mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit Gleichrichter unter LTSpice


Autor: INIX (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich arbeite mich gerade in das Programm LTSpice ein und habe eine Frage, 
die mich jetzt schon ein paar Stunden beschäftigt:

Ich habe mir einen Gleichrichter zusammen geklickt, der jedoch nicht 
ganz so funktioniert, wie ich gedacht habe. Eigentlich sollte er ja, 
wenn ich eine Sinus Funktion daraufschalte, eine Sägezahnfunktion 
zurückliefern, bzw. am Ausgang anliegen. (negative Werte werden positive 
Werten). Bei mir jedoch schneidet er einfach die Signal bei negativen 
Werten ab. Woran kann das liegen?

Vielen Dank für eure Hilfe

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der funktioniert schon richtig. Du schaust dir nur die falsche Spannung 
an. Versuch's einmal mit der Spannung am Lastwiderstand (also zwischen 
dem Netz "Gleich" und dem am unteren Ende von R1)...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da das ja hier öfter auftaucht: kann mir als Nicht-LTSpice-Nutzer jemand 
verraten, woran ich bei solchen Bilder erkenne, was eigentlich zwischen 
welchen Punkten gemessen wird?

Oder sind die Darstellungen für Außenstehende eher Bilderrätsel als 
Elektronikfrage? ;-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder sind die Darstellungen für Außenstehende eher Bilderrätsel
> als Elektronikfrage?

Warum sollten die beigefügten Bilder aussagereicher als die (zumeist) 
geposteten Texte sein? Das wäre doch inkonsequent.

Leider zeigt LTspice im Schaltplan nicht die Netznamen an, sondern nur 
die vergebenen Labels (hier: "Gleich"). Sonst wären die Kurven eindeutig 
zuordenbar: V(n001) ist die Spannung von Netz 001 gegen Masse (hier 
offensichtlich die Spannung an V1) und V(gleich) ist die Spannung 
zwischen dem Netz "Gleich" gegen Masse. Da der Poster INIX die Masse an 
die AC-Quelle gehängt hat, ist die Spannung V(gleich) halt nicht die 
Spannung am Lastwiderstand.

Ein konsequenteres Setzen von Labels wäre wünschenswert.

Autor: INIX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmmm... doof von mir. klar.

.. vielen vielen Dank funktioniert bestens.

@Michael: wenn du dir das Signal einfach nur über einen knoten oder 
label anschaust, wird dir der Spannungsunterschied zu Nullpunkt als 
Referenzpunkt angezeigt.

du kannst dir aber selber den Referenzpunkt auswählen, in dem du im 
Fenster addTraces unten eine "expression" eingibst, ich habe in meinem 
Fall noch ein Label "gleich2" am unteren Zweig, unter dem widerstand, 
definiert und dann als Expression V(gleich)- V(gleich2) eingegeben. und 
vola.. es kam das raus was ich wollte.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

INIX schrieb:
> @Michael: wenn du dir das Signal einfach nur über einen knoten oder
> label anschaust, wird dir der Spannungsunterschied zu Nullpunkt als
> Referenzpunkt angezeigt.

Das ist mir soweit schon alles klar.

Was ich meine: wie erkennt man das aus dem Bild oder wäre es nptig, daß 
die Poster da wenigstens eine kurze Legende dazuschreiben, in der Art:
grün Spannung über V1
blau Spannung zwischen GND und gleich
oder so ähnlich?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: HildeK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. (amiga) schrieb:
>grün Spannung über V1
Ja, da wäre es nötig, eine Legende dazuzuschreiben, da niemand weiß, 
welches Netz n001 heißt. Es ist auf jeden Fall die Spannung zwischen 
n001 und GND.

>blau Spannung zwischen GND und gleich
Das ist selbsterklärend, denn im Bild ist die blaue Linie auch mit 
V(gleich) gekennzeichnet - also die Spannung zwischen dem Netz 'gleich' 
und GND.

Man kann auch eine Differenzsspannung messen bzw anzeigen lassen, dann 
wäre die Angabe in der Legende z.B. V(n001,n002), also zwischen den 
Netzen n001 und n002. Nur weiß man leider nicht, welchen Namen LTSpice 
welchen Netzen gibt.
Deshalb: es ist immer übersichtlicher, mit LabelNet einen Namen zu 
verbeben.

Einen Screenshot als Beispiel habe ich dir mal angehängt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.