mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pony Prog Problem


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze das Pollin Board mit einem mega8535 sowie Pony Prog.
Wenn ich im Interface Setup auf Probe klicke kommt immer die 
Fehlermeldung Test failed!
Wenn ich allerdings Read Device mache, kommt die Fehlermeldung "Unknown 
Device or Device Missing -24", klicke ich dann auf Ignore ließt er den 
µC allerdings fehlerfrei.

Das mit dem Ignore drücken hab ich aus den FAQs

Q: I can't read or write AT90S1200 device. I receive the error message:
   "Device missing or unknown device -24"

A: Select "Ignore" button, if the final message is "Write succesful" you 
have a sample that
   doesn't reply to the identify command. It seems that early devices 
don't reply to this command.

Nutzen tue ich KEIN USB Adapter sondern einen etwas betagteren PC mit 
einer seriellen Schnittstelle zum programmieren.

Ich hoffe mir kann da einer weiterhelfen.

PS: Den PC nutze ich auch um meine Dbox2 über RS232 zu programmieren 
über COM1 so hab ichs auch eingestellt in Ponyprog.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was funktioniert denn nun nicht? Du sagst doch er liest ihn wenn man der 
FAQ folgt, schreibt er ihn denn jetzt nicht?

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schreiben tut er auch nicht, d.h. zum Schluss kommt die Meldung Write 
Failed.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Philipp schrieb:
>
> ich benutze das Pollin Board mit einem mega8535 sowie Pony Prog.
> Wenn ich im Interface Setup auf Probe klicke kommt immer die
> Fehlermeldung Test failed!
Dann brauchst Du garnicht weitermachen, weil es beim zugriff auf die 
Schnittstelle ein Problem gibt...

> Wenn ich allerdings Read Device mache, kommt die Fehlermeldung "Unknown
> Device or Device Missing -24", klicke ich dann auf Ignore ließt er den
> µC allerdings fehlerfrei.
Was ich stark bezweifle. Pony bildet sich vielelicht ein, den Chip zu 
lesen, macht es aber nicht.
hat er ja vorher auch drauf hingewiesen.

> Q: I can't read or write AT90S1200 device. I receive the error message:
>    "Device missing or unknown device -24"
Welchen Zusammenhang siehst Du zwischen einem AT90S1200 und Deinem 
Meag8515? Keinen...

Zu Pony: Calibrierung muß laufen, Test muß ok sagen.
Der Test sagt nur, daß er an die Schnittstelle des PC rankam und, je 
nach Programmer, daß er eine bestimmte Verbindung, die er erwartet, auch 
gefunden hat.
Ob da am anderen Ende überhaupt ein µC dranhängt, ist da völlig egal.

> Nutzen tue ich KEIN USB Adapter sondern einen etwas betagteren PC mit
> einer seriellen Schnittstelle zum programmieren.
Welche Windows-Version?
Im Gerätemanager schauen, ob die COM auf der passenden Adresse und IRQ 
steht. Auch im BIOS kontrollieren.

> PS: Den PC nutze ich auch um meine Dbox2 über RS232 zu programmieren
> über COM1 so hab ichs auch eingestellt in Ponyprog.

Dann scheint die COM ja zu passen. Voll beschaltetes 1:1 Kabel zum 
Pollin-Board benutzt? Die DBox braucht z.B. nur GND, RT, TX, das reicht 
aber für den Programmer nicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

das Kabel ist ein vollbeschaltetes, habs extra schonmal aufgemacht und 
nachgeschaut bzw. durchgemessen.
Es ist Windows XP Prof mit SP2. Im Gerätemanager hab ich eben auch 
nochmal geschaut, das scheint alles zu stimmen.
Kumpel war gerade auch nochmal da und hat mal seinen ARM angeschlossen 
und versucht zu programmieren, das ging einwandfrei, allerdings nicht 
mit Ponyprog :)
Also muss irgendwo der Fehler an der Platine liegen und der µC ist 
futsch?

Gruß
Philipp

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "ATMega8 flashen"
Arbeite den Beitrag vom 05.08.2009 11:37 Uhr mal ab.

Zusätzlich sollte natürlich die Betriebsspannung am AVR anliegen und
im PonyProg auch der richtige µC eingestellt sein.

Reinhard

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe hier gerade mal geschaut, was Pony da treibt.

Probe testet auf die Verbindung Pin 6 und Pin 7 der Programmierbuchse.
Die gibt es auf dem Pollin-Board auch laut Schaltplan.
Die richtige Buchse hast Du benutzt?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die richtige Buchse benutze ich :P

@Reinhard Richter, danke für den Link, ich setz mich gleich mal dran.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Philipp schrieb:
> Ja, die richtige Buchse benutze ich :P

Dann mach eine Brücke zwischen Pin 6 und Pin 7 Deines Kabel, dann muß 
Pony den Test mit ok beantworten. Kannst Du auch am Rechner machen zum 
Test.

Wenn Pony unter diesen Umständen nicht mit ok antwortet, hat es 
irgendein Problem mit der seriellen Schnittstelle, dann ist es völlig 
witzlos, woanders zu suchen, bevor das nicht geklärt ist.
Wenn das klappt, dann muß Probe auch ok sagen, wenn das Kabel im 
Pollin-Board steckt.

Ich habe mir extra den Schaltplan von Pollin und von der Ponyprog-Seite 
angeschaut und genau das hier ausprobiert.

Mehr testet Pony bei Probe defintiv nicht, nur diese Brücke.
Ob da ein AVR dranhängt oder garnichts, ist da völlig egal.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meinst du ich soll die Brücke am Kabel machen oder an der Buchse auf dem 
Board? Weil auf dem Board sind ja Pin 6 und Pin 7 der Buchse verbunden.

Gruß
Philipp

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn das Kabel ok ist und die Brücke (wie zu erwarten) auf dem 
Pollin-Board existiert, dann hat PonyProg irgendein Problem, auf die COM 
zuzugreifen.

Ist bei WinXP leider nicht so selten. Eigentlich sollte es eine 
Fehlermeldung geben, wenn ein anderes Programm schon auf die COM 
zugreift, das klappt aber leider nicht immer.

Ich hatte z.B. das Problem mit dem STK200-Parallelport-Prgrammer an 
meinem Notebook unter W2000.

LPT1 war ok, PonyProg meldete Fail. Grund war, daß LPT1 im BIOS auf 
0x3BC (eigentlich LPT3) stand. War im Windows richtig und auch von 
Ponyprog in seiner .ini richtig hinterlegt.
Im BIOS auf die übliche Adresse geändert und es ging..

Bei Dir braucht nur irgendein Ptogramm/Tool auf die COM zugreifen 
(Autostart, RegKey o.ä.) und schon kann Pony klemmen.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.