzeigen" und es 
zeigt so nen Hex-Wert an, der überhaupt nichts mit dem eigentlichen 
Passwort zu tun hat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich oben auf das Netzwerk-Symbol drücke, und dann auf FRITZ!Box 
WLAN 3170, versucht er es eine Minute und meldet dann "Verbindung 
getrennt, sie sind nun offline"

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem x-ten Versuch habe ich nun die Netzwerkeinstellungen (per 
Kabel) erraten und habe nun eine funktionierende Internetverbindung. 
Werde nun WICD installieren, um das WLAN einzurichten.

Autor: Tim Taylor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hattest du erfolg?

habe gerade auch probleme mit ubuntu 8.04 gehabt.

vorher: channel 13, SSID versteckt (geht nicht)
test: channel 11, SSID versteckt (geht nicht)
test: channel 13, SSID übertragen (geht nicht)
jetzt: channel 11, SSID übertragen (geht)

also selbst wenn ich die frequenzen freischalten kann, gäbe es immer 
noch probleme mit der versteckten SSID - mal schaueb ob es dafür eine 
lösung gibt.

Autor: Gast (Threadstarter) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir wars Kanal 6, also kein Problem.
Der Router wollte kein DHCP, mit einer festen IP-Adresse komme ich ins 
Netz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.